5-6 mal Stuhlgang am Tag , ist das normal?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast das noch nicht lange, deshalb erst mal keine Panik. Bei Darmerkrankungen ist es aber wichtig, schnellst möglich zu handeln. Geh zum Gastroenterologen und lass dich auf Unverträglichkeiten testen. Mir wurde eine versteckte Milchzuckerunverträglichkeit zum Verhängnis. Nun habe ich das Leaky Gut Syndrom, was äusserst schwer zu behandeln ist.

danke mach ich :) so einen termin habe ich am 1,4 zur Magenspiegelung.

0

Super, dort lässt sich auch grad überprüfen ob du Laktoseintollerant bist :) gute besserung!

0

hoffendlich macht der arzt das auch weil auf der überweisung magenspiegelung steht

0
@verzweifelt2016

Bei mir wurde das bei der Magenspiegelung festgestellt. Es gibt bei Laktose 3 Varianten zum testen. Atemtest, Bluttest und bei der Magenspiegelung (wie genau weiss ich nicht, der Arzt zeigte mir ein Reagenz Glas mit blauer und weisser Flüssigkeit). Alle wurden bei mir gemacht, beim Bluttest stellt sich einfach noch raus ob es vererbt ist. Das war bei mir leider der Fall, somit geht es nie wieder weg.

0

okay Dankeschön. :) dann schauen wir mal. aber laktoseintoleranz ist auch schwer wenn man das hat oder ?

0

Nein garnicht :) es gibt alles in Laktosefrei und sehr viele Käse sind von Natur aus Laktosefrei :)

0

Ich bekomme starken Stuhlgang, wenn ich eine bestimmte Sorte Apfelschorle trinke.

Du kannst im Internet recherchieren, welche Lebensmittel die Verdauung eher fördern oder eher hemmen.

Ich würde auf jeden Fall noch mal zum Arzt gehen. Wurde schon eine Stuhlprobe genommen und untersucht?

nein noch keine stuhlprobe

0
@verzweifelt2016

Erst mal: keine Panik. Es wird sicher wieder gut. Wenn dein Darm Geräusche macht, tippe ich schon auf Lebensmittel, die ihn stark anregen. Das können Früchte, Müsli, Körner, Kohl, Hülsenfrüchte, Jogurt usw.sein. Vielleicht ist es auch eine Laktoseintoleranz? Ich würde zur Sicherheit auf jeden Fall beim Arzt nach einer Stuhluntersuchung fragen. Manchmal gibt es auch Angebote von Ernährungsberatung bei Krankenkassen oder in Drogerien. Alles Gute.

0

Führ mal ein Tagebuch, was du ißt und wann Stuhlgang ist und wann Bauchkrämpfe.

Entweder war es eine Lebensmittelvergiftung oder eine Lebensmittelunverträglichkeit.

Was möchtest Du wissen?