450€ Job und ALG1?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn dein Vater berufstätig ist,dann bezieht ihr zusätzlich ALG - 2 vom Jobcenter,nicht ALG - 1 von der Agentur für Arbeit,dass würde er im Fall nach einer Kündigung bekommen und dann würde dein Einkommen auch nicht interessieren !

Beim ALG - 2 ist das aber anders,da bekommst du deinen Verdienst zwar auch voll auf dein Konto überwiesen,dieser wird dir aber auf deinen Bedarf angerechnet,also deinem Vater werden von deinen Leistungen dein anrechenbares Einkommen abgezogen und das musst du aus deinem Einkommen wieder zusteuern.

Verdienst du jetzt angenommen jeden Monat 450 € Brutto und bekommst diese auch auf dein Konto überwiesen,dann hast du Freibeträge auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll.

Diese werden aus dem Brutto berechnet,vom Netto theoretisch abgezogen und ergibt dann dein anrechenbares Netto,was dann ggf.noch mit anderen anrechenbaren Einkommen wie Kindergeld addiert würde und von deinem Bedarf abgezogen werden.

Das würde bei 450 € Brutto so aussehen,dass du zunächst 100 € Grundfreibetrag hast und von den übersteigenden 350 € ( 100 € - 1000 € Brutto ) noch einmal 20 % Freibetrag / 80 % werden angerechnet ( 280 € ) und noch mal von 1000 € - 1200 € Brutto,dann 10 % Freibetrag und 90 % Anrechnung.

Dir blieben dann also bei 450 € nur 170 € Freibetrag übrig,weil deinem Vater dann die 280 € anrechenbares Einkommen von deinem Bedarf abgezogen würden und diese musst du ihm dann aus deinem Einkommen geben,wenn du weiter wie bisher wohnen und verpflegt werden möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alusiah
09.11.2015, 16:42

Du hast Recht, ALG 2 ist das :) ich vertausche die beiden immer. Danke für deine Antwort, du hast mir sehr geholfen :) 

0

Was möchtest Du wissen?