4 Wochen nach Schlaganfall noch kein Laufen möglich, dauert das solange?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo jenspage,

-es gibt keine Richtlinien wann und wie schnell ein Apoplexie Patient wieder oder, ob überhaupt, das Laufen erlernt!-der Arzt kann nur annähernd eine Prognose stellen,die dann auch sehr von der eigenen Motivation und Willensstärke des Patienten abhängig ist und ebenso von dem sozialen Umfeld des Patienten beeinflusst wird.

Ich habe es immer wieder erlebt,dass Patienten mit leichten Schlaganfällen Wochen und Monate gebraucht haben wieder "auf die Beine zu kommen" und andere mit schweren Schlaganfällen in erstaunlich und unerwartet geringer Zeit bereits die ersten Gehversuche unternommen haben.

Vier Wochen ist wahrlich keine lange Zeit für eine Rehabilitation nach einer Apoplexie,da steht Dein Verwandter noch ganz am Anfang und jeder sollte ihm die nötige Zeit zugestehen sich von dieser Erkrankung zu erholen-ein Schlaganfall ist ein Insult,der im Gehirn stattfindet,das darf man nie vergessen.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an, wo genau im Hirn der Schlaganfall war und wie stark dieser war. Es gibt Leute, die erholen sich relativ schnell, und es gibt Leute, die erholen sich nie wieder und werden teils zu extremen Pflegefällen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist erst eine kurze Zeit und zu einer Spontanerholung ist es nicht gekommen. Es kann 1-2 Jahre dauern bis er einigermassen laufen kann oder er kann es vielleicht nie wieder. Das kann man nicht voraussagen.

Es macht mich immer wieder betroffen wie Leute hier fragen statt bei den Betroffenen. Ich hab immer das Gefühl, dass jemand an Informationen kommen will die die Betroffenen nicht geben wollen. Ob es bei dir auch so ist kann ich nicht beurteilen, aber denke mal darüber nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich in meiner Ausbildung war bis 1978 als Krankenschwester erlebte ich die massiven Probleme welche der zuständige Chefarzt hatte um überhaupt irgendwelche Rehabilitationsmaßnahmen bewilligt zu bekommen.

Nun scheint Deine Vorstellung zu sein, bei einer Erkrankung welche durchschnittlich eine gravierende Veränderung bedeutet müsse binnen vier Wochen eine gut sichtbare Heilung vorhanden sein.

Grundsätzlich sind wir keine Maschinen. Ob überhaupt und wenn ja in welchem Zeitraum welche Zellen ersetzt oder erneuert werden können hängt von sehr vielen verschiedenen Faktoren ab ganz unabhängig von der vorliegenden Erkrankung, ihrer Feststellung, ihres Behandlungsbeginns. - Die anderen Faktoren wurden ja schon dargestellt. Die Ernährung hat einen großen Einfluss welche bei solchen Erkrankungen oft als suboptimal angenommen werden kann. Die Einstellung spielt eine wesentliche Rolle bei jeder Behandlung. Die Mitwirkung der betroffenen Person oder ihr Fehlen sind entscheidend. Und dann sind in der Regel Daten Durchschnittswerte denn jeder lebende Körper ist einzigartig.

Leben hält alle Möglichkeiten bereit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist jetzt nicht gerade ermutigend, aber mein Papa hatte vor ein Einhalt Jahren zwei Schlaganfälle und er kann noch immer nicht richtig laufen etc. Aber wie die anderen schon gesagt haben, beim einen geht es schneller und bei dem anderen dauert es eben etwas oder wird im schlimmsten fall sogar gar nicht mehr gut.. Ich hoffe für dich, dass es bei ihm/ihr nicht so lange dauert wie bei meinem paps und wünsche gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jenspage
28.08.2013, 22:23

Etwas besser geht es ihm ja schon, ich dachte das Laufen kommt mit der Zeit.

0
Kommentar von rakie
28.08.2013, 22:51

Auch ich hatte ein Schlaganfall vor einen halben Jahr , ich hatte aber Glück .Es war nur ein leichter .., hatte nur Probleme mit dem sprechen und mußte zur Logo ..aber es ist fast alles wieder in Ordnung und ich kann wieder wie vor mit mein Mann schimpfen ( Spaß)

0

Vielleicht wird es, vielleicht nicht. Das Gehirn braucht manchmal sehr lange, um Schaden auszugleichen. Und manchmal gelingt es einfach nicht. Aber vier Wochen sind wirklich noch nicht zu lang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jenspage
28.08.2013, 22:26

Wie lange dauert das denn manchmal?

0

Bei einem Schlaganfall ist zunächst entscheidend, wie schnell er entdeckt wurde (hier geht es um Minuten), und wie gut (sachgerecht) er behandelt wurde. Daraus ergibt sich wie groß der Schaden (mitunter auch bleibend) im Gehirn ist. Nach dem Schlaganfall ist es wichtig wieder Dinge (Tätigkeiten) "neu" zu lernen - wie z.B. Laufen. Zum einen spielt hier, wie Athembo geschrieben hat, die Persönlichkeit und die Motivation, des Betroffenen, ein Rolle. Zum anderen bedarf es der Anleitung und Förderung dabei - eine gute Reha ist sehr, sehr wichtig.

Wichtig ist das Gehirn zu trainieren, also geistige Beschäftigung, so oft und so viel wie möglich. Dabei spielt auch das Umfeld - die Klinik, die anderen Patienten, und wichtig die Zeit die Therapeuten für den Patienten haben eine Rolle. Es bedarf (gerade beim Laufen lernen) täglicher (auch mehrmals tägl.) Übung, unter therapeutischer Anleitung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Athembo
29.08.2013, 11:04

-Danke!-

0

Du weißt, je nachdem wie stark der Schlaganfall war,er auch nie wieder laufen könnte.

Aber ich hoffe stark, dass es nicht so ist.

Tut mir leid, und deinem Verwandtem Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jenspage
28.08.2013, 22:19

Ich dachte immer das wird uf alle Fälle besser, zumindestens etwas.

0

Möchte da keine Prognose zu abgeben. Viele müssen alltäglich Dinge völlig neu erlernen und das dauert eben seine Zeit. Ein Grossteil wird es aber nie wieder so wie vorher können. Wie die Prognosen bei deinem Verwandten sind kann niemand richtig sagen, abwarten und dabei bleiben ist das Geheimniss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jenspage
28.08.2013, 22:28

Kann man wenigstens sagen wann das laufen spätestens kommen kann, oder gibt es da auch keinen Richtwert?

0

Kommt drauf an. es kann gut sein das, dass nicht mehr kommt. ABER es kann genau so gut sein das es bald schon wieder geht. Schlaganfälle sind was das betrifft unvorhersehbar... meine Grossmutter hatte mit 80 einen und ihr gings nach 2 Wochen genau so ''gut'' wie vorher. ich hab auch schon von fällen gehört bei denen die sache aber nicht so gut ausgegangen ist... also musst du wohl einfach abwarten und hoffen das es wieder wird ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jenspage
28.08.2013, 22:21

Naja, ich dachte immer es wird zumindestens etwas besser, sodass derjenige einigermaßen wieder laufen kann.

0

Das kann so lange dauern, noch länger oder für immer anhalten. Es kann auch sein, dass Laufen nie wieder möglich wird.

Je nachdem, welche Gehirnzellen unwiederbringlich verloren sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

so was kann man pauschal nicht sagen. Es gibt Leute, die werden schnell wieder gesund, während andere ein Leben lang behindert bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein schlaganfall ist was ganz schlimmes, wen die zerstörung im gehirn gross genug ist, kann er nie wieder laufen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?