4 Stunden am Tag und 4 in der Nacht schlafen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit dem Schlafrhythmus zu experimentieren kann ungesund sein, da du unter Anderem damit deine innere Uhr verwirrst, allerdings kannst du mal gucken ob ein polyphasischer Schlaf für dich besser wäre, falls ja einfach für 1-2 Monate ausprobieren um sicherzugehen dass dein Körper den Polyphasischen Schlaf akzeptiert.

Ich denke mal ein Biphasischer Schlaf wäre für dich eventuell geeignet.

LG

Alles klar danke! ^-^
Ich hab noch nie davon gehört, ich recherchier mal ein bisschen

0

Du weiß nicht zufällig wo man ein paar Beispiel 'Schlafpläne' findet? Oder wie so ein Plan aussehen sollte?
Ich hab gemerkt dass es zwei Arten vom biphasischen Schlaf gibt (6h Nacht, 20m Tag und 5h Nacht, 1/1,5h Tag) , allerdings weiß nicht wann genau am Mittag es am besten wäre sich hinzulegen

0

Kannst du grundsätzlich. Leute, die besondere Schlafmodelle ausprobieren geben es meistens deswegen auf, weil es sozial inkompatibel ist: Man schläft wenn andere wach sind und umgekehrt. der Vorteil ist klar: du bist produktiver.

Ggf könntest du es auch mit 10-20 min Schlaf um 16 Uhr probieren, das könnte schon helfen.

Da man wohl kein Foto in Kommentaren hinzufügen kann, hier ein Plan den ich gerade erstellt habe. Aber wenn du einen Polyphasischen Schlaf probieren möchtest dann halte für den Testzeitraum den Schlafrhythmus bitte ein also nicht ab und zu paar Stunden später/früher schlafen, sonnst schadet es dir nur :)

 - (Gesundheit, schlafen, Schlaf)

Was möchtest Du wissen?