5 jährige ins bett bringen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lass Dir von der Mutter das Zubettgeh- undEinschlafritual des Kinded erklären und halte Dich daran.

Wenn es nicht klappt, dann sei nicht böse oder traurig, denn für das Kind ist es auch eine besondere Situation und evtl. ist es deshalb aufgedrehter als normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal ist es am wichtigsten dass du von der Mutter des Kindes zu hören bekommst, wie bei ihnen das zubett ritual abgeht. Denn dann kannst du es erstmal so machen. Ansonsten spielst du mit ddn kind so das es müde wird. Tobst rum usw. Oftmals wenn kinder tolle sachdn machdn dürfen von den babysittern, dann bekommen sie die babysitter lieb und schlafen meist auch ein.

Ich hatte mehrere male kinder beim babysitten, bei denen es hiess, dass sid vielleicht nicht einschlafen wollen, weil sie dass nicht bei fremden machen usw. Aber ich habe es trotzdem beim ersten mal sxhon geschafft das die kids geschlafen haben. :)

Mit einer 5 jährigen kannst du gut reden. Ihr sagen, dass sie nun schlafen muss und das es wichtig sei. Wenn sie morgens aufwacht ist die mutter da und sie darf mit ihr spielen. Mama schaut dann auch bei dir vorbei wenn du dann schläfst.

Kannst sie fragen, was du ihr nächstes mal mitbringen sollst, wenn sie das gut macht? Z.b. Ein so kleines haribo gummibärchen päckchen. Gibt ja so grosse haribos säcke in denen die verschiedenen gummibärchen noch in kleinen säcken abgefüllt sind. Kannst ihr so eines kaufdn aber bei dir aufbewahren und dann ihr sowas jedes mal mitbringen. Oder ihr heute eins mitbringen und sagen, wenn sie morgens wieder aufwacht und heute geschlafen hat, darf sie dieses gummibärchen essen.

Ich kann dir versichern egal mit welcher POSITIVEN ,,bestechung" du das machst die mutter ist froh das das kind eingeschlafen ist. Du musst das kind nur belohnen und dich der belohnungen auch einhalten. Und immer positiv sagen. Also nicht sagen ,,wenn du jetzt nicht schläfst kriegst du morgen auch nicht dieses gummibärchen säckchen" sondern eher ,,guck hab dir hier ein gummibärchen säckchen und wenn du es geschafft hast heute abend zu schlafen dann wartet dieses gummbärchen morgen auf dich" dann ist es auch positiv überrascht und möchte vielleicht schlafen.

Diese art von ,,bestechung" kannst du auch mit anderen dingen machen die die gerne hat. Und doch man darf das bei kindern machen wenn es nicht rüber zu erpressung geht. Also eben ,,wenn du das jetzt nicht machst kriegst du das auch nicht" sondern immer positiv das es überrascht ist und es versuchen will.

Du kannst auch sagen, dass sie auf deindm handy eine kleine folge von pipi langstrumpf angucken darf wenn sie danaxh dafür schläft.

Aber du selber sollst nicht traurig sein, wenn es nicht schläft. Letztendlich bist du wahrschdinlich das erste mal dort und das kind muss sich auch erstmal dran gewöhnen.

Ich bin selber mutter mit 19 jahren und meine tochter hat selbst bei mir schwierigkeiten zu schlafen weil sie angst hat, wenn sie schläft, dass ich dann weggehen könnte und nie wieder komme. Da helfen manchmal einfach liebe worte wie das ich nachts bei ihr vorbei gucke wenn sie schläft das ich da bleibe, dass ich die tür offen lasse und das licht brennen lasse im flur und ich da bin, das es schlafen soll, weil ich auch müde bin usw.

Wünsche dir viel glück ansonsten geniess einfach die zeit beim spielen und lass dir tolles einfallen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marlene1303
23.11.2016, 07:27

Vielen lieben dank es hat mir wirklich weiter geholfen echt super danke  👍🏻👍🏻👍🏻

0
Kommentar von nnn020422
24.11.2016, 01:18

Gerne 😊

0

Um Himmels Willen - Pillen - bloß nicht!

Du musst versuchen, das Vertrauen des Kindes zu bekommen. Mach das mit lustigen Spielchen, sei nett und freundlich, schaut Bilderbücher an und sei ruhig etwas lustig dabei - das finden Kinder cool.

Bei uns war es folgendermaßen: Sandmännchen schauen - Zähneputzen, umziehen - den Tag Revue passieren lassen, das Kind darf erzählen, was es heute gemacht hat, was ihm gut gefallen hat, was ihm gar nicht gefallen hat..... - Geschichte vorlesen/Bilderbuch anschauen bis das Kind müde ist, meistens so um 19-20 Uhr.

Dein zu betreuendes KInd hat wahrscheinlich andere Rituale und andere Zeiten, deshalb frage vorher bei der Mutter nach. Kinder brauchen Rituale, das gibt ihnen Sicherheit.

Lass dich nicht austricksen, es kann sein, dass das KInd versucht wieder aufzustehen, aufs Klo zu gehen, was trinken zu müssen.... Macht das alles vor dem Hinlegen.

Falls alles nicht klappt, lass eine beruhigende Musik-CD leise laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch es doch mal mit einem Spiel, zb Mache mit ihr eine kleine Schatzsuche und das Bett ist dann das Ziel und du kannst ihr dann ha was vorlesen😀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?