450€ Basis Job welche & wie viel € abzüge?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mich würde interessieren, ob bei 450€ Basis was und wie viel abgezogen wird.

  • 3,7% Beitrag zur Rentenversicherung
  • 2% pauschale Lohnsteuer, WENN der Arbeitgeber a) pauschal besteuert und b) diese pauschale Steuer auf dich abwälzt. Ist nicht die Regel, aber kommt manchmal vor.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Akka2323 04.12.2015, 11:45

Das muss der Arbeitgeber zahlen. Du bekommst Deinen Lohn brutto für netto. 

0
kevin1905 04.12.2015, 13:01
@Akka2323

Nein der Arbeitgeber bezahlt an Lohnnebenkosten

  • 13% KV-Pauschale an die Knappschaft
  • 15% RV-Pauschale an die Knappschaft
  • 2% pauschale Lohnsteuer, wenn er nicht abwälzt und keine Besteuerung nach Lohnsteuerabzugsmerkmalen erfolgt (ELStAM).
  • Umlage und BG

Bitte kommentiere also nicht meine fachlich korrekte Antwort mit Halbwissen.

0

es wird nichts abgezogen, wenn du nicht über die grenze kommst, aufs jahr gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PiXeLFuNKY 03.12.2015, 01:22

Wird nicht irgentwie sozial Versicherung oder so abgezogen irgentwas mit sozial oder so?

0
mojo47 03.12.2015, 01:25
@PiXeLFuNKY

das ist die rentenkasse, das kannst du aber im arbeitsvertrag ablehnen.

0

Ich glaube 50 Euro und bin mir aber nicht sicher ich weiß nur was ich in meiner Ausbildung an Entgelt habe unzwar 380 Euro 450 netto (ist doch das ohne Abzüge.) Ja und dann halt meine Abzüge 70 -80 weil wegen Versicherung und so glaub ich und noch sozial Dinges und so ach keine Ahnung muss selber noch mal nachgucken :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
FindMyOwn 03.12.2015, 01:33

Netto ist das was du auf deinem Konto überwiesen bekommst.

0
AlinaBennington 03.12.2015, 02:06

Und auf 450€ Basis wird nichts abgezogen, es sei denn man arbeitet so viel das man über die 450€ im MONAT kommt.

0
mojo47 03.12.2015, 11:11
@AlinaBennington

das ist nicht gaaanz richtig. eigentlich wird es aufs jahr betrachtet. wenn du mal in einem monat mehr und in einem anderen weniger vedienst, muss nichts abgezogen werden. falls der arbeitgeber das macht und der verdienst im jahr nicht die summe x übersteigt, kann man sich das abgezogene geld über einen lohnsteuerjahresausgleich zurück holen.

0

Was möchtest Du wissen?