5. mal Bronchitis dieses Jahr, was ist nur los mit mir?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

80% der Immunabwehr kommt aus dem Darm, deshalb ist auf eine intakte Darmflora zu achten. Probiotika bauen zerstörte Darmflora wieder auf es gibt sie in Kapselform in der Apotheke. Die Kapseln sollten Kulturen der/des Bifidobacterium bifidum, Lactobacillus acidophilus, Bifidobacterium longum, Lactobacillus rhamnosus, Lactobacillus casei enthalten

Probiotika sind in fermentierten Nahrungsmittel, wie milchsauer eingelegtem Gemüse (Sauerkraut), roh verzehren, enthalten.

Ebenso helfen Präparate aus Rotem Sonnenhut (Echinacin)

Kohlrabi kräftigt das Immunsystem, kurbelt die Blutbildung und den Zellstoffwechsel an.

Aminosäuren und Enzyme im Apfelessig regen die Verdauung an, fördern die Entgiftung und stärken die Darmflora. 1 EL Bio-Apfelessig in 200ml Wasser rühren und morgens auf nüchternen Magen getrunken fördert das Immunsystem.

Du musst versuchen Dein Immunsystem zu stärken, indem Du es

  1. abhärtest Wechsel von warmen und kalten Reizen (Wechselduschen)

  2. ihm ausreichend Vitamine (Obst/Gemüse) und Spurenelemente zuführst

  3. Dich viel an der frischen Luft bewegst

  4. genügend Flüssigkeit zu Dir nimmst (mind. 2 l – Tag)

  5. ihm Erholung durch genügend Schlaf gewährst

  6. und es nicht durch übermäßigen Alkoholgenuss und Rauchen schwächst

  7. Eine Handvoll Johannisbeeren deckt den Tagesbedarf an Vit. C und stärkt so die Abwehrkräfte. Die schwarzen Beeren sind dabei besonders gesund.

  8. Schüssler Salz Nr. 4 Kalium chloratum dient der Infekt Abwehr,

alle genannten Punkte brauchen Zeit bis zum Wirkungseintritt.

Unterstützen kannst Du Dein Immunsystem auch hervorragend mit Propolis-Tinktur (Apotheke) Propolis ist das Kittharz der Bienen, mit dem sie unter anderem ihren Bienenstock frei von Keimen halten. Propolis wirkt antibakteriell, antiviral, fungizid, immunstimulierend, schmerzlindernd, entzündungshemmend, wundheilend

Ebenso hilfreich ist ägyptisches Schwarzkümmelöl (kaltgepresst) googeln

Stressabbau, zur Ruhe kommen, kannst Du mit autogenem Training, der Feldenkrais Methode, Thai Chi etc. betreiben.

Ich wünsche Dir Erfolg

Ich bin auch sehr anfällig für eine Bronchitis und bin nun immer sehr vorsichtig. Ich achte auf die Kleidung und schütze die Bronchien vor Kälte (Schal u. warm halten). Wenn die Bronchitis richtig heftig ist, geht es ohne Cortison kaum. Man nimmt es ja nur über einen kurzen Zeitraum ein. Bist du bei einem Lungenarzt in Behandlung? Ihn würde ich vorziehen, da er sich auskennt. Laß dein Lungenvolumen einmal überprüfen. Bewege dich viel an der frischen Luft, aber vorsicht, wenn du schwitzt. Ein großes Blutbild - keine Ahnung, ob es was bringt.

deine erwartung medikamente wären die lösung ist grundfalsch, was der doktor mit dir vor hatte ist aber richtig. du weisst es noch nicht, aber nimmt es jetzt zur kenntnis: die abwehrkräfte werden zu 80% in darm erzeugt, deswegen ist eine wirklich gesunde ernährung unerlässlich um das immunsystem zu stärken. d. h. überwiegend fettarm pflanzlich essen, wo es geht thermisch unbehandelt (viele rohkostsalate), keine milch/produkte und noch besser keine tierische produkte. wenn du das machst, wirdst den gewaltigen unterschied spüren...

Ständig krank?

Hallo, ich war früher fast nie krank. Seit einem halben Jahr sitze ich jedoch neben einer Klassenkameradin deren Mutter im Kindergarten arbeitet. Irgendwie kriege ich jetzt ständig die ganzen fiesen Kindergarten Krankheiten... Wie kann ich mich davor schützen oder mein Immunsystem verbessern? (Nicht wegsetzen das wäre echt der letzte Ausweg :/)

...zur Frage

Ständig Müde und Kopfschmerzen könnt ihr mir helfen?

Hey ^^, ich bin Nils und bin 17 Jahre Alt.

Danke das du dir Zeit nimmst mir zu helfen. Also ich schätze es hat ca. vor einem halben Jahr angefangen, ich bin ständig Müde, kann mich nicht konzentrieren und hab dann Probleme im lösen semtlicher Aufgaben dazu kommen starke Kopfschmerzen oder Kopfdruck. Ich bin in letzter Zeit auch oft Krank und echt empfindlich auf alle möglichen Krankheiten also Blasenentzündung. Vorallem in der Schule sind diese Symptome echt nervig:/ (die Symptome treten nicht nur in der Schule auf). Ein Blutbild will mein Arzt alledrings nicht machen, da es zu Pubertäts Symptomen gehören kann. Allerdings denke ich mittlerweile das das nicht simmt . Wenn ihr noch irgendwelche Infos benötigt für eine Diagnose ich beantworte diese schnellst möglich. Vielen lieben Dank!

...zur Frage

Training + Leichte erkältung OK?

Ich hatte seit Montag ne erkältung mit n bisschen husten, schleim in der Nase u. Hals aber sonst gings mir gut. Ist jetzt auch schon deutlich besser. Nur noch Morgens n bisschen schleim in der Nase, der aber auch rausgeht (also die Nase ist nicht zu) und immer so n bisschen Räuspern am Tag. Habe auch keinen Husten und fühle mich halt echt super. Kann ich so ab Montag wieder anfangen mit Sport etc.?? Mache aktuell 5x die woche Sport (Krafttraining,Leichtathletik) , fahre 20 min fahrrad am tag und gehe so 13.000 schritte am tag. Geht das Klar oder lieber komplett auskurieren. (Habe auch Montag und Donnerstag beim Schulsport mitgemacht und bin Täglich fahrrad gefahren und es wurde nicht schlimmer)

...zur Frage

Vom Rauchen Kreislauf/Immunsystem-einsacken?

18.. Ich rauche seit etwa einem Jahr bis zu ner 7er Schachtel. Ich war davor wirklich nie krank, nichtmal husten o. schnupfen und wenn' war es nach einer gefuehlten halben h weg.. Jede Zigarette bewirkt bei mir ein art Kreislauf einsacken, sicher Ich moechte damit auffhoeren. Woran liegt das?..Ich hatte o. habe evtl. noch Asthma.. vllt. ein Zusammenhang? keiner meiner Freunde hat das.. und haha sehr gerne auch Tipps/Erfahrungen wie der Absprung klappt

...zur Frage

Kann der Körper auch ohne Medikamente gesund werden?

Guten Morgen :b

Ich frage mich, ob der Körper auch alleine mit Krankheiten fertig werden kann, ganz ohne Medikamente. Kann er das? Wofür hat man sonst ein Immunsystem? Also ich hatte letztes Jahr eine Mandelentzündung und eine Bronchitis (es wurde nicht diagnostiziert, aber ich weiß ja, wie man sich bei diesen Krankheiten fühlt) und das hat mein Körper locker ohne Medikamente weggesteckt. Na gut, das ist ja auch zimlich harmlos... Aber wie sieht es z.B mit einer Lungenentzündung oder Bauchfellentzündung aus? Könnte der Körper sowas auch ohne Medikamente gut überstehen? Und was haben die Menschen eigentlich früher gemacht? Ich meine, die hatten ja kaum bis gar keine Medikamente.

Danke schon mal....

Lg BornToLove

...zur Frage

ständig erkältet/bronchitis

Hallo liebe Leute! Bin 25 Jahre alt und seit ich denken kann oft krank. In den letzten fünf Jahren ist es allerdings extrem. Mindestens dreimal im Jahr Bronchitis und auch häufig eine verstopfte Nase. Wisst ihr, was ich für ein besseres Immunsystem tun könnte? Glg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?