450 Euro Job mehr verdient?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

fakt ist: du darfst ca. 450eur (soweit ich weiß ist das nicht ganz genau exakt) verdienen, ohne das zu versteuern. wenn du pro monat mehr verdienst, musst du das versteuern.
"Ich habe letzten Monat ca. 1600 Euro beim Nebenjob verdient. Da ich dachte man darf 1 mal im Jahr die Grenze von 450 Euro überschreiten. " hab ich noch nie von gehört. wie kommst du darauf?! und dann hast du ja fast so viel verdient wie in 1/3 jahr mit jeweils 450eur/monat. wenn du das nicht versteuern würdest, hättest du das entsprechende gesetz ja ausgehebelt, weil dass man dann mehr verdient aber nicht versteuert ist ja eben nicht im sinne des erfinders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Nebenjob wird eben, einmalig, ein steuer- und sozialversicherungspflichtiger Job. Versteuert mit Steuerklasse 6.

D.h. Abmelden bei Minijob-Zentrale, Anmelden KK u.a., Abmelden KK u.a., Anmelden Minijob-Zentrale. Ist eben ein gewisser Aufwand, du hast Abzüge.

Als Hinweis: Eigentlich sollte der Hauptarbeitgeber informiert sein, aber m.W.n. bekommt er keine Rückmeldung von irgendjemanden. Nur der "Nebenjobarbeitgeber" würde bei der Abfrage der Lohnsteuerklasse mitgeteilt bekommen das es nicht der "Erstjob" ist d.h. Lohnsteuerklasse 6.

Ebenso gibt es das Arbeitszeitengesetz mit einer wöchentlicher Höchstarbeitszeit. Diese sollte auch nicht überschritten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?