400 Volt Verlängerung

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kommt auf den Leitungsquerschnitt an und die Leistung, die darüber geht. Ich denke, wenn du 6 oder 8 quadrat mm nimmst, dann sollte es kein Problem sein, damit 380V zu verlängern. Die genauen VDE Vorschriften habe ich allerdings nicht mehr im Kopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist pauschal gesagt gar kein Problem, auch längere Wege. Das Kabel muß aber den entsprechenden Querschnitt aufweisen, sonst könnte es etwas warm werden bzw fliegen dann laufend die Sicherungen. Es ist also von den Verbrauchern abhängig, die da dran hängen. Von einem Standart ausgangen, 400V=Drehstrom, wahrscheinlich 16A abgesichert pro Phase, ausgegangen von 16 A max. kurzzeitiger Belastung und 50mtr. sollte das Kabel , genauer die Adern, schon 4-6 qmm stark sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ein flexibles Verlängerungskabel meinst, kann es bei höheren Anschlusswerten kritisch werden.

Bei nur 5x1,5² hättest du ca. 0,6 Ohm Leitungswiderstand und bei höherer Last einige 10 Watt Verlust und ein paar Prozent Spannungsabfall.

Bei 5x2,5² hast du ca. 7 mOhm/m Leitungswiderstand.

Vielleicht hilft dir das weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Computermagic
04.09.2007, 11:23

Vielen Dank für die vielen netten Antworten!!

Nun, ich will eine Wippsäge mit ca. 4000 Watt anhängen, und müsste einen Weg von ca. 50 Metern überbrücken. Soll über ein flexibles Kabel geschehen, wie ich es im Baumarkt finde. Sind Probleme zu erwarten?

Herzlichen Dank für die nette Mühe, die Ihr Euch macht ;-)

Arthur

0

Was möchtest Du wissen?