400 Euro Job, bin ich krankenversichert?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

blubb.... ._. enttäuschend wieviele dumme antworten kommen

mit 400€ werden 8€ für die Unfall anfallen....das ist ein pauschalbeitrag den der Arbeitgeber zahlt!

Krankenversicherung besteht jedoch nicht!

man kann aber beim Arbeitsamt was aushandeln soeit ich weiß....den gänzlih ohne Kv geht in dt eig net...

Im zweifelsfalle lass dir 450€ zahlen dan haste a ne Kv ^^ ist auch besser)EDIT: wenn dein Mann/Frau mehr verdient KANN man bei der GKV anfragen dan wird das einkommen des Partners geteilt das du ne Kv bekommen kannst (beitrag entsprchend der älfte seines verdienstes!)

Ja, du bist pauschal krankenversichert, unfallversichert, aber nur in ganz geringem minimalem Umfang rentenversichert. Die Pauschalabgaben zur Sozialversicherung übernimmt der Arbeitgeber. Du kannst aber selbst noch die Rentenversicherung aufstocken. Lies hier mehr:

http://www.minijob-zentrale.de

Der Arbeitgeber zahlt pauschale Beiträge - aber man ist definitiv nicht kranken- und rentenversichert.

0
@angy2001

PS. Aber eins ist doch kraß, wofür zahl ich dann 5% Krankenvereicherungspauschale und 5% Rentenversicherungspauschale als Privathaushaltsarbeitgeberin, wenn meine Putzfrau nix davon hat?

0
@angy2001

Die Pauschalbeiträge wurden 1998 von der damaligen Regierung eingeführt, damit die Minijobs nicht zu lukrativ sind. Es wäre das Ende der Sozialversicherung, wenn es (fast) nur noch Minijobs gäbe.

0
@RHWWW

Ja, das ist auch wieder wahr. Allerdings ist ja nur ein Minijob "abgabefrei". Geht der Betrag über 400 € (egal, ob nun einer oder mehrere solche Jobs) ist alles abgabepflichtig. Da ist doch schon eine Bremse drin.

0

Nein! Um Gottes willen!

Minijobber sind durch diesen Job NICHT krankenversichert!

Freiwillige Rentenversicherung geht, muss aber extra vereinbart werden.

Erst ab 400 Euro-Job Nr. 2 wirds Sozialversicherungspflichtig.

Nein, das bist Du nicht.

Was möchtest Du wissen?