400er Leitung aber nur 40 Mbps im Download?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten


In der Regel erfolgt die Angabe in Kilobit/s (400.000 kbit/s)

Ist mit "400er Leitung" ein zugesagter, möglicher Datendurchsatz im Download von 400 Mbps (Megabit pro Sekunde) gemeint? Dann wäre es tatsächlich bissl langsam. Kurzzeitig kann das passieren und der Anbieter sichert sich in der Regel ab, indem er Nichtverfügbarkeitszeiten pro Jahr in den AGB festlegt.

Ansonsten kann auch ein eventuell genutztes WLAN dafür verantwortlich sein, dass es so langsam im Datendurchsatz ist. Einfach mal mit Netzwerkkabel direkt am Router angeschlossen prüfen.

Wenn es nicht die richtige Angabe für 400 Mbps Datendurchsatz ist, dann mal genau angeben oder selbst korrekt umrechnen (1 Byte = 8 Bit, alles andere mit Faktor 1024).


Nachtrag:

Großes "B" oder kleines "b" in der Angabe Mbps / MBps der Geschwindigkeit sind entscheidend. Byte oder Bit.


400mbit? Dividiere durch 8 für Megabyte und du kommst auf 50. Verlust durch Wlan etc. und 40 Mbps ist ein guter wert. 

400er Leitung = 50MBps.

Du bekommst 10MB weniger, das sollte kaum auffallen bei alltäglichen Dingen wie Videostreaming, Spielen oder Voice-Over-IP.
Wo bemerkst du denn einen Unterschied?

Source: https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=bit+zu+byte

Was möchtest Du wissen?