40.000 Euro budget. welches Auto würdet ihr euch holen?

17 Antworten

einen älteren Japaner, oder einen älteren Audi, oder... - was so im Moment in der Preisklasse etwa um 1500 Euro mit etwa 18-24 Monaten TÜV zu bekommen ist. Alter also grob um die 15 Jahre.

So eine Karre bekommt man (mit etwas Glück und gepaart mit etwas Sachverstand beim Kauf) auch nochmal mit vertretbarem Aufwand durch den nächsten TÜV und kann sie somit etwa knapp 4 Jahre nutzen. Ob man danach noch mal in den TÜV investiert oder die Schüssel in Zahlung gibt für ein vergleichbares Autoprojekt (nur dann 4 Jahre jünger), hängt vom Einzelfall ab.

So, bei Kaufpreis = 1500 Euro + 1x TÜV sobald fällig = 500 Euro machen das etwa 2000 Euro für 4 Jahre automobile Mobilität. Von 40.000 Euro bekommt man das 20x gemacht, und das reicht für 80 Jahre - sollte wohl reichen.   

Das kann man pauschal nicht sagen. es kommt drauf an was du willst. Bei der Fahrzeugklasse angefangen: Kleinwagen/ Kombi/ Limousine/ Cabrio... des weiteren die Frage ob es dir eher um einen ziemlich neues Fahrzeug geht oder ob dir auch ältere Autos zusagen würden. Dann noch die Frage was dir wichtig ist: Leistung, Ausstattung, wie schon gesagt "neues Fahrzeug" ? Sehr wichtig ist noch dein monatliches Budget für den Unterhalt. Für mich persönlich würde zum Beispiel ein Audi A5 in Frage kommen, da ich diesen elegant finde, er hat ausreichend Leistung je nach motorisierung und der unterhalt ist überschaubar. Aber was du im Endeffekt haben willst, kannst nur du wissen:)

Kein anderes als das, das ich schon besitze: Ich würde meinen Mercedes C180, Baujahr 1997, in den absoluten Neuzustand versetzen lassen. 

Er ist für mich das einzige für mich akzeptable Fahrzeug, ich hänge sehr an ihm & betrachte ihn inzwischen, so blöd es vllt. auch klingt, als absoluten Kumpel, vielleicht auf Lebenszeit. Ich glaube, ich würde weinen, wenn ich mich von ihm trennen müsste. Wir haben so viel durchgemacht, das Auto erzählt eine Geschichte nach der anderen.

Kein anderes Fahrzeug hat mich angesprochen, seit ich die C-Klasse besitze. Ganz im Gegenteil: Jedes andere Auto, das ihn theorethisch hätte ersetzen können, hat sich als nicht akzeptabel für mich und Fremdkörper erwiesen & sogar ein nach einem Unfallschaden für die Dauer der Reparatur als Ersatz und Winterauto-Lösung angeschaffter, in etwa gleichwertiger und sogar mit dem selben Motor ausgerüstete Mercedes C180 von 1993 war mir so fremd und schon auf der ersten Fahrt irgendwie total unsympathisch, dass ich es nicht ausgehalten habe, damit zu fahren -----> das Auto war an sich tadellos, aber ich lehnte es innerlich total ab. 

So war ich unendlich froh, als ich meinen wieder hergestellten "Grünen", den ich über den Winter eigentlich schonen wollte, bestiegen & angelassen habe. 

Ich weis nicht was deine Wünsche und Anforderungen an das Auto sind, daher meine Empfehlungen als Dipl-Ing (Fahrzeugbau):

Marken:

  • Ford
  • BMW
  • Mercedes-Benz

Subaru ist auch recht gut.

Wenn du ein Prolo  bist und ein prolliges Auto willst, wirst du mit meinen Empfehlungen sowieso nichts anfangen können.

Nr 1:

Ford Mondeo Vignale

Ein Business-Auto mit Luxusausstattung, modernen, sparsamen Motor mit bis zu 180PS. Entweder als Ecoboost (Benziner) oder Commonrail-TwinTurbo-Diesel. 

Nr2: BMW 5er-Reihe

Auch ein Business Auto, kaum prollig, gibts mit Unterschiedlich starker Motorisierung. Ausstattung ist Top, jedoch bekommst du den Ford um 40000€ neu - den 5er BMW wahrscheinlich nicht

Ich habe mir einen MAZDA CX 6 mit Sonderausstattung gekauft. Listenpreis 43 500.--€. 175 PS. Das Fahrzeug bietet mir alles was ich brauche.

Zuvor hatte ich einen MAZDA 6 Kombi Diesel, den ich 9 Jahre lang fuhr. Mit diesem Fahrzeug hatte ich in all den Jahren keinerlei Probleme.

Zuvor hatte ich BMW, VW gefahren. Was mir der MAZDA CX 6 an Ausstattung bietet, dafür bekomme ich keinen deutschen Mittelklassewagen zu diesem Preis. Hatte mich vor dem Kauf auch über andere, deutsche Modelle umgeschaut. Alleine die Extras hätten den Preis ordentlich in die Höhe getrieben.

Ich bekam 26,5% Nachlass vom Händler auf den Listenpreis. Kostenlose Zulassung. Ein Erste Hilfe Packet und einen Regenschirm kostenlos.

1

Da wäre ich mir gar nicht so sicher. Ich würde sagen einen Subaru BRZ (gibts mit etwas suchen welche für ~13k) und einen Subaru WRX STI von 2015 (gibts auch schon so ab ~22k). Die restlichen 5000€ würde ich wohl einfach in Tuning stecken.

Was möchtest Du wissen?