5 Hunderassen die am einfachsten zu halten sind?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Einen aus Plüsch, Hunde sind Rudeltiere und können nicht stundenlang allein bleiben, auch wegen der Blasenkapazität.

Was für den Schäferhund gilt, gilt auch für jeden anderen Hund.

Alle Hunde brauchen Pflege, da ist es auchnicht mit nem kleinen Hund getan. Du könntest dich allerdings mal im Tierheim nach einem etwas älteren Tier umsehen das dann seinen Lebensabend bei dir verbringen darf. Die brauchen nicht mehr so viel auslauf (aber auchnur auslauf, Futter, Wasser, zärtlichkeiten usw. noch so viel wie am Anfang) oder können auch garnicht mehr so weit laufen, allerdings kannst du den auchnicht den ganzen Tag zuhause lassen. Was arbeitest du denn? Vieleicht darfst du ihn ja mit zur Arbeit nehmen, der macht ja keinen großen aufstand (obwohl gut erzogene Hunde natührlich auchnicht). Wenn das nicht geht rate ich dir von einem Hund ab, du kannst einen Hund unmöglich den ganzen Tag allein lassen. Kauf dir doch Fische oder eine Katze, die sind etwas unabhäniger. Aber über diese Tiere vor anschaffung bitte genau schlau machen und nicht einfach kaufen.

Ich hab einen bolonka zwetna, haart nicht, ist kinderlieb und verhält sich anderen Hunden gegenüber sehr verträglich und sozial.Allerdings braucht er viel Aufmerksamkeit und Auslauf. Ich würde mir an deiner Stelle aber mal überlegen, ob du überhaupt genug zeit für einen Hund hast, es ist doch kein Leben für einen Hund, wenn er den ganzen Tag in der Wohnung hockt!!! LG pferdegirl

Entschuldige. kein Hund ist leicht zu pflegen geschweige denn kann er lange alleine bleiben. Ein Welpe z.B darf bis zum sechsten Lebensmonat wirkjlich nie alleine gelassen werden und dann erst bringt man es ihm langsam bei. Aber auch nie länger als 4h. Das gilt für jede Rasse.

Wenn du einen Hund haben möchtest und nicht weißt, welchen dann gehe doch einfach ins Tierheim dort gibt es genug, ist vielleicht eh besser erst einmal Erfahrung mit einem erwachsenem Hund zu machen als gleich mit einem Welpen. Informiere dich aber bitte vorher noch einmal.

Aber wie gesagt kein Hund länger alleine lassen als 4h.

Okay! Danke für Ihre Hilfe!

0

eine fällt mir ein: Wackeldackel (findet man schon mal auf Hutablagen in Autos): die sind sehr genügsam, alle anderen brauchen viel mehr Aufmerksamkeit

Du wirst schwer einen Hund finden der 8 Stunden alleine zuhause bleibt ohne das es dem Hund schadet. Unsere Mischlingshündin ist sehr pflegeleicht, selbst sie bleibt nicht länger als 4-5 Stunden alleine Zuhause.

allerdings habe ich erfahren, dass ich Ihn nicht ganze Zeit während der Arbeit Zuhause lassen kann, deshalb sehe ich mich jetzt bei einem anderen Hund um

Da kommt es nicht auf die Rasse an... Hunde wollen am besten immer jemanden um sich haben.

Egal welche Rasse es ist, ein Hund braucht die erste Zeit Daueraufsicht, im Anschluss muss er das allein sein in langsamen Schritten erlernen. Hat er das inne, sind 4 Stunden allein sein max. Kannst du das einem Hund nich bieten, lass es bitte sein.

Das ist jammerschade! Ich hätte so gerne einen Hund gehabt (an erster Stelle stand der Schäferhund danach ein golden Retriever) das wird dann wohl nichts...

1

Wenn Du einen Hund stundenlang allein lassen möchtest, dann empfehle ich wahlweise einen AIBO oder einen DARPA. Beide sind extrem pflegeleicht und können auch ganztags problemlos allein Zuhause bleiben.

Es gibt keinen Hund, den man 8 bis 9 Stunden allein lassen kann, außer die von Steiff. Entweder hast du Zeit und die Möglichkeit (mittags nach Hause fahren oder so etwas) oder eben nicht. Mit der Rasse hat das nicht so viel zu tun.

Aber wie machen das dann andere? Es gibt doch mehrere Alleinstehende die einen Hund haben und selbstverständlich arbeiten, wie machen die das dann?

0
@needspeedfrage

Andere Leute können ihren Hund mit in die Arbeit nehmen oder sehn es einfach nicht wie mies es dem kleinen geht, wenn er 8-9 Stunden allein Zuhause rumhängt.

2
@roadrunn3r

Mit zur Arbeit? Das habe ich auch noch nicht gehört!

Außer vielleicht, wenn derjenige Jäger ist!

0
@needspeedfrage

Ich kenn da keinen persönlich, der den ganzen Tag arbeiten geht und nen Hund hat. Aber sicher gibt es solche Mneschen. Wie die das machen? Ganz einfach: Sie nehmen keine Rücksicht auf den Hund und handeln quälerisch.

Ich arbeite von zu hause aus, oft 8-10 Stunden am Tag, manchmal auch nur wenige Stunden oder gar nicht, wie das bei Freiberuflern so ist.Ich kann meine Zeit frei einteilen, meine Tiere sind nicht allein, ich kann mit den Hunden raus, wann und sooft ich will. Und wenn ich doch mal nen Tag unterwegs bin, hab ich nen Hundesitter, der holt den Hund/die Hunde dann zu Mittag und bringt sie am nächsten Morgen wieder. Und der springt auch ein, wenn ich krank bin, oder ein paar Tage weg will.

2
@needspeedfrage

Ja weil das nicht viele machen aber es ist möglich. Wenn der Vorgesetzte das erlaubt und der Hund nicht stört im sinne von bellen oder anderen Sachen erlauben die das. Auf dem Bau oder in der Werkstatt ist natührlich schlecht aber so im Büro das geht.

2
@needspeedfrage

Ich kann meinen Hund mit ins Büro nehmen ;)... das gibts, zwar wirklich selten aber solche Arbeitstellen sind ein Segen für jeden Hundehalter :D

4
@roadrunn3r

ja, da gebe ich Dir recht. Ich habe auch das Glück meinen Hund mitnehmen zu können. Ich nutze es allerdings nur mal als Plan B, wenn mein Mann sich mal nicht so um den Lütten kümmern kann.

...wir bräuchten viel mehr von diesen Vorgesetzten.

4

Eben ich kenne genug Hunde die 8 Stunden alleine sind und dennoch glückliche uns ausgeglichene Hunde sind… man muss ja den Hund finanzieren können!!! Das Geld kommt ja nicht von irgendwo

0
@paulaxoxo

Eben ich kenne genug Hunde die 8 Stunden alleine sind und dennoch glückliche uns ausgeglichene Hunde sind

Diese Leute sehn nur das wedeln, wenn man nach Hause kommt... wie es im inneren des Hundes aussieht, sehn nur wenige. Allein das ein Hund 8 Stunden einhalten muss, ist eine Qual für ihn (auf Dauer kann das auch schädlich sein)...

4
@paulaxoxo

Und das haben dir die Hunde gesagt? Daß sie glücklich sind, wenn sie allein sind?

5
@paulaxoxo
Eben ich kenne genug Hunde die 8 Stunden alleine sind und dennoch glückliche uns ausgeglichene Hunde sind…

Das bezweifle ich aber sehr!!!

Woran willst du es feststellen ob diese Hunde glücklich sind???

Wahrscheinlich haben die längst resigniert, reagieren gar nicht mehr mit Spontanität und warten morgens schon, dass sie abends wieder ihre Ruhe haben... Das nennt man auch "vor sich hin vegetieren"...

4

Ich kenne genug an Leute die ihre Hunde mit zur Arbeit nehmen können. Ich selbst nehme meinen auch mit ins Büro.

Den Hunden tut ständiges allein sein einfach nicht gut, wer das nicht einsieht und seinen Hund trotzdem täglich 8-9 Stunden alleine lässt sollte sich mal genug Gedanken drüber machen ob ein Hund das richtige Haustier für einen ist!

5

Aber selbstverständlich gibt es auch für dein Problem eine Lösung: auf gar keinen Fall kauf dir einen Welpen... denn ein Welpe darf im ersten halben Lebensjahr überhaupt nicht alleine bleiben. Ein erwachsener, älterer Hund kann nach einer großzügig bemessenen Eingewöhnungszeit ca. 3 - 4 Stunden alleine bleiben...

Es ist für jeden Hund Quälerei wenn er regelmäßig länger als 5 Stunden alleine bleiben soll.

Hunderassen die leichter zu pflegen sind...

Tja, da gibt es nur die Hunde aus dieser Edel-Zuchtstätte:

STEIFF mit dem Knopf im Ohr

Was möchtest Du wissen?