4 oder 6 kerne für gaming pc?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vergiß bitte nicht, daß mit der Anzahl der Kerne, egal ob CPU oder GPU, nicht automatisch die Leistung proportional mitsteigt. Es steigt in dem "Rechenknecht" auch der Verwaltungsaufwand immens, der ja auch wieder von dieser CPU geleistet werden muß, das Bitschieben zum 1st-Level-Cache, usw... Ein gut designter 4-Kern in einer optimalen Umgebung muß deshalb nicht langsamer sein, als ein 6-Kern.


Belastbare Informationen findest Du auf Benchmark-Sites für Rechenkerne.


Das einzige, was überproportional steigt, ist der Energiebedarf. Es ist nicht schick, 400W oder mehr in einem PC zu verbraten!

:P das zeug saugt halt ohne ende kann man leider nicht ändern also auf dein geheißen hin hab ich mir mal die benchmarks aktueller intel prozessoren angeguckt: http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/Tests/CPU-Test-Benchmark-AMD-Intel-675663/ allerdings kann ich bei diesem anbieter nicht alles bestellen was intel hergibt würde sagen das meine wahl da der ausgesuchte core an vierter stelle ist nicht so schlecht war ;)

hast du noch andere tipps oder ideen was man noch ändern könnte?

0

Also ich hätte einen Tipp, wie du viel Geld sparst.

Statt den i7-5280k mit 6x 3.30GHz für 414,99 € würde ich lieber einen von AMD nehmen, da zahlt man nicht so viel für den Namen, aber die Qualität ist trotzdem geil. Zum Beispiel den FX-4350 mit 4x4.30GHz für ca. 130 €  http://www.amazon.de/AMD-FX-4350-4Core-125W-4-3GHz/dp/B00CLBZAWY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1440439634&sr=8-1&keywords=fx+4350

Ich habe ihn auch und er ist einfach hammer geil. Vor allem hat er mehr Leistung als der 3.3GHz Prozessor und ist sehr preiswert.

Der 6-Kerner ist wahrscheinlich von AMD, zum Zocken ist ein i5 / i7 von Intel besser geeignet (4-Kerner)

Was möchtest Du wissen?