§42a Absatz 3 Waffg

8 Antworten

du musst das gesetz nicht nur für dich auslegen sondern im gesamten betrachten.auch sportschützen müssen waffen in futteral getrennt von munition mitführen und dürfen sie nur am schießstand einsetzen.ein jäger darf genauso nur im jagdrevier mit geladener waffe unterwegs sein.sobald er es verlässt muss waffe entladen in halter oder futteral sein.folgedessen darfst du nicht mit deiner softair in der öffendlichkeit rumlaufen

Meist sind Airsoftwaffen Nachbildungen von echten Schusswaffen und, ebenso wie Modellwaffen, kaum von diesen zu unterscheiden. Sie unterliegen deshalb als Anscheinswaffen besonderen Bestimmungen im deutschen Waffenrecht: Sie dürfen nicht in der Öffentlichkeit geführt werden.[1] Wer entgegen dem Verbot eine Anscheinswaffe führt, begeht eine Ordnungswidrigkeit.[2] Ein Transport von Anscheinswaffen, zum Beispiel vom Händler zur eigenen Wohnung oder von der eigenen Wohnung zur Schießstätte, ist nur in einem „verschlossenen Behältnis“ erlaubt.[3]

Lies dir mal den gesamten Paragraphen richtig durch. Die Ausnahme vom Führungsverbot nach § 42a Abs. 2 Nr. 3 WaffG gilt nur für Messer sowie Hieb- und Stosswaffen, aber nicht für Anscheinswaffen.

Absatz 1 gilt nicht ... 3. für das Führen der Gegenstände nach Absatz 1 Nr. 2 und 3, sofern ein berechtigtes Interesse vorliegt.

http://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__42a.html

53

Korrekt! Das Gesetz ist nun mal kein Rosinenbrötchen, wo man sich die Rosinen rauspicken kann ;-)

0

Ist es verboten DIESES scharfe Messer zu führen?

Ich bezweifel, dass das Führen eines Messers allgemein wirklich verboten ist, auch wenn viele es gerne so hätten. Ich bin 3/2 erwachsen und habe unter Anderem jahrelang Kampfsport gemacht. Ich sehe in einem Ast und meinem Fingernagel, wenn ich ihn mal nicht schneide, eine ebenfalls gefährliche Waffe. Was ich sagen will, ich lache über so ein Messer, das haben wir früher "Zahnstocher" genannt.

Und wie es bei Paragraphen so ist, sagen sie nur was verboten ist, aber nicht eindeutig, was jetzt erlaubt ist. Ich finde es eindeutig. Die Klinge ist weniger als 12cm^^😄

Ich will jetzt einfach wissen, ob ich das Messer mit raus nehmen darf oder ob die Polizei es kassieren würde. Also es würde auch keiner zu sehen bekommen (vorher stech ich die Augen mit den Fingern aus oder lauf einfach weg) , aber es würde sich eben wie ein "Taschenmesser" besagt in meiner Hosentasche oder Gürtel befinden. Und dann kann ich unterwegs immer meine Brötchen schmieren?

Werdet bitte nicht persönlich, ihr kennt mich nicht, und bleibt bei Fakten, Danke schonmal

Das Taschenmesser hat einen ergonomischen Griff aus Aluminium mit einem Riffeldesign und eine Daumenauflage, die sich bis in den Klingenansatz hin verlängert. Die Klinge arretiert im Lock-Back Verfahren (Rückenverriegelung) und ist schwarz beschichtet. Im Lieferumfang ist ein solider Metallclip enthalten.

Führverbot § 42 a WaffG

Unter das Führverbot (Führen in der Öffentlichkeit) fallen folgende Gegenstände:

  1. Anscheinswaffen,
  2. Hieb- und Stoßwaffen nach Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 2 Nr. 1.1 oder
  3. Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cmHieb- und Stoßwaffen (Kampfmesser, Einhandmesser, feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm, Teleskopschlagstöcke)

Es gelten folgende Ausnahmen

a) für die Verwendung bei Foto-, Film- oder Fernsehaufnahmen oder Theateraufführungen

b) für den Transport in einem verschlossenen Behältnis

c) für das Führen der Gegenstände nach Absatz 1 und 2, sofern ein berechtigtes Interesse vorliegt (Beispiele: Brauchtumspflege, Berufsausübung, Sport wie Jagd, Fischerei usw. oder allgemein anerkannter Zweck)

...zur Frage

Dekowaffe für Fotoshooting in der Öffentlichkeit erlaubt?

Hallo,

ich betreibe als Hobby u.a. Reenactment und möchte mir von meinem Weihnachtsgeld einen Deko-K 98 kaufen und damit auch irgendwann mal ein Fotoshooting machen. Ich habe auch eine Wehrmachtsuniform, alles natürlich ohne verbotene Abzeichen nach § 86a. Nun ist die Frage wie sowas in der Öffentlichkeit gehandhabt wird. Im § 42a steht ja folgendes:

1) Es ist verboten 1. Anscheinswaffen, 2. Hieb- und Stoßwaffen nach Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 2 Nr. 1.1 oder 3. Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm zu führen. (2) Absatz 1 gilt nicht 1. für die Verwendung bei Foto-, Film- oder Fernsehaufnahmen oder Theateraufführungen, 2. für den Transport in einem verschlossenen Behältnis, 3. für das Führen der Gegenstände nach Absatz 1 Nr. 2 und 3, sofern ein berechtigtes Interesse vorliegt.

Demnach dürfte es ja für mein Shooting erlaubt sein. Selbstverständlich werde ich auf dem Weg dorthin den Karabiner im Karton lassen und erst vor Ort auspacken. Die Kulisse soll ein Waldstück bilden das nur wenige Minuten von mir entfernt und abgesehen von ein paar Spaziergängern unbesucht ist.

Gruß

...zur Frage

Illegaler Waffenbesitz, was tun?

Hallo, bitte die frage nur beantworten wenn ihr selber Ahnung davon habt und wisst wovon ihr sprecht! also es geht um folgendes: im rahmen eines schulprojektes mit dem Thema "wie wird sich der IS bis 2025 entwickeln" haben ich und meine gruppe (5 Personen) einen kleinen film zu dem Thema gedreht. wir wollten auch einige gestellte kampfszenen in den film einbringen, deshalb sind wir hinter unserer schule auf eine kleine wiese gegangen wo drum herum fast keiner wohnt und wo gelegentlich nur paar Hunde mit ihren herrchen lang laufen. dort haben wir uns verkleidet (z.bsp. SEK-köstum oder ich und ein anderer waren als IS typen verkleidet also hatten wir so sturm Masken und Sonnenbrillen) und haben noch einige fake-waffen und soft-air Pistolen mitgenommen, keine davon hatte mehr als 0,5 joule und eine waffe war sogar ein reiner karnevals-Artikel also nicht mal schussfähig. zudem hatten wir keine soft-air kugeln dabei und haben auch mit den waffen keine schüsse abgegeben. jedenfalls haben wir dann die Szenen gedreht als plötzlich ein Polizei wagen vorfährt. die beamten haben alle waffen eingesammelt und jeweils aufgeschrieben welche waffe wem gehört, zudem haben sie von jedem name und Adresse aufgenommen. die beamten meinten es wäre halb so schlimm und sie würden nur überprüfen ob die waffen legal sind oder ob sie "frisiert" sind also ob sie irgendwie mehr als 0,5 joule schießen (mit heißgas etc.) dann meinten sie noch, dass wir, wenn die waffen legal sind bald post bekommen würden, dass die waffen abholbereit auf dem Präsidium liegen. wir fanden das alles eher lustig und die beamten glaube ich auch. aber jetzt haben wir alle 5 einen brief bekommen der besagt: "Durchführung des Waffengesetztes (WaffG) Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens Anhörung gemäß § 55 Ordnungswidrigkeitsgesetz (OWiG) Sehr geehrter Herr ... Ihnen wird zur Last gelegt, am ......-2015 folgende Ordnungswidrigkeit begangen zu haben: Führen einer Anscheinswaffe entgegen des Verbots des Führens bestimmter Gegenstände Angewendete Vorschriften: § 44 a Abs. 1 Nr. 1 WaffG i.V.m. § 53 Abs. 1 Nr. 21 a WaffG" danach steht da noch, dass wir uns innerhalb von 2 Wochen dazu äußern können und anbei liegt noch ein Formular in dem wir uns zu der Anschuldigung äußern können. meine frage ist jetzt: haben wir diese Ordnungswidrigkeit begangen? weil alle waffen hatten unter 0,5 joule, wir haben niemanden belästigt oder mit den waffen geschossen, außerdem war klar zu erkennen dass wir verkleidet waren!

...zur Frage

Kleiner Waffenschein mit 17?

Hallo zusammen,

ein kleiner Waffenschein kann ja bekanntlich erst ab dem vollendeten 18. Lebensjahr beantragt werden ( WaffG § 4, Absatz 1, Nr. 1). Allerdings steht im WaffG § 3, Absatz 1 folgendes:

,,Die zuständige Behörde kann für Kinder und Jugendliche allgemein oder für den Einzelfall Ausnahmen von Alterserfordernissen zulassen, wenn besondere Gründe vorliegen und öffentliche Interessen nicht entgegenstehen."

Wie kann man dies interpretieren? Könnte man unter besonderen Umständen bereits mit 17 Jahren einen Kleinen Waffenschein beantragen, oder zumindest eine Erlaubnis bekommen, Schreckschusswaffen zu erwerben?

...zur Frage

Ist Softair ein Sport oder nicht?

Ist Softair ein Sport oder nicht?

...zur Frage

Gilt §183 (Exhibitionistische Handlungen) nur für Männer?

Ich bin grade per Zufall auf §183 StGB gestoßen, bei dem es in Absatz 1 heißt:

"Ein Mann, der eine andere Person durch eine exhibitionistische Handlung belästigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft."

Von Frauen ist überhaupt nur in Absatz 4 und damit auch 3 die Rede. Heißt das, das Absatz 1 und 2 nur für Männer gelten?

Hier zum Nachlesen:

https://dejure.org/gesetze/StGB/183.html

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?