45 minütiger Vortrag über Judentum!?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wir brauchen am besten einen Vortrag der 45 Minuten geht. Aber keinen Stichwortzettel am besten einen Text der solang geht oder ein paar Ideen was man machen könnte. 

Na dann macht euch doch mal an die Arbeit, oder verlangst du allen ernstes, das wir hier eine Arbeit für euch schreiben?

Eine erste Anlaufstelle wären die Wikipedia, der Zentralrat der Juden und ggf. jüdische Zeitungen bzw. deren Webseiten, um über die gegenwärtige Situation informiert zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wow. Religionslehrer aber Hauptsache nicht religiös handeln. Wasser predigen jedoch Wein trinken.

Mach eine PowerPoint Präsentation und mach das wie folgt :

Ich würde einfach folgendes machen. Fang einfach damit an was das Judentum ist. Wann es entstanden ist. Dann sagst du was in der Bibel steht im alten Testament. Dann sagst du halt woran das Judentum glaubt. Also Moses Genesis im Endeffekt. Machst dann Adam und Eva etc. Gehst weiter zu anderen wichtigen Geschichten wie Noah, Abraham, Moses. Erwähnst wichtige Feiertage, woher die kommen und warum und warum es die heute noch gibt. Erwähnst die Beschneidung bei abraham dann das mit Moses und vorher vielleicht noch die 12 Stämme Israels. ( das ist wichtig warum kommen wir gleich dazu siehe israel  )

Dann kommst du auf Jesus. Warum Jesus Laut dem Christentum Jude war, dass das Christentum aus dem Judentum so gesehen entstand ist. Warum die Juden nicht Jesus akzeptieren. Dann gehst du weiter was seit dem in Europa mit den Juden passiert ist und wie sie im arabischen reich gesehen wurden.

Dann kommst du zum 2 Weltkrieg. Verfolgung Deutschland etc. Dann kommst du zum heutigen Staat israel ( wie vorhin erwähnt was noch wichtig war die 12 Stämme israels ) warum israel da ist, wie ist es gegründet worden, warum die Juden unbedingt dieses Land haben wollen und wie das ganze heute ist. Wie viele Juden es gibt und wo die meisten sind und wie das heute mit israel aussieht.

So bekommt ihr locker eure 40 min. Lies am besten nochmal in der Bibel. Oder guck dir Filme an.

Teilt euch das einfach auf. Verweist auf ein paar Verse. Wen ihr das richtig macht bekommt ihr eine 1.

Also nochmal im Klartext : erzähl aus der Sicht der jüdischen Geschichte wie alles entstanden ist

Erzähl danach aus geschichtlicher Sicht was danach passiert ist und nochmal aus der politischen Sicht wie das ganze heute halt ist

Du hast nun genug Themen und Dinge die du nun sagen kannst.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und dir gefällt mein Vorschlag. Falls ja dann mach meine Antwort zur hilfreichsten Antwort :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Judentum hat über 613 Gebote. Wenn du jedes Gebot nimms und dazu zwei Zeilen erklärst, solltest du die Zeit erfüllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist euer Lehrer noch ganz dicht?!Ich würd das mal mit deinen Eltern besprechen und gegen diesen Lehrer vorgehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von angelinablechi
27.05.2016, 16:48

meine Eltern wissen bescheid deswegen soll ich im Internet danach schauen und ich geh ab nächstes Schuljahr in Ethik. Und meine Freundin und ich werden Montag zur Schulleiterin gehen

0

Das ist eine "Strafarbeit" ohne Sinn und Verstand.
Einfach verweigern. Sagt ihm, daß ihr dies bei der Schulleitung vortragen werdet und er sich dann rechtfertigen müßte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_j%C3%BCdischer_Feste

Unter dieser Seite hat es die wichtigsten jüdischen Feste. Dort stehen dann auch so viele Informationen, dass es locker für 45 Minuten reichen dürfte:

- John Kippur

- Sukkot

- Chanukka

- Purim

- Pessach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?