5 Jahre eine Zahnspange getragen und jetzt schon wieder?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Retention ist die Aufgabe des Patienten. Dein Kieferorthopäde hat dir damals sicherlich erklärt, dass man die Zähne (mit einer losen Spange oder mit einem Kleberetainer) an ihrer neuen Position festhalten muss.

Wenn du keine gute Zahnzusatzversicherung hast, musst du die Kosten für eine zweite Behandlung tatsächlich selbst übernehmen. Das kann schnell auch mehr als 2'000 Euro kosten. Lass dich von mindestens zwei Kieferorthopäden beraten, wenn du wirklich was an deinen Zähnen machen lassen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch ist es. Die Krankenkassen übernehmen nur Kosten bis zum 18. Lebensjahr. Ausnahme wäre eine sehr schwere Behandlung aus Kieferchirurgie und Kieferorthopädie um ein medizinisches Problem zu behandeln.
Nach Abschluss der aktiven kieferorthopädischen Behandlung bekommt man einen Retainer. Hast du oder deine Eltern diesen abgelehnt, oder wenn du ihn nicht getragen hast, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Zähne wieder in die Ausgangslage zurückwandern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?