40 Watt Lautsprecher mit 10 Watt betreiben

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das geht durchaus, solang der Widerstand passt bzw der Widerstand der Boxen nicht kleiner ist als vom Verstärker verlangt.

Aaaaaaaaaaber: Dreh niemals den Verstärker zu laut auf, ansonsten rauchen dir deine Boxen ab. Und bevor jemand hier rummault, genau das ist Fakt, wenn der Verstärker gegenüber den Boxen zu schwach ist. Grundsätzlich gilt, der Verstärker darf rúhig einige Watt (RMS) mehr leisten als die Boxen vertragen. Da passiert weniger als umgekehrt. Ich versuch mal laienhaft den Grund zu erklären. Ist der Verstärker zu schwach muss lauter aufgedreht werden, um die gewünschte Power zu erreichen. Hier wird er also an seine Grenzen gebracht. Dabei erzeugt der Verstärker durch entstehende Verzerrungen höhere Ströme, denen vor allem die Hochtöner nicht mehr gewachsen sind. Die Schwingspule raucht ab und die Box sagt Tschüss. Übrigens kanns durchaus auch den Mitteltöner treffen. den Bass weniger, der hält etwas mehr aus.

Fazit: Bringt der Verstärker deutlich weniger (RMS)Leistung als die Boxen vertragen nicht zu laut aufdrehen :-)

Danke, das wusste ich auch noch nicht!

0

gute Antwort

0

Ja, kannst du, sie sind dann halt nicht so laut, als wenn es ein 40 Watt Verstärker wäre ;)

Wichtig zu beachten ist die Impedanz (Innenwiederstand) der Lautsprecher und des Verstärkers, da kann es zu Problemen kommen.

Innenwiderstand mein Bester.

0
@Joochen

Also komm, da war die "Ohmzahl" des vorposters doch echt schlimmer, oder? ;)

0

Das geht wenn die Ohmzahl stimmt,denn die sollten gleich sein sonst kann es Probleme geben wenn.die Boxen auch noch eine höhere Ohmzahl haben.

nicht ganz richtig.

0

Der Verstärker kommt ins Clipping, und zerstört die Lautsprecher. Fazit: Nein, es geht nicht.

Achte darauf, dass der Amplifiert nicht übersteuert.

Was möchtest Du wissen?