5-10 kg abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Diäten bringen nichts, es sei denn, man hält sich bis ans Lebensende daran. Ansonsten nimmt man langfristig gesehen durch Diäten eher zu als ab, Durch Studien bewiesen. Du könntest aber deinen Kalorienverbrauch durch Joggen ( langsam, sonst verbrauchst Du mehr Kohlenhydrate als Fett, weil die schneller verfügbar sind ) oder Walken erhöhen. Rad und Schwimmen verbrauchen verbrauchen in gleicher Zeit wesentlich weniger Kalorien, es gibt da gesicherte Tabellen.

Morgens zum Frühstück Müsli (ohne Schokolade) dazu ein Glas Milch. Zudem über den Tag verteil viel Obst essen. Fruchtsäfte und Softdrinks vermeiden. Sehr viel Wasser trinken 3-4 Liter. Mittags nur eine Kleinigkeit (Salat etc.) und abends gar nichts mehr nach 18 Uhr.

Bester Sport: Joggen Joggen Joggen. Dort nimmst du am meisten bei ab und trainierst deinen ganzen Körper.

Viel Spaß beim Abnehmen;) !

also aktiv abnehmen geschieht größtenteils durch eine gesunde ernährung. Sport ist aber wichtig am seinen kreislauf zu trainieren und zum abnehmen noch muskeln aufzubauen. joggen ist sehr gut, aber mit einem teamsport wie fußball fällt es einem oft leichter, da dies meistens mehr spaß macht ;)

Ich finde Inlineskaten super, du bist mit deinem ganzen Körper in Bewegung und straffst deinen Po und die Oberschenkel. Dazu würde ich empfehlen ab 18 gar nichts mehr zu essen oder eben auf Kohlenhydrate zu verzichten.

radfahren und gesund ernähren radfahren deswegen, da dein körper noch nicht an die belastung gewöhnt ist und es beim laufen zu schäden kommen kann nicht wundern wenn du am anfang zunimmst, da du erst muskelgeweben aufbaust und muskeln sind schwerer als fett

du solltest morgens glas wasser mit einem teellöffel apfelessig trinken

Bauchmuskeltraining! Dabei baust du Fett ab und bekommst dort richtige Muskeln! Hab jetzt schon fast ein Six Pack :)

Und welche übungen genau, wie oft und wie lang?

0

also auf jeden fall joggen .Ansonsten fallen mir nur Rad fahren,tanzen,schwimmen,skaten,.. ,ein ....

hoffe ich konnte wenigens etwas helfen ^^

5-10Kg kannst Du mit der Hardcore Variante innerhalb von1-2Wochen verlieren aber Vorsicht diese variante ist gefährlich und führt fast unweigerlich zum typischen YOYO-Efeckt..! Vorsicht, Diabetiker sollten generell keine Hardcore Diäten machen, sondern sich vielmehr an die grundlegende, sogn. Ernährungspyramide** halten, oder mit Ihrem Diabetologen über eine bessere Gewichtsreduktion sprechen..!!! **diese ist im übrigen auch für Personen gedacht welche nicht an Diabetes melitus leiden, gerade um speziell Typ-II Diabetes zu vermeiden..!

Generell gilt bei jeder Diät vorallem bei allen Hardcore Diäten, in den ersten zwei Wochen verliert man sehr schnell und sehr viel Gewicht, nur leider ist dies fast ausschliesslich Wasser was vorher im Körper angelagert wurde..! Hier dennoch diese Variante: hierzu die ersten Tage/Wochen völlig auf Zucker Süssigkeiten Knabberzeug & Alkohol verzichten..! das wird für alle die Es nicht anderst gewohnt sind, recht schwer werden, hier ist harte Disziplin gefragt..! (um besser durch zuhalten ist es sehr motivierend wenn man an seinem Kühlschrank ein par schöne Bilder "von besseren Zeiten" von sich hinhängt, so hat man immer den Anreiz weiter zu machen).. Wichtig ist dagegen: nicht zuviel Obst(dies hat zuviel Fruchtzucker) mehr Gemüse und Vollkorn Produkte(die machen satt und halten auch entsprechend länger vor)..! Ihr solltet generell diese "sch..ß low fat Produkte" gut unter die Lupe nehmen, achtet lieber darauf wieviel Kohlenhydrate ein Produkt hat das ist viel wichtiger, was nüzt ein Produkt was 0,0%Prozent Fett hat, aber dafür mehr Kohlenhydrate also Zucker den der Körper beim abnehmen gleich überhaupt nicht zusätzlich gebrauchen kann(mit Obst Gemüse und Vollkorn Produkten nehmt Ihr genug Kohlenhydrate zu Euch, mehr braucht Euer Körper zum Abnehmen nicht)..! ..besser ist es natürlich wenn Ihr dazu täglich mindest 0,5hAusdauer Sport macht zb. Mountainbike fahren aber nicht durch die Stadt uber Asphaltierte Straßen sondern richtig in die berge über Schotterpisten Bergauf mit den möglichst schwersten Gang, oder wer diese Möglichkeiten nicht hat, auf entsprechende Crosstrainer dann Purzeln die Pfunde und die ersten 14Tage 1-2kg pro Tag sind keine seltenheit(aber eben am Anfang meist nur H²O)..!!! Deshalb ist es wichtig, das wenn Ihr Euer Wunschgewicht erreicht habt, nicht gleich normal wieder drauf los esst sondern Ihr Euch dann an die Ernährungspyramide haltet, dann könnt Ihr Euer Gewicht sogar noch weiter reduzieren..! Generell gilt auch: Muskeln wiegen mehr als Fett, also nicht wundern wenn Ihr Euch an alles haltet und Ihr wieder zu nehmt, wenn´s soweit ist, habt Ihrs geschafft Muskeln verbrauchen nämlich auch Kohlenhydrate bzw. Fett wenn Sie Ruhen und gerade nix tun(also Diszipliniert bleiben lohnt sich hier auf jeden Fall)..! Ich bin kein Ernährungswissenschaftler und auch kein "Super Mager Model" ich bin 182cm groß und wog bis vor kurzem noch 115kg(nicht sehr schön)!!! ..nun bin ich endlich wieder bei meinem Idealgewicht von: 83kg..!!! wie Ihr seht Ihr braucht kein Vermögen für teure Wunderpillen aus dem Internet ausgeben, denn die helfen alle nicht (alles nur Betrüger)!!! dagegen ist die Wirkung von Apetitzüglern nicht von der Hand zu weißen, die können helfen, geht aber auch ohne..! ab einem bestimmten BMI wenn absolut nix mehr hilft, kann auch eine Magenverkleinerung den Anfang machen, aber dies bezahlen die Krankenkassen nur wenn dies Medizinisch notwendig ist(dies müssen dann Gutachter feststellen)..! Wichtig Esst niemals mehr als Ihr wirklich braucht, sonst dehnt sich Euer Magen aus und Ihr braucht dann mehr um satt zu werden..!!!

solltet Ihr Euch drotzdem unwohl oder gar schlecht fühlen(unterzuckert oder so).. dann ist es sehr ratsam immer etwas Traubenzucker dabei zu haben dieser hilft im Notfall schnell bei Unterzuckerung..! bei Heisshunger und vor jeder Mahlzeit erstmal ein großes Glas H²O trinken, es geht auch Tee ungesüßt oder so wie ich mit Süßstoff(der ganze Ernährungsschwachsinn von wegen Süßstoff; Zyclamat und Sachcharin seien schädlich, absoluter Mist, ich hab mit meinem Diabetologen gesprochen und diese meint: Süßstoff ist eine gute Alternative für alle Diabetiker und alle die bei der Ernährung auf übermäßige Kohlehydratzufur verzichten wollen), man nimmt davon auch nicht zu, sondern der Körper bekommt lediglich vom Gehirn die Info was Essen zu müssen weil Ihm mit dem Zuckerersatz vorgekaugelt wurde Kohlenhydrat reichhaltige Nahrung aufgenommen zu haben..! die Bauchspeicheldrüse schüttet Insolin aus und der Körper versuch die vermeintlichen Kohlenhydrate aufzunehmen und zu verarbeiten, da dort aber keine sind sondern nur Zuckerersatzstoff, versucht Er mit dem sogn. Heisshunger sich das zu holen was Ihm vorher vorgekaugelt wurde..!!! ..wenn Ihr dann einfach einfach Ungesüßten Joghurt, etwas Vollkornbrot oder etwas Obst esst wird Euch Euer Körper vorerst in Ruhe lassen..!

also die ernährung brauchst du nich umzustelln also in dem sinne dass du iwas spezielles essen sollt

du musst es nur so machen

iss nur wenn du wirklich hunger hast und nich aus langeweile oder heißhunger

und iss nur so viel dass du satt bist und nich vollgestopft somit kommst auf dein persönliches idealgewicht und kannst essen was du willst

natürlich mit sport zusammen

und da musst halt ausdauersport machen womit du richtig ins schwitzen kommst

joggen

radeln

usw.

Ach ja, ich bin 15, 165 cm groß und wiege zwischen 60 und 62 kg

Was möchtest Du wissen?