4 Weisheitszähne werden raus operiert- Vollnarkose

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Grundsätzlich ist die OP unter Vollnarkose völlig entspannt für den Patienten - man bekommt die Maske aufgesetzt, danach schläft man entspannt ein und wacht nach der OP im Aufwachraum wieder auf. Schmerzen hat man da erstmal gar keine; man braucht aber unbedingt einen Abholer (Auto!), weil man aufgrund der Narkose noch geraume Zeit etwas wirr im Kopf ist. Der Kreislauf ist auch nicht sonderlich stabil. Auf keinen Fall vom Arzt weg selbst nach Hause fahren wollen!

Die Schmerzen kommen - je nach Typ - nach ein paar Stunden. Dafür soll und muss der behandelnde Arzt entsprechend hoch dosierte Schmerzmittel geben, weil der Kieferraum ja erheblich malträtiert wurde. Am Tag nach der OP ist es m.E. am Schlimmsten. Danach klingen die Schmerzen (und die Schwellungen) eigentlich schnell ab, nur kann man den Kiefer für einige tage kaum bis gar nicht öffnen (Schwellung und Verkrampfung der Kiefermuskulatur). Es ist Flüssignahrung angesagt! Eis ist gut, Suppe etc. natürlich ebenso. Viel Trinken.

Ich war nach 3 oder 4 Tagen weitgehend ausgeheilt, aber es hängt stark vom individuellen Grundumsatz und der eigenen Konstitution ab, wie lange der Ausheilprozess dauert. Bitte in dieser Zeit auf gar keinen Fall Sport o.ä. betreiben, den Kreislauf nicht strapazieren und nicht in der Sonne liegen.

Hallo,

danke für deine Antwort :-). Ich werde die ganze Zeit von meiner Mutter betreut. Sowohl nach der OP als auch zuhause. Ich bekomme leider keine Maske, sondern eine Venenkanüle an der Hand. Dort wird mir auch Schmerzmittel sowie etwas für die Übelkeit gespritzt. Habe nur Angst vor einer Kieferspeere. Kann man dort mit Massieren die Schmerzen im Muskel etwas lockern?

0
@Laura240597

Das Problem ist meist nicht die OP selbst, sondern der Umstand, dass für die Durchführung der OP der Kiefer des Patienten weit mit Spreizer geöffnet und gehalten werden muss. Dabei verkrampft die Muskulatur, und das wiederum führt - in Verbindung mit den Schwellungen - zu massiven Verspannungen im Nachlauf. Aber es ist ohnehin nicht ratsam, in den 72 Stunden nach der OP den Kiefer zu bewegen; der Krampf heilt von selbst aus durch Ruhenlassen. Man fängt natürlich automatisch an, den Kiefer zu bewegen, aber eben nur gaaanz vorsichtig immer bis zur Schmerzgrenze. Massieren ist nicht ratsam, weil der Kieferbereich durch die OP zunächst extrem empflindlich auf Druck reagiert.

1
@FordPrefect

Ok. Dann werde ich auch wohl das lassen. Habe eigentlich positiv gedacht und zwar meine Muskulatur wird ja nicht durch mich angespannt oder so. Ich bin ja in der Narkose und strenge mich nicht an. Deshalb dachte ich, mir kann das aufgrund der Vollnarkose nicht passieren.

Da muss ich wohl hoffen und beten, dass es bei mir harmloser wird als gedacht :-(

0

darf ich fragen wieso die in Vollnarkose rauskommen? Frag mal lieber nach wie es mit den Kosten aussieht, sowas muss man eigentlich selbst zahlen (kostet ca 300 €) ich sags nur mal nicht dass hinterher ein böses Erwachen kommt wenn dir ne Rechnung in die Hand gedrückt wird ;) )

Meine mussten auch raus"operiert" werden, waren noch nicht zu sehen. Zwei Tage lang pochen die Wangen ganz schön, aber wenn man die Schmerzmittel nimmt die man bekommt und Dauerkühlt ist es ohne Probleme auszuhalten ;) Nach 2 Tagen waren die Schmerzen vorbei (halt noch sichtbar geschwollen) ich hätte da wahrscheinlich schon wieder fest essen können, habs aber bevorzugt lieber so 5-6 Tage nur breiiges zu essen

Hallo,

danke für deine Antwort :-) Ja darüber weiß ich bescheid, ich muss 350 Euro zahlen :-) Aber meine Eltern sind in der Glücklichen Lage dies machen zu können. Da ich erst 17 Jahre bin und ein sogenannter Angst Patient bin, hat der Arzt gesagt, die Entscheidung liegt bei mir, aber sie bekommen nichts von der OP mit und bewegen sich auch nicht, so könnte er seine Arbeit schneller machen. Zugegeben bin ich auch froh die Narkose zu haben, da ich wirklich Angst habe und eigentlich nicht mitkriegen will, wie die an mir rum schrauben und bohren ;-)

Hab davor zwar keine Angst aber vor den Schmerzen danach :-/

LG :)

0
@Laura240597

Wo wohnt ihr denn, dass Narkosen so teuer sind. Ich hab meinen Arzt genau deswegen auch gefragt und er hat mir gesagt, dass ich für 100€ ne narkose bekomme.

0
@Floh605

Wir wohnen in der Nähe von Mannheim/Heidelberg. Kann vielleicht daran liegen das ich bei einem Chirugen im Krankenhaus bin?

0
@Laura240597

Ok das ist ja gar nicht weit weg von mir (Karlsruhe). Das kann sein, dass es am Krankenhaus liegt. Ich gehe zu einem Kieferchirugen hier in der Nähe.

0
@Floh605

Also mein Keiferchirug hat dort nur seine Praxis und Belegbetten. Also er hat nichts mit dem Krankenhaus zutun. Seine Praxis ist da nur drin :-) Kann auch sein das es an der Krankenkasse liegt. Bin bei der Barmer.

0
  • Richtig kühlen! Du kannst auch Eiswürfel in den Mund nehmen!

  • Nix krümeliges Essen (Bei mir wars damals Griesbrei und ich habe es Wochenlang bereut weil sich eine Wunde entzündet hatte... TUS NICHT) Babynahrung (ohne Reis!) aus dem dm ist leecker :)

  • Leg dich hin und lenk dich den Tag nach der OP so gut es geht von den Schmerzen ab - danach wirds eigentlich schnell besser, wenn sich nichts entzündet :( So schlimm wars echt nicht!

  • Der Doc verschreibt dir Ibuprofen/ Antibiotika? Nimm Ibu die ersten 1-2 Tage, auch wenn du die Schmerzen locker aushalten kannst. Wirken auch entzündungshemmend!

  • Mit kühlen und Ibu sollte sich die Schwellung eigentlich in Grenzen halten (nach 3 Tagen ists am schlimmsten!)... Etwas ist natürlich normal, solltest du aber Probleme beim Atmen/Schlucken bekommen, geh zum Doc!

Kann sogar gut sein, dass dir die Vollnarkose die meisten Probleme danach macht :(

Die Zähnchen sind wirklich halb so wild, das wird schon :P

Hallo,

danke für die Antwort. :-) Also bis jetzt weiß ich nur das ich Schmerzmittel bekomme aber was, keine Ahnung. Bekomme zusätzlich während der Narkose noch gegen Übelkeit etwas gespritzt und noch Betäubungsspritzen in die Wunden (Alles während der Narkose) sodass ich an diesem Tag NICHTS spühre. Muss auch noch 2 Stunden nach der OP bleiben. Erst dann darf ich heim. Eiswürfel, hat mir mein Arzt abgeraten, da es zu kalt ist und Nachblutungen entstehen können. Hoffe das alles gut geht :-)

0

Ich hab meine auch alle 4 gleichzeitig und unter Vollnarkose rausbekommen und die OP ist echt easy, du schläfst ja die ganze zeit :) das aufwachen ist auch okay, da tut es auch nicht wirklich weh. Ich will dir nichts vormachen, die Tage danach wirst du schmerzen haben aber wenn du ganz normale Schmerzmittel nimmst, die der Arzt dir auch verschreiben sollte, dann ist das auszuhalten. und gekühlt habe ich mit einem kühlakku in einem Handtuch an die Wange gehalten. Wenn man sich dann noch die Tage wenig bewegt und sich ablenkt (lesen, fernsehen,....) dann ist das auszuhalten. Zum essen; du kannst halt nicht kauen deswegen ist jegliche Nahrung wie Suppe, Brei, pudding etc sehr zu empfehlen. ich hab zusätzlich noch wassereis gegessen, das hat dann auch von innen gekühlt. Die schmerzen sind nach einer woche ungefähr auch wieder besser, aber das ist von mensch zu mensch unterschiedlich :) Auf jeden fall viel Glück morgen und lass dir weder von den Ärzten noch von irgendwem anders da Angst einjagen!!!! du schaffst das :)

Hallo RoseDoctor,

vielen Dank für deine positive Antwort. Schmerzen hin oder her, die erwarte ich auch, hoffe aber das meine Erwartungen viel zu groß sind und der Schmerz gar nicht so schlimm. Bekomme morgen, für den Tag, noch zusätzlich eine Lokalanestehsie (?) Das bedeutet, die "Wunden" merke ich gar nicht. Schmerzmittel wird mir morgen auch verschrieben, dass wurde mir auch gesagt :-) Also meine Mama ist Rund um die Uhr bei mir und sie sorgt dafür das gekühlt wird. Wassereis liegt auch schon im Eisschrank :-) Danke für die Genesungswünsche! :-) Werde mich die Tage mal melden wie es war/ist :-)

LG :)

0
@Laura240597

Lokalanästhesie ist ne zusätzliche lokale Betäubung soweit ich weiß :D das klingt nach einer super Vorsorge ;)

0
@RoseDoctor

Ja, das macht er, dass ich an diesem nicht noch weiter Schmerzen dazu kriege. Also das ich nach der OP KEINE weiteren Schmerzen habe. Sondern in Ruhe erstmal mich von der OP erholen kann. Ich muss positiv denken, dennoch habe ich riesen Angst.

Danke für die netten Worte. :-)

0
@Laura240597

Immer gerne, ich weiß ja wie das ist, ich hatte auch angst. Aber das packst du ;)

0

Meine Weisheitszähne mussten auch rausoperiert werden und ganz ehrlich, aber da ist eine Vollnarkose wirklich nicht nötig - meine wurden mit einer lokalen Betäubung entfernt und ich habe absolut nichts gespürt, trotz schneiden, nähen, sägen usw. Ich musste nur eine Schmerztablette nehmen anschliessend, die Schmerzen waren wirklich ok. Ich konnte aber wirklich ca. 2 Wochen nur weiche Sachen essen, wegen der Kiefersperre.. Mach dir keine Sorgen deswegen, es ist dabei noch niemand gestorben.

Hallo,

danke für deine Antwort :-). Bekomme eine Vollnarkose da ich Angstpatient bin und mein Arzt meinte, es sei für mich und auch für Ihn entspannter, da ich mich nicht verkrampfe oder sonstiges. Das keiner gestorben ist, weiß ich, aber wenn man selbst dran ist, denkt man da schon etwas anders drüber :-) In 2 Wochen, lach ich vielleicht drüber :-)

LG :-)

0
@KleinToastchen

Vielen Dank!! :-) Werde mich dann mal melden, wenn ich wieder auf dem Damm bin, vielleicht wird es harmloser als gedacht ;)

1

Du bekommst genug Tabletten mit auf den Weg. 800 mg!

Wichtig! Heute nicht herumlaufen - sondern flach liegen und nicht anstrengen, um größere Einblutungen in den Kieferbereich zu vermeiden. Von außen (und innen) kühlen...

Du wirst eine Woche damit "leben" müssen, dass der Unterkieferbereich Blau und Gelb wird... und du den Mund kaum richtig zum Essen öffnen kannst.

Globuli werden gegen die Schmerzen, die sich etwa 2-3 Stunden nach der OP wieder einstellen, meiner Meinung nach nicht helfen. Denke daran, am Abend Schmerzmittel zu nehmen!

Hallo,

erstmal danke für die Antwort :-) Ich nehme die Globuli nur für die Schwellung sowie für die Blutgerinnung. Mein Arzt meinte, man könnte es mal geben. Schaden tut es auf jedenfall nicht aber ein Versuch ist es wert. Ich hoffe ich werde nicht Blau, ANGST! :(

LG

0
@Laura240597

Du brauchst keine Angst zu haben, fast jeder Vierte hat sich seine Weisheitszähne herausnehmen lassen müssen... und die leben wohl alle noch...

0
@rikairyoku

Die Frage ist nur, wie haben diese das Überlebt ;-) Also ich bin schon ziemlich "biensig" gebe ich auch zu, aber sowas hatte ich noch nie und da habe ich Angst und verlass mich da auch auf Erfahrungsberichte ;-)

0

Was möchtest Du wissen?