400 Euro Pizzalieferant -> Versicherung, privaten PKW dienstl. nutzen

9 Antworten

Du kannst mit deinem Arbeitgeber zusätzlich ein km-Geld pro gefahrenen Kilometer vereinbaren 0,30 € wäre da angebracht. Damit ist seine Haftung ausgeschlossen.

Das ändert aber nichts daran, dass deine Mutter Ärger mit ihrer Versicherung bekommen könnte, wenn du als "eingetragener Mitfahrer" das Fahrzeug gewerblich nutzst

Am Besten fragst du unverbindlich bei der Versicherung an . dann gehst du auf Nummer sicher. . Rufe einfach an und frage wie das so ist wenn eine andere Person als der Versicherungsnehmer , also hier deine Mutter das Auto auch geschäftlich nutzt. Es wird immer gefragt ob der Versicherungsnehmer das Auto privat oder zur Arbeit nutzt. Du brauchst auch nicht selber versichert sein aber deine Mutter muss einen Versicherungsvertrag haben der es erlaubt dass auch andere das Auto fahren. viele Versicherungen fragen auch extra nach dem Alter der anderen Fahrer die das Auto benutzen . Deine Mutter muss das beachten wenn sie dir das Auto gibt, auch wenn du nur privat fährst . sonst zahlt sie nämlich sehr viel drauf im Schadensfall.( wenn du einen Unfall machst bei privaten Fahrten) Sie muss schauen , was für einen Vertrag sie bei der Versicherung hat und den an eure Situation anpassen. Man braucht für ein Auto nur eine Versicherung. Du kannst also für das Auto deiner Mutter keine eigene Versicherung abschliessen. einen Vorschlag: du zahlst den eventuellen Aufschlag der Versicherung , dafür dass du das Auto deiner Mutter als Führerscheinanfänger mitbenutzten darfst selber an deine Mutter , sozusagen als Zuschuss, von deinen 400 euro und das ist billiger als ein eigenes Auto zu haben und eine eigene Versicherung. zudem sind es Nur 3 MOnate was nicht so teuer wird bei der Versicherung. In der Innenstadt fahren bei ständigen stops and go braucht man mehr Benzin aber 11 Liter für 100 km ist schon etwas hoch angesetzt. wenn er ausserorts nur 5,5 /100km braucht dann braucht er innerorts keine 11 liter es sei denn du hältst alle 5 minuten oder so. Meiner braucht auf der Autobahn auch 5,4 aber innerorts so 7 vielleicht. Deine Mutter ist verpflichtet , wenn sie das Auto nicht alleine fährt das bei der Versicherung zu melden. vielleicht hat sie ja schon diese Klausel dass andere ihren Wagen fahren dürfen, sie müsste nur schauen ob die Versicherung eine extra Angabe für das Alter der anderen Benutzer verlangt. Oft wollen die nämlich wissen wie alt der jüngste Fahrer ist und wenn das ein junger Mensch ist verlangen sie manchmal mehr, wegen dem Risiko.Ich habe mein Auto noch nicht so lange und weiss was die Versicherungen alles fragen. also ab ans Telefon der Versicherung deiner Mutter. Frage deine Mutter einfach , welche Versicherung sie hat. mach dich selber schlau wie ich und rufe die Versicherung an, die sind meistens sehr freundlich. bei Fragebögen für Versicherungsnehmer wird immer gefragt wer das Auto mitbenutzt und oft wie alt die sind und wofür das Auto benutzt wird. wenn deine Mutter hier angegeben hatte dass nur sie alleine fährt muss sie es melden wenn andere das Auto mitbenutzen und wer. bei verkehrten Angaben verlangen die Versicherungen viel Geld im Schadensfall.. rufe selber an.oder gehe auf die webseite der Versicherung deiner Mutter. Lies hier mal: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1090406-1-10/kfz-versicherung-wer-darf-das-auto-notfalls-steuern

Die Fahrt zur Arbeit ist auch eine "Privatfahrt"!

0

Hallo Mike!

Ganz ohne richterliche Urteile; das würde ich so nicht machen. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, aber Sie sind eine kleine angestellte Aushilfe, keine Lieferdienstfirma. Sie kommen in Teufels Küche, wenn Sie sich auf sowas einlassen. Entweder sind Sie Aushilfe und liefern mit Firmenfahrzeugen des AG oder Sie machen sich selbständing und arbeiten als Drittanbieter mit einem Honorar- oder Dienstleistungsvertrag. Alles andere wäre mir zu "windig".

Gruß Navvie

Wegeunfall,Mini-Job

Ich bin auf 400 Euro Basis fest angestellt. Nun habe ich mir auf dem Weg zur Arbeit die Hand gebrochen und falle nun längere Zet aus. Mein AG zahlt für 6 Wochen mein Gehalt weiter. Aber was ist danach? Sollte ich danach noch nicht arbeitsfähig sein, springt dann die BG ein?

...zur Frage

Führerschein bestanden, jetzt mit dem Auto der Eltern fahren - Versicherung?

Hallo,

habe gerade eben meinen Führerschein bestanden und um meine Fahrpraxis natürlich zu vertiefen, würde ich gerne öfter mal mit dem Auto meiner Mutter/dem Auto meines Vaters fahren.

Was braucht man für Versicherungen um im Falle eines Unfalls für Fahrzeug und Körper abgesichert zu sein? Also reicht es wenn meine Eltern eine Versicherung haben (Und wenn ja, brauchen die eine bestimmte?), oder muss ich mich versichern?

Dankeschön :)

...zur Frage

Fahrzeug ummelden ,Versicherung bleibt?

Hallo Meine Mutter möchte Ihr Fahrzeug auf mich Ummelden ,die Versicherung möchte sie behalten. Jetzt meine Frage.Meine Mutter Wohnt In Niedersachsen ,der Wagen läuft komplett auf Ihren Namen .Der Wagen soll jetzt auf mich Umgemeldet werden .Ich Wohne in NRW. Meine Muter möchte Versicherung und Kennzeichen behalten,sie ist und bleibt auch weiterhin alleinig Fahrerin des Wagens Kann ich den Wagen auf mich Ummelden ,Sie behält Ihr Kennzeichen und Versicherung? Oder muss der Wagen komplett auf mich gemeldet sein ?

...zur Frage

Warum werden Autos bewusst so konstruiert, dass das Fahrzeug - im Falle eines Unfalls – plastisch verformt wird?

...zur Frage

Gilt die Kfz versicherung für das Fahrzeug oder den Fahrzeugführer?

Ich hab frisch den Führerschein vor kurzem bekommen. Das fahren ohne Kfz-Versicherung is ja in deutschland eine pflichtversicherung.

Doch wie genau is dies aufgebaut. Gilt diese Für das Fahrzeug, den Fahrzeughalter oder den Fahrzeugführer/fahrer? So wie ich das verstanden habe muss ich als Person auf das fahrezeug bei der Versicherung angemeldet sein um es fahren zu dürfen. Ich würde mich strafbar machen wenn ich dies ohne Kfz-Versicherung tun würde. Oder liege ich da vielleicht falsch und verstehe es falsch? Gilt diese vielleicht doch fürs Fahrzeug und ich darf damit Fahren solange meine Mutter, die darauf Versichert ist, als Beifahrerin mitfährt?

Wahrscheinlich ist es der erste fall. Ich möchte dennoch eine bestätigung von außen.

...zur Frage

Nützt mir im Falle eines Unfalls eine Dashcam?

Als beweismittel bei polizei, Gericht, privat recht, Versicherung?

Habe ich durch Dashcam Aufnahmen Vorteile als unschuldiger eines Unfalls?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?