40 € Bu&geld für unwissenheit?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sowohl im MVV-Fahrplanbuch (online unter http://www.mvv-muenchen.de/de/fahrplanauskunft/fahrplanbuch/index.html) als auch auf den Aushangfahrplänen an den Haltestellen ist angegeben, zu welchem Ring eine Haltestelle gehört, die nötigen Informationen sind also ziemlich leicht zu finden. Ein Einspruch dürfte deswegen wenig erfolgversprechend sein.

um die Strafe wird sie leider nicht herumkommen die wird sie bezahlen müssen, Einspruch einlegen wird nichts bringen, und garnicht zahlen ist das schlimmste dann wird's immer teuerer.

Am besten für das nächste mal sich richtig im Internet informieren mit Abfahrt und Ankunft Ort um zu wissen was die fahrt kostet bzw welche Tarifstufe die Strecke hat, ob sie nun 5 meter oder 20 km gefahren ist spielt auch keine rolle.

Wichtig:

Erhöhter Fahrpreis ist der doppelte Normalpreis, mindestens jedoch 40 euro kostet eine fahrt also 10 euro muss man 40 euro zahlen, kostet eine fahrt 30 euro muss man 60 euro zahlen (wenn man kein gültiges Ticket hat)

JotEs 27.11.2013, 10:18

kostet eine fahrt 30 euro muss man 60 euro zahlen

Fast richtig.

Der erhöhte Fahrpreis beträgt grundsätzlich 40 Euro. Allerdings: Wenn das Doppelte des normalen Fahrpreises für die in Anspruch genommene Strecke diese 40 Euro übersteigt, dann kann (nicht muss) der doppelte Fahrpreis als erhöhtes Beförderungsentgelt gefordert werden.

(Das ist zugegebenermaßen ein wenig Haarspalterei, denn natürlich: Wenn man mehr als 40 Euro verlangen kann, dann wird man es in der Regel auch tun.)

0
mar1980 27.11.2013, 22:25
@JotEs

naja Ich denke mal wenn man im ICE von Berlin nach München ohne Ticket erwischt wird dann sind bestimmt mehr als 40 euro fällig denn sonst würde ja niemand ein Ticket kaufen. Und bei einer Fahrt die normalerweise 3,50 euro kostet sind 40 euro natürlich schon viel. Wie gesagt doppelter Fahrpreis mindestens aber 40 euro.

Da lobe Ich mir wie sowas in anderen Ländern gehandhabt wird (zb Tunesien) dort kauft man sich ein Ticket am Schalter am Bahnhof oder steigt ohne Ticket in den Zug und kauft sich beim Zugpersonal (der immer durch den Zug läuft) sein Ticket, hat man kein Geld oder kein Ticket oder will man nicht zahlen bleibt der Zug sofort stehen (egal wo mitten in der Wüste) und man fliegt raus.

mir ist das nicht passiert ich hatte ein ticket ;-))))

0

Ich kann mir nur vorstellen, dass der Bus in Schlaufen fährt und dabei in die Zone 7 und wieder zurück fährt. Das ist natürlich blöd geregelt, bei Bussen aber manchmal nicht anders möglich..

Als Mädel würde ich mal mit treuem Augenaufschlag bei einem männlichen Mitarbeiter der Münchner Verkehrsbetriebe vorsprechen, mich entschuldigen und für die Zukunft Besserung geloben. (Jo mei, schauns amoi - 40 Euro - des hoit scho a Haufn Göid fir a arme Studentin - und jetzt woas i's jo, dos i des net derf) - oder so ähnlich.

unwissenheit kann durch Fragen des Zugpersonals und am Fahrkartenschalter kompensiert werden

railan 27.11.2013, 12:57

Na ja, man muss erst mal drauf kommen, dass der Fall eingetreten sein könnte...

0

Wie die schon geschrieben hast Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Sie hätte sich besser informieren müssen.

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Was möchtest Du wissen?