40.000kw/h PRO Monat Gasverbrauch als Abrechnungsgrundlage?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

man sollte vielleicht den Verbrauch ein paar Monate beobachten und dann anhand eines Haushaltsprofils den Jahresverbrauch ermitteln. Einfach eine gewissen Zeit lang den Verbrauch monatlich ablsen. Achtung bei Gas, auf keinen Fall den Monatsverbrauch mal 12 nehmen, da logischerweise der  Verbrauch in den Wintermonaten deutlich höher ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur am Rande: Der Energieverbrauch hat die Einheit kWh (Kilowattstunden), nicht kW/h, die Leistung (kW) wird mit der Betriebszeit multipliziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEin das kann nicht sein, ruf beim örtlichen Versorgen an und frag nach wie die darauf kommen. Wir hatten auch mal so eine überhöhte Abschlafsforderung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mia1286
03.05.2016, 12:40

Puuh, da bin ich beruhigt- ich muss ehrlich sagen, dass ich mich damit auch vorher wirklich Null auskannte...ich hab mir nun das Ein oder Andere abgelesen, aber bei dem Schreiben wurde mir doch schon Angst uns Bange. DAnke :)

1

Was möchtest Du wissen?