40-Euro Strafe -> Schwarz fahren Zug DB

8 Antworten

Du kannst das Geld an die Bahn überweisen, die können das schon nachvollziehen wenn du im Verwendungszweck die Fallnummer angibst. Allerdings solltest du trotzdem mit deiner Ma darüber sprechen. Schließlich bezahlst du die Strafe ja von deinem eigenen Geld, da sollte sie dir ja nicht böse sein. Du zeigst so, dass du Verantwortung übernehmen kannst und für deine Taten selber gradestehst. So sieht deine Ma, dass sie dir Vertrauen kann.

Wahrscheinlich wird auch ein Brief nach hause kommen aber ja du kannst das Geld selber überweisen, und bei der überweisung kannst du als verwendungszweck angeben worum es sich handelt. Ich wurde selber noch nie ohne Ticket erwischt und habe auch immer mein Fun-Ticket dabei ;). Vllt kann ich dich ja damit abschrecken, dass das 4. mal Schwarzfahren oftmals zur richtigen Anzeige wandelt. 40€ sind sogar ein bisschen wenig meiner meinung nach :) aber die sollten die Preise nicht bei den Tickets heben sondern beim schwarzfahrknöllchen. Einem bekannten von mir ist es schon einmal passiert, dass er einen Brief von der Polizei bekommen hat und das schon nach 3 malen.

Auf dem Zettel steht bestimmt, was Du als Betreff angeben solst bei der Überweisung (Aktenzeichen o.ä.). Kannst Du selbst überweisen. Es kann sein, dass noch ein Brief kommt, muss aber nicht.

Was möchtest Du wissen?