4jähriges Kind sieht verstorbenen Vater?

5 Antworten

Ein schwieriges Thema.

Also was das Kind angeht völlig normal, dass haben alle Kinder schon immer auch ohne TV.

Was die Witwe angeht, ich glaube schon, dass es mehr zwischen Himmel und Erde gibt als wir begreifen können.

Es ist ja auch so, dass die Liebe bleibt wenn ein Mensch stirbt.

Somit bleibt eine Verbindung bestehen.

Wenn sie sich wohl fühlt während diese Dinge geschehen, dann ist es ein Geschenk.

Sollte sie Angst empfinden ist es doch sehr unwahrscheinlich das es ihr verstorbener Mann ist, denn er würde ihr ja niemals Angst machen.

Deshalb glaube ich auch nicht das dieser " Buschermann", der das Kind ängstigt der verstorbene Vater ist.

Es sei denn auch hier fühlt sich der kleine wohl bei.

Ich wünsche euch allen ganz viel Kraft.

Bei uns im Dorf in der Nähe, das hatten Bekannte mir erzählt, gab es eine Frau mit einem 1- 2 jährigen Sohn , der immer wie am Spieß schrie wenn von allein immer die Türen und Fenster im Haus auf und zu gingen. Sie ließen dann jemand kommen der sich damit auskennt, der sagte dann dass etwas herumgeht. Heute ist es ruhig in ihrem Haus. Um herauszufinden wer es sein könnte, würde ich versuchen mit der Person zu sprechen, wenn sie wirklich dein Cousin ist so sollte er auch darauf reagieren. Vielleicht kannst du auch eine Kamera aufstellen.

Einfache Erklärungen:

.) Kindliche Fantasie

.) Schlafwandelndes Kind

.) Paranoia

Wir Menschen können Anwesenheiten nicht spüren. Wir können uns einbilden etwas zu spüren, das ist Verfolgungswahn, Paranoia, nichts weiter und in dem von dir beschriebenen Maße noch nicht bedenklich.

Dass Kinder eine lebhafte Fantasie haben, muss ja nicht extra erwähnt werden. Diese Fantasie leben sie auf alle Arten aus, von Spielen, über Fantasiefreunde bis zum "sehen" bestimmter Dinge, wie dem "Buschemann".

Mein Bruder hatte in dem Alter den "Raurau" und ich den Minotaurus, vor denen wir uns gefürchtet hatten, mein kleiner Bruder eine Art Slenderman und meine Schwester ein mörderisches Stofftier, dass unter ihrem Bett lauern sollte.

Mit etwas nachfragen kann man herausfinden worin diese Angstfiguren ihren Ursprung haben und kann dem Kind helfen zu verstehen dass diese Ängste unbegründet sind.

Bei meinem großen Bruder war es ein knisterndes Baby-Alarm-Gerät (diese alten Funkgeräte), bei mir eine unheimliche Theseus-Sage, bei meinem kleinen Bruder eine Vogelscheuche und bei meiner Schwester ein tatsächliches, altes, sehr ramponiertes Stofftier.

Kleine Kinder neigen häufig zum Schlafwandeln. Das kann manchmal sehr schnell vorbei sein und wenn das Kind die geschlossene Tür nicht mag, kann es sein, dass es in der Nacht aufwacht, zur Tür läuft, sie öffnet und wieder ins Bett läuft ohne sich am nächsten Morgen daran erinnern zu können.

Alles logisch erklärbare Begebenheiten, die nichts mit Geistern zu tun haben. Diese gibt es nämlich, wie den Buschemann, auch nur in der Fantasie.

Wegen dem Buschermann machen wir uns auch nicht so große Sorgen, denn den kennt nahezu jedes Kind, auch ich. Es war nur im Zusammenhang mit ihren Erlebnissen ziemlich unheimlich. Aber danke für deine Antwort, die hat uns etwas beruhigt.

1
@BrncKrs

freut mich wenn ich helfen konnte.

Wenn sich das Haus am Land befindet und vielleicht etwas älter ist, können diese Geräusche, die wie Schritte klingen auch von Tieren wie Mäusen, Ratten, Mardern oder Siebenschläfern verursacht werden.

1

Alles logisch erklärbare Begebenheiten, die nichts mit Geistern zu tun haben. Diese gibt es nämlich, wie den Buschemann, auch nur in der Fantasie.

Lässt sich nicht mit Sicherheit sagen. Der Mensch glaubt gerne nur das, was er sieht und ist somit selten offen für neue Erfahrungen. 

0
@ponter

Neue Erfahrungen, ja gerne, hab nichts dagegen.

Aber der Nicht-Glaube an absolut erfundene und unreale Gestalten hat nichts mit Engstirnigkeit oder Mangel an Offenheit zu tun. Es lässt sich mit unerschütterlicher Sicherheit sagen dass es keine Geister gibt und nie welche gegeben hat.

Sämtliche Gesetze der Physik, Wissenschaft und Logik sprechen dagegen.

0
@Andrastor

Ja, wie schon gesagt, es gibt keine Beweise, weder dagegen noch dafür. Also müssen wir es nehmen, wie es kommt. Seit je her hält sich der Mensch für intelligent und unfehlbar und ist oft schon einem Irrtum aufgelaufen. Somit also nicht auszuschließen, dass wir eines Tages eines Besseren belehrt werden.

0
@ponter

Es sprechen viele Dinge dagegen, wie erwähnt Regeln, die von existierenden Dingen nicht gebrochen werden können und was am Meisten dagegen spricht ist die Menschliche Psyche.

Hast du auch mal an den/die Fragesteller/in und seine/ihre Angehörogen gedacht, bevor du so einen Blödsinn postest?

Man liest deutlich heraus dass sie sich Sorgen machen, vielleicht sogar Angst haben. Wie weit meinst du stehen sie vor ernsthaften Paranoia oder Angstzuständen entfernt?

Wie produktiv ist es deiner Meinung nach ihnen das Märchen zu erzählen, dass Geister nicht vollkommen ausgeschlossen wären? Dir ist schon klar, dass du mit solchen unbedachten Kommentaren Menschen ernsthaft gefährden kannst?

Du hast Recht, es gibt keine Beweise für oder dagegen, aber da die Existenz einer Sache bewiesen werden muss, nicht die Nicht-Existenz (siehe Russels Teekessel), muss man, bis Beweise vorliegen, davon ausgehen, dass es keine Geister gibt.

Ende der Diskussion!

Denke das nächste Mal besser ein wenig nach, bevor du etwas postest.

0

Hat das Sozialamt ein Recht darauf die Wohnung eines Verstorbenen zu sperren?

Meine Mutter(52,alleinerziehend, sozialhilfeempfangend,krebskrank) starb vor einigen Tagen und nun erfuhr ich(15) von Bekannten, dass unsere Wohnung in kurzer Zeit wahrscheinlich gesperrt und ausgeräumt wird, damit das Amt alles Wertvolle verkaufen kann. Nun sind dort ja auch MEINE persönlichen Dinge, wie mein Bett, mein PC und auch die Ringe meiner Mutter, die Gemälde,.... Stimmt es, dass bald unsere Möbel, unser Schmuck und so weiter verkauft wird, ohne dass ich mitreden kann?

Schöne Grüße Mohnkuchen

...zur Frage

Hochzeit: der eingeladene Cousin hat keine Freundin. Muss man in der Einladung zusätzlich vermerken,

dass er gerne mit einer weibliche Begleitung kommen darf?

Meine Mutter hat mir erzählt, dass man vor ca. 30 Jahren für sie bei der Hochzeit ihres Bruders extra einen männlichen Begleiter "gesucht" hat.

Sie war allerdings auch Brautjungfer, und allein für die Fotos im Studio brauchte sie einen Begleiter.

Kennt sich hier vlt jemand genau aus?

...zur Frage

Erfolge bei Cousins und Cousinen

Hallo, habe eine Kusine die keine Kinder hat und jetzt gestorben ist. Da keine Geschwister da sind, sollen jetzt die Cousinen und Cousins erben. Da ihr Vater schon 1964 gestorben ist, werden noch weitere Verwandte gesucht. Zu denen sie aber nie Kontakt hatte und ich die auch nicht kenne.Da sind noch nicht alle gefunden, dürften so um die sechs oder sieben sein. Jetzt ist da noch die Frau des Bruders von ihrer verstorbenen Mutter, sie leidet unter Demenz und hat einen Betreuer. Mein Bruder, der auch ein Cousin von von der Verstorbenen war, ist leider auch vor Jahren verstorben, hat aber eine Tochter. Meine Frage ist jetzt, sind nicht ausser den Cousins und Cousinen nicht auch die Tante und die Angehörigen des verstorbenen Cousins erbberechtigt. Danke schon mal im voraus.

...zur Frage

Mein Patenkind hat Badewasser geschluckt und ich bin schuld!

Hallo,

ich war gestern bei meiner besten Freundin und wir haben ihr Baby gebadet. (5 Monate alt) Er hatte auf sein Kopf Baby Shampoo und ich hab dann zu viel wasser über seinen Kopf gegossen und dann hat er einbisschen Wasser geschluckt und hat sich voll erschreckt und wir konnten Ihn dann nicht beruhigen bis er vor lauter weinen eingeschlafen ist. Er hat mir so leid getan.

Ist es schlimm wenn Baby einbisschen Badewasser schlucken , weil auf seinem Kopf war noch Shampoo drauf und vielleicht hat er auch vom Shampoo was geschluckt.

Weil dann ist er nach einer stunde aufgewacht und hat dann hat er für eine Sekunde lang so komisch geatmet und dann wieder normal und dann war er wieder gut drauf und seine mutter hat ihn gestillt und dann haben wir ihn wieder ins bett getan.

Aber ich mach mir doch sorgen, warum hat er so komisch geatmet.

...zur Frage

Mein Patenkind will nicht zu seiner Mama sondern will bei mir bleiben! Was tun?

Hi mein Patenkind Stief ist jetzt vier Jahre alt und will nicht bei seiner Mutter ins Bett gehen. Erst wenn ich dann komme und ihn ins Bett bringe Schläft er ein. Ich glaube es liegt aber nicht nur daran das sie Alleinerziehend ist mit drei Kindern (12,10 und 4) sondern auch daran das ich den Lütten fast ein halbes Jahr nur bei mir hatte als sie zum Entzug war. Dann haben wir auch den Fehler gemacht das mein Freund (Ex) mit ihr und den Kindern in einem Haus gewohnt haben ein Jahr und ich mich mehr um ihn gekümmert habe als seine Mama. Was sollen wir jetzt machen damit Melanie und ich auf Abstand gehen können da sie doch in mich verliebt ist. Wir haben gar nicht die Chance uns aus dem weg zu gehen da sie auch bei den Großen Hilfe braucht weil sie manchmal mit zwei Hyperaktiven Kindern und einem Geistig zurückgebliebenen Kind Überfordert ist. Wie sollen wir damit umgehen?
Bitte helft uns!!

...zur Frage

Haben Geister 1 Gehirn?

Wir w(15) haben uns gefragt ob Geister 1 Gehirn besitzen und wenn ja ob es dann auch durchsichtig ist oder man es erkennt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?