5 km Rennen morgen, wie schnell ist möglich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hhm.....

2) Keine Experimente mit Nahrung (Traubenzucker, Red Bull und Gedöns). Leichte kohlenhydratreiche Kost, kurz vorm Lauf nur etwas Wasser.

3) Warmlaufen. Erst locker, nachher vielleicht ein paar Steigerungen/Strides einbauen.

4) Vor dem Start relativ weit vorne aufstellen. So dritte, vierte Reihe. Wenn eine Kurve in Sicht ist, dann am besten auf der Innenbahn^^.

5) Mit angezogener Handbremse starten. Die Leute werden links und rechts an dir vorbeizischen. Die meisten Leute starten viel zu schnell und reissen sich gegenseitig mit. Du gewinnst, wenn es dir gelingt, in der Startphase nicht so viel Pulver zu verschießen.

6) Wenn du einen Rhythmus gefunden hast, wirst du deine Pace halten und nach und nach wieder Leute einsammeln. Vielleicht findest du jemanden, der genau so läuft wie du und dem du einfach hinterher laufen kannst. Der räumt dir die Bahn frei und zieht dich mit.

7) Wenn du an Kilometer 4 vorbei bist und noch Reserven hast, kannst du ja noch etwas die Pace erhöhen. (Aber normal ist ein 5er so, dass man schon nach 500 Metern keine Reserven hat und nur noch das Ziel herbeisehnt.

8) In Zielnähe hart an der Grenze laufen, verkrampft und keuchend^^

9) Sobald du die Ziellinie sehen kannst, nur noch auf die verdammte Linie achten und alles raushauen, was geht oder nicht geht.

10) Nach der Ziellinie: Auf den Beinen bleiben, aber Oberkörper direkt herunter nehmen, notfalls auf den Knien abstützen. Tief durchatmen. Nicht auf einer Position verharren, sonst kommen besorgte Sanitäter herbeigelaufen ^^

Oh, eines hab ich noch vergessen:

1) Viel Spaß!

lauf lieber gleichmäßige zeiten. ich denke 23 Minuten sind ne gute zeit, vllt hast du am ende noch die kraft um dann noch ein bisschen schneller zu laufen :)

Ich laufe bei einem 4,2km Marathon mit und habe dort meinen Rekord bei 19 Minuten.

Ich würde es mir einteilen, wie schnell du wann läufst. Berg hoch würde ich gehen, ich bin im hochgehen und hoch"laufen" fast gleich schnell :D Berg runter kannst du dich dann laufen lassen, nur ein wenig die Beine bewegen damit du nicht hinfliegst und den Rest konstant laufen. Nicht für 100m Gas geben und dann wieder 50m gehen... das macht dich nur kaputt

Schau mal in das Buch von Galloway "5 und 10 Kilometer".

Was möchtest Du wissen?