400 volt spannung in normaler steckdose o.o

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die LEG ist dafür zuständig, dass die Elektroinstallation in den Wohnungen vorschriftsmässig ist. Andernfalls muss sie Schadenersatz leisten. Macht sie das nicht freiwillig, brauchst Du einen Anwalt.

hast du die wohnung neu übernommen? dann ist es vom vermieter schon grob ahrlässig, dass er vor deinem einzug die installation nicht überprüft hat. ich mache das bei meinen wohnungen immer bei mieterwechsel. sowohl elektro, als auch heizungs und sanitärinstallation werden dann unter die lupe genommen. wenn du also nicht selbst an der installation herumgebastelt hast, ist der vermieter schadenersatzpflichtig. ob er freiwillig zahlt ist aber fraglich. er muss froh sein, dass nichts schlimmeres passiert ist. das hätte auch einen wohnungsbrand geben können.

Das ist an einer Schukosteckdose nicht möglich, da können keine 400V drauf sein. Von daher werden die wohl eher nicht zahlen.

Es waren zwei elektriker bei mir mit mäßgeräten, sie waren selber überrascht das es eine 400 volt spannung ist.

0

natürlich kann das sein. wenn du den n an die zweite phase anschließt, hast du 400 V

0
@flirtheaven

Wenn man das mutwillig macht kann das sein, allerdings fragt man sich wer sowas macht? Da muß ja dann ein Laie am Sicherungskasten gespielt haben.

0

Was möchtest Du wissen?