4=a(5-5)^2 +4?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Binom musst du nicht auflösen;

5-5=0, demach (5-5)²=0, also

4=a*0+4 <=> 4=4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DekroPlay
25.04.2016, 21:30

Man muss aber bedenken, dass die wahrscheinlich diese Gleichungen gerade wegen den binomischen Formeln machen... Dementsprechend sollte das mit dazu... :D

0
Kommentar von LunaMotte
25.04.2016, 22:10

Mein Mathedoktor prügelt uns seit zwei Jahren ein, dass immer zuerst das Binom aufzulösen ist und die Klammer weg muss, bevor wir iwas anderes mit der Gleichung machen..

0

Das ist hier nicht notwendig, da (5 - 5) Null ist.
Folglich kommt  4 = 4 heraus.
Ist das wirklich deine Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Aussage ist wahr für alle a, was genau willst du wissen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
4=a(5-5)^2 +4
4=a(0)^2+4
4=0a+4
4=4
Gleichung stimmt 👍

Natürlich könnte man auch das Binom ausmultiplizieren, halte ich aber nicht für sinnvoll.

4=a(5-5)^2+4
4=a(5-5)(5-5)+4
4=a(25-25-25+25)+4
4=a0+4
4=4

Also gleiches Ergebnis!

Ich hoffe ich konnte Dir helfen.  

Lg MacWallace👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also du hast nach der bin. Formel da hoffentlich 4=a(25-50+25)+4 zu stehen...

Ausmultiplizieren ist angesagt! (Oder Ausklammern... Verwechsle das immer ;D) 4=25a-50a+25a+4

Das ist dann 4=4 weil die Zahlen  mit a wegfallen (Addition und Subtraktion)...

Da 4 gleich 4 ist sollte die Gleichung wahr sein und schon hast du ne 1+ verdient in Mathematik :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Umformen, sodass am Ende a= da steht. Wo genau ist das Problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PCguggie
25.04.2016, 21:25

In diesem Fall müsste man durch 0 teilen.

1

Die Antwort ist "wahr".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?