4ohm boxen an 8 ohm verstärker

5 Antworten

Die Boxen dürfen mehr Ohm haben als der Verstärker, dann ist aber die Leistungsverteilung falsch. Das heisst, du wirst weniger Leistung auf die Boxen kriegen, dafür wird mehr im Verstärker verbraten. Am besten nimmst du boxen mit der Ohmzahl wie dein Verstärker, denn dann hast du eine sogenannte Leistungsanpassung. Im Endeffekt hast du jetzt weniger Lautstärke bei gleichem Reglerpunkt.

Guten Morgen, eine derart ungenaue Fragestellung macht es zwar nicht einfach ihre Frage zu beantworten, aber ich möcht es dennoch probieren. Ich habe auch einen Yamaha Verstärker, den RX-V 3000 der ebenfalls mit 8Ohm angegeben wird, was in meinem Fall bedeutet, dass die Messung der Leistung an 8Ohm Widerstand durchgeführt wurde. Der Hersteller gibt jedoch in der Beschreibung weitere Werte an, in meinem Fall bis 2Ohm. Sie sollten also zuerst in ihrer Beschreibung nach Hinweisen suchen. Des Weiteren ist das Gewicht ihres Verstärkers ein gutes Indiz dafür, ob er unterschiedliche Ohm Boxen verkraftet. Wie schon ein Vorredner richtig sagte, ist das Netzteil der wichtigste Faktor. Ist ihr Verstärker also sehr schwer (über 18kg) hat er ein leistungsfähiges Netzteil integriert. Sollte ihr Yamaha eher im 12 kg Bereich liegen und zufällig die Bezeichnung RX-V 365 RX-V465 RX-V565 RX-V765 haben, würde ich es lieber lassen.

leider kann man vom Gewicht her Heutzutage auf gar nichts mehr schließen ...

.

es gibt auch Klasse D Endstufe die 12Kg wiegen und 2 x 9000W RMS an 2Ohm liefern

.

umgekehrt machen manche Hersteller Betonplatten in ihre Endstufen um eine Leistungsfähigkeit vorzutäuschen

0
@derEuml

Das Beste ist, einfach hinten drauf zu schauen...dann mindestens 30 % abziehen...mehr geh dann wohl kaum... Digital-Endstufen haben sich nun noch nicht bei normalen Verstärkern durchgesetzt...

erstmal anheben, dann mal hinten drauf schauen...hilft immer :-) und it nur ein Stecker dran...mehr als 16 mal 230 geht halt nicht :-))...egal was sonst wo draufsteht ;-)

0

Deine eigene Antwort ist richtig: im "Prinzip" geht das, aber der Verstärker muß an 4 Ohm die doppelte Leistung abgeben wie vorgesehen - das kann sowohl Box als auch Verstärker beschädigen.

Umgekehrt ist es kein Problem, 8 Ohm-Boxen an einen 4Ohm-Verstärker zu betreiben

Welcher Verstärker für JBL ES90BK Boxen?

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem guten Verstärker für die JBL ES90BK.

Könnt ihr mir einen empfehlen, der in meinem Preisrahmen (300€) für einen Verstärker liegt?

Lg, Chris

...zur Frage

Technics Receiver 6Ohm an 4Ohm - Boxen

Weiß irgendjemand genauer bezüglich Technics-Receiver bescheid.
Auf dem Receiver steht 6Ohm. Ich möchte 4 Ohm Boxen anschließen (Z = 4Ohm laut Aufdruck, R = 2,5Ohm). Raucht mir da gleich die Endstufe ab, oder ist der Aufdruck von Technics i.d.R. konservativ. Hat da jemand Erfahrungen.
Ich hab an meinem JVC auch 4 Ohm bei Aufdruck 8Ohm, allerdings nur ein Boxenpaar, selbiges gilt für den Verstärker meines Vaters. Beides funktioniert wunderbar.

Der Receiver ist ein SA-DX750. Ist der Überlastgeschützt (thermisch o. Strom) hat der Selbstdiagnose (z.B. Messen der Impedanz der Boxen)?

Ich hab schon mal bei Panasonic angefragt, aber die konnten mir nichts sagen, außer, dass das Teil nicht aus diskreten Transistoren besteht.

...zur Frage

Kann man zwei verschiedene Lautsprecher an Sterioanlage anschließen?

Hallo

Ich habe eine Anlage mit integriertem Verstärker mit 170W (4Ohm) bzw 100W (8Ohm) mit 2 Lautsprecheranschlüssen (für mind. 4 und mind. 8 Ohm). Bei dem 8Ohm Anschluss möchte ich 150Watt Boxen (8Ohm) und bei dem 4Ohm Anschluss Rechts eine mit 25W und 4Ohm anhängen. Ist das gut so oder sollte ich etwas anders machen?

Danke für alle Antworten

...zur Frage

4 Ohm und 8 Ohm Lautsprecher-Boxen kombinieren. Geht das?

Hallo.

Ich habe an meinem Verstärker (StereoAnlage) zwei Boxen mit 100 Watt und Standard-Widerstand von 4 Ohm (als " input-Widerstand steht 4-8 Ohm darauf). Habe nun noch 2 Boxen mit 90 Watt und 8 Ohm geschenkt bekommen.

Kann ich alle 4 Boxen an einen Verstärker anschließen? Wenn nicht, was müsste ich tun damit ich alle 4 Boxen anschließen kann?

Danke im voraus und Viele Grüße.

...zur Frage

Plattenspieler phonoeingang kein Ton, cdeingang schon, was ist falsch?

Hallo! Wenn ich meinen Plattenspieler ( Yamaha p300 ) ein meinen Verstärker ( Kenwood Kra5040) über den phono eingang am Verstärker anschließe, kommt kein Ton. Wenn ich den Plattenspieler jedoch am cd Eingang anschließe, kommt Ton aus den Boxen ( Jamo 8 Ohm ), jedoch nicht besonders laut. ( wahrscheinlich, weil der cd Eingang keinen Vorverstärker hat). Was mache ich falsch?

...zur Frage

Yamaha-Verstärker AX-530 schaltet bei Bass-lastigen Klängen aus (Canton CT80 Boxen)?

Moin in die Runde,

folgendes Problem: Mein Yamaha-Verstärker schaltet sich bei bass-lastigen Liedern ab, sobald ein bestimmter Lautstärkepegel (etwas über Zimmerlautstärke) überschritten wird. Kurz zuvor gibts dann noch paar hefige knack-/kratztöne aus den boxen - klingt also definitiv höchst ungesund... Zu den Specs: Boxen: Canton CT80 mit Nennbelastbarkeit 100 Watt / Musikbelastbarkeit 150 Watt jeweils @4 Ohm Verstärker: Yamaha Ax530 mit 2x110W nennleistung @ 4 ohm und 2x200 Watt Dynamikleistung jeweils @ 4 ohm Kabel: Kupfer, 4mm Durchmesser, 4-7 m Kabellänge zwischen Boxen und Verstärker

Meine Überlegungen gingen jetzt dahin, dass wohl ein Konflikt mit den unterschiedlichen Impedanzen vorliegt - kann aber ja eigentlich laut Spezifikationen nicht sein. Interessant ist auch, dass bei einer angeschlossenen Box der Schwellenwert zum Knacken und zum weiteren Abschalten deutlich höher liegt... Aber der Verstärker muss ja in diesem Fall auch gegen einen höheren Widerstand der Boxen arbeiten, womit wir wieder beim Impedanzproblem liegen... Ehrlich gesagt durchsteige ich dieses Peoblem noch nicht zu 100%

Bin daher über Ratschläge und Hinweise sehr dankbar! Danke!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?