400,euro job und pflegestufe 3 rollstuhlfahrerin?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei Pflegestufe drei sind in der Regel die Beeinträchtigungen so stark, dass ansich keiner beruflichen Tätigkeit mehr nach gegeangen werden kann.

Auf den Rollstuhl ( auch E  - Rollstuhl) angewiesen zu sein bedingt an sich alleine keine Pflegestufe drei. Da zu müssen ganz andere Beeinträchtigungen vorliegen. Und mit diesen Beeinträchtigungen könntest du keine beruflichen Tätigkeiten mehr ausführen.

Grundsätzlich kann jeder Pflegebedürftige berufliche Tätigkeiten ausüben, die er seinen Beeinträchtigungen entsprechend noch erbringen  kann.

Und dass du Pflegestufe drei haben willst, nur da du auf den Rollstuhl angewiesen bist, kann ich mir nicht vorstellen.

Grüße von einem ehemaligen MDK Gutachter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pflegestufe 3 bekommt man eigentlich nur, wenn man mindestens 5 Stunden am Tag auf eine Pflege angewiesen ist.

Ich kann mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass ein Patient mit dieser Pflegestufe arbeiten darf, das ist nicht vorgesehen.

Im allgemeinen sind diese Patienten bettlägrig und äußerst pflegebedürftig und nicht in der Lage, einer Tätigkeit nachzugehen.

Erkundige Dich mal bei der Krankenkasse, kann allerdings sein, dass Du dann nur noch Pflegestufe II bekommst. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Pflegegeld dient auch dazu, dass pflegebedürftige Menschen am Leben Teilhabe erleben können. Arbeit gehört dazu.

Ruf die Pflegekasse an, sie können es dir genau erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?