44 KM H überschritten was ist die Strafe in der Probezeit?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

160€ + Bearbeitungsgebühren von 23,50. Dazu 3 Punkte und 1 Monat Fahrverbot. Außerdem wird die Probezeit um 2 Jahre verlängert und es muss ein Aufbauseminar gemacht werden.

Crack 27.06.2013, 23:38

Korrekt. Und bei der massiven Übertretung wird sich die Bußgeldbehörde auch nicht mit fiktiven Fahrern abspeisen lassen sondern den Richtigen ermitteln.

0

Aufbauseminar, Probezeitverlängerung und zeitlich begrenztes Fahrverbot, Punkte und Bußgeld.

Siehe hier: http://www.bussgeldkataloge.de/

Sie sind außerhalb geschlossener Ortschaften 44 km/h zu schnell gefahren.

Das wird Sie voraussichtlich 160 Euro kosten. Hinzu kommen Gebühren von voraussichtlich 23,50 Euro. Außerdem 3 Punkte in Flensburg und 1 Monat Fahrverbot.

Haben Sie bereits einen Eintrag in Flensburg, der noch nicht verjährt ist, kann das zu einer höheren Geldstrafe führen !

Weil Sie noch in der Probezeit sind, werden Sie zusätzlich bestraft. Wenn dies Ihr erstes größeres Vergehen während der Probezeit ist, verlängert sich die Probezeit um 2 Jahre. Ein Aufbauseminar (kostet ca. 250 Euro) ist zu absolvieren. Die Teilnahme an allen Stunden ist Pflicht. Es kann nach dem Bußgeldbescheid viele Monate dauern, bis Sie die Aufforderung zum Seminar bekommen.

EdHaRdyZz 27.06.2013, 23:11

Was ist denn die Strafe wenn es ein Verwandter von mir auf sich zieht der seine Probezeit schon beendet hat er muss dann nur 160Euro Bußgeld 3 Punkte und 1 Monat Fahrverbot ?

0
BeatBar 27.06.2013, 23:12
@EdHaRdyZz

Wie genau soll es denn möglich sein, dass man euch glaubt, dass er, statt dir gefahren ist?

Ganz davon abgesehen, dass das rechtlich auch nicht so ok ist... ;)

0
EdHaRdyZz 27.06.2013, 23:16
@BeatBar

In dem Brief was ich bekommen habe steht ganz klar das die keinen Beweismittel haben das ich es bin deswegen kann ich auch einen bekannten dahin schicken das ist möglich.. so nun zu meiner frage wenn er es auf sich zieht würde er >Theoretisch 160Euro Bußgeld 1 Monat Fahrverbot und das wars oder ? an einem aufbau Seminar muss er nicht teilnehmen ?

0
Crack 27.06.2013, 23:37
@EdHaRdyZz

In dem Brief was ich bekommen habe steht ganz klar das die keinen Beweismittel haben

Wie sieht denn das in der Praxis aus?

Die Bußgeldbehörde macht einen Vorwurf und schreibt dazu: Wir können es nicht beweisen?

Bitte nicht so naiv sein...

1
EdHaRdyZz 27.06.2013, 23:40
@Crack

"Ausweislich der vorliegenden Beweismittel sind Sie Offensichtlich für den Verkehrsverstoß nicht antwortlich."

0
Crack 27.06.2013, 23:43
@EdHaRdyZz

Bist Du denn der Halter des KFZ?

Wenn nicht dann ist der Brief ja auch nicht an Dich gerichtet und der Halter wird als Fahrer ausgeschlossen.

Wenn Du aber Halter des KFZ bist dann geht die Bußgeldbehörde wohl fälschlicherweise [aber glücklicherweise für Dich] davon aus das Du nicht der Fahrer sein kannst. Dann lasse sie in dem Glauben und halte die Füße still.

Ist das ein Anhörungsbogen oder ein Zeugenfragebogen?

0
EdHaRdyZz 27.06.2013, 23:45
@Crack

Zeugenbefragung

Hast du Skype Facebook oder so ?

0
Crack 28.06.2013, 00:00
@EdHaRdyZz

Facebook? Bin ich wahnsinnig? ;)

Du bist also Halter des KFZ und hast einen Zeugenfragebogen erhalten.

Bei hohen Verstößen gleicht die Bußgeldbehörde gern schon mal im Vorfeld ab ob der Halter auch der Fahrer sein kann. Und da hat sie sich hier wohl geirrt. Demnach passt wohl Dein Blitzerfoto nicht zu den Daten, kann sein das das Alter falsch eingeschätzt wird o.ä.

Das kann ein Vorteil sein den Du nutzen solltest. Beantworte den Zeugenfragebogen nicht, das verschafft noch ein paar Tage Zeit. Die Bußgeldbehörde wird natürlich weiter ermitteln, auch ein Hausbesuch ist nicht auszuschließen - dann solltest Du natürlich nicht die Tür öffnen.

Wenn Du es schaffst das die Bußgeldbehörde Dich ab Tattag gerechnet 3 Monate lang nicht als Fahrer ermittelt dann ist die Sache verjährt.

0
EdHaRdyZz 28.06.2013, 00:09
@Crack

Also ich bin der Halter des KFZ und habe eine Zeugenbefragungen. Wie genau soll ich jetzt vorgehen? soll zu diesem Brief Antworten Ja oder nein und was genau wird danach passieren? Machen die auch Hausbesuche ? Wie viele Briefe schicken die im nach hinnein ?

wenn ich es 3 Monate lang schaffe das die mich nicht als Fahrer ermitteln dann bin ich befreit

0
Crack 28.06.2013, 00:20
@EdHaRdyZz

Wie ich geschrieben habe, Füße still halten und die Bußgeldbehörde machen lassen. Die sind offensichtlich der Meinung das Du nicht der Fahrer bist. Wenn Du jetzt irgendwas schreibst dann machst Du sehr wahrscheinlich mehr Fehler als wenn Du gar nicht antwortest.

Ich würde nicht antworten. Gut möglich das mal Polizei oder Ordnungsamt bei Dir zu Hause vorbei schaut, andererseits wissen sie aber nicht wo sie suchen sollen wenn sie Dich als Fahrer ausschließen.

Vielleicht kommt noch einmal eine Aufforderung den Fahrer zu benennen, aber auch dann solltest Du nicht antworten.

0
EdHaRdyZz 28.06.2013, 00:24
@Crack

Okay ich versuche mal mein Glück danke ihnen :)

0
EdHaRdyZz 28.06.2013, 00:32
@EdHaRdyZz

noch eine Frage ich habe vor mir im Juli einen neuen Wagen zu zulegen hat es darauf Einfluss ?

0
Crack 28.06.2013, 07:56
@EdHaRdyZz

Nein.

Du bekommst ja hier max. ein Fahrverbot von 1 Monat, das hat mit einem neuen Auto nur bedingt zu tun.

0
Franticek 28.06.2013, 01:44

Weil Sie noch in der Probezeit sind, werden Sie zusätzlich bestraft.

Der Rest ist zwar OK, aber dieser Satz ist grundsätzlich falsch. Probezeitmaßnahmen sind KEINE Strafen, auch wenn es von den meisten so empfunden wird. Hier irrt der Betreiber dieseer Seiten.

0

Und ein Monat Fahrverbot. Da du aber noch in der Probezeit bist, kann da noch mehr nachkommen.

EdHaRdyZz 27.06.2013, 23:08

In meiner Versicherung habe ich Rechtsschutz und ich arbeite auch habe irgendwas darüber gelesen das die mir dann den Führerschein eine spätere Zeit dann wegnehmen brauche ich dafür einen Anwalt ?

0
Oldie01 27.06.2013, 23:12
@EdHaRdyZz

Wenn der Lappen das erste mal weg geht dann hat man einen Zeitraum von 3 Monaten um ihn abzugeben. Anwalt ist unnötig außerdem übernehmen nicht alle Rechtschutzversicherungen die Kosten bei Bußgeldverfahren. Vertrag prüfen!

0
EdHaRdyZz 27.06.2013, 23:19
@Oldie01

Geld ist kein Problem... ich will nur nicht das die Probezeit verlängert wird und das ich kein Fahrverbot bekomme

0
Crack 27.06.2013, 23:40
@Oldie01

Der Zeitraum beträgt 4 Monate, gerechnet ab Rechtskraft des [noch kommenden] Bußgeldbescheids.

0

Oh Mann, wie bekommt man sowas hin? Anfänger...

In der Probezeit kommt da noch ne kostenpflichtige Nachschulung hinterher. Alles Kuschelpädagogik, so Leuten sollten se gleich den FS auf Lebenszeit abnehmen...

Den entsprechenden Strafkatalog findet man meines Wissens nach via Google...

Ich pers. bin für Führerscheinentzug für eine Zeit, entsprechendes Bußgeld und eine Seminar...

Für Raserei kann die Strafe nicht hoch genug sein.

dein auto ist einfach nicht schnell genug.......fahrverbot

Was möchtest Du wissen?