4 Monte alter Kater miaut jede Nacht. Was tun? :( Bitte um Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Diese eine letzte Tür muss auf, dann ist alles gut. Es ist kein Hund, den man erziehen könnte. Katzen lassen sich nicht zwangsläufig Körbchen zuweisen. Der will bei euch sein, wann er das Bedürfnis hat und nicht umgekehrt. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass er sich dann einfach zu euch ins Bett legt und Ruhe gibt. Eine zweite Katze wäre trotzdem das Beste.

Misiki 20.12.2011, 10:48

Danke für die Antwort :)

Das hatten wir auch schon probiert und die Schlafzimmertüren offen gelassen. Aber dann wacht der Kleine nachts häufig auf und will spielen. Dann springt der einem ins Gesicht (ohne Krallen gottseidank :D ) oder schmeist Sachen runter... Aber ich glaube, da muss man wohl durch. Hoffentlich wird er iwann bisschen ruhiger...

0
Socat5 20.12.2011, 10:59
@Misiki

Genau, da musst du durch. Es ist ein Kleinkind (wenn ich auch den Tier-Mensch-Vergleich nicht mag). Da kommt noch einiges auf euch zu wie zerfetzte Klamotten und Menschen, kaputte Blumentöpfe, umgeschmissene Wäscheständer, versautes Bad (oder wo das Klo auch steht) - ach, die können ja soviel Mist bauen, da kommst du gar nicht drauf^^. Mein Neuzugang hat z.B. länger zum Sauberwerden gebraucht. Sie ging zwar aufs Klo, hatte aber irgendwie immer die Hälfte noch an sich hängen, was sie dann noch überall verteilt hat. Ich hab wochenlang geputzt, nie geschimpft und heute ist alles gut.

0
Misiki 20.12.2011, 11:09
@Socat5

Ohjeee :) Das mit dem Katzenklo und alles überall verteilen hatten wir auch :) Aber das hat sich auch gottseidank von alleine ergeben.

Aber wir wussten ja, worauf wir uns einlassen und das 2 Katzen immer besser sind als eine. Da gebe ich dir vollkommen recht. Nun ist es aber so, dass wir an der Situation nichts ändern können und das Beste draus machen müssen. Diese Nacht werden die Schlafzimmertüren mal wieder offen gelassen, mal sehen was passiert. Vielleicht schätzt der Kater dann ja die neue Situation und ist nicht mehr so wild?! hehe.... aber das klingt wieder zu sehr nach Kind als nach Tier ;) Danke für deinen Rat ;)

0

Die Lösung ist SOOOO einfach!!! Er braucht einen Spielgesellen.

Warum schreiben immer alle Leute, dass ein zweites Kätzchen nicht in Frage kommt?? Das eine Kätzchen ging doch auch und ein zweites Kätzchen braucht weder mehr Platz, noch bereitet es irgendwo mehr Probleme ... im Gegenteil. Zwei Katzen machen wesentlich weniger Arbeit als eine Katze.

Katzen sind nunmal KEINE Einzelgänger und das sollte man wissen, bevor man sich ein solches Tier ins Haus holt.

Ich habe sieben Katzen, sie sind ständig zusammen, kuscheln zusammen, spielen zusammen. Sie wären totunglücklich, wenn sie als Einzelkatzen gehalten werden würden. Das liegt nunmal nicht in der Natur einer Katze und solange Ihr das nicht einseht, habe ich null Verständnis für Eure selbstgemachten Probleme.

math55 20.12.2011, 10:36

Allerdings muss es nicht heissen, dass die nicht trotzdem miauen. Ich habe 2 Katzen und eine davon macht zeitweise in der Nacht auch Terror, obwohl alle Türen offen sind. Die andere hingegen schläft immer friedlich irgendwo, meist auf der Heizung. Aber einen Versuch ist es natürlich wert!

Gruß

0
Sternenmami 20.12.2011, 10:37
@math55

Es geht ja nicht nur um nachts, sondern um das Leben einer Katze an sich. Es ist einfach Quälerei, eine Katze alleine zu halten. Unser Tierheim hier gibt Katzenkinder grundsätzlich nur paarweise ab und das ist auch völlig richtig so.

0
Sternenmami 20.12.2011, 10:36

Es ist übrigens eine absolute Quälerei, dass ihr den Kater nachts einsperrt. Wie bitte soll der kleine Kerl verstehen, dass er tagsüber alle Räume nutzen darf, aber nachts in die Verbannung geschickt wird???? Kein Wunder, dass er da schreit und meiner Meinung nach, sollte er noch enorm an Lautstärke zulegen, damit Ihr versteht, dass es so nicht richtig ist.

0
Misiki 20.12.2011, 11:01

schon mal an den finanziellen Aspekt gedacht? Ich weiß nicht, wieviel du verdienst, dass du dir 7 Katzen 'leisten' kannst.

Aber das stimmt, das liest und hört man auch fast immer: 2 Katzen sind besser als eine. Aber die meisten Katzenbesitzer die ich kenne, haben auch nur ein Tier.

Ich habe hier auch nach einem Rat gebeten und nicht nach einer Belehrung. Trotzdem danke!

0
Sternenmami 20.12.2011, 15:22
@Misiki

Also soooo viel kostet eine zweite Katze auch nicht mehr.

... und ich habe 7 Katzen, weil irgendwelche anderen verantwortungslosen Katzenhalter diese mal einfach eben so entsorgt haben. Ich selber bin sehr krank, bekomme nur eine klitzekleine Rente, aber bevor es meinen Katzen an irgendetwas fehlt, stecke lieber ich zurück!!!

Du hast um Rat gefragt und genau den habe ich Dir gegeben. Mein Rat ... eine Zweitkatze!!!

0

Ich kennen einen ähnlichen Fall aus unserer Nachbarschaft. Die Leute hatten auch ein Jungtier (Katze), die nachts alles um sich herum durch ihr Miauen zur Weißglut brachte. Die Tiere können nichts dafür. Sie haben einen Freiheitsdrang und wollen ganz einfach nur raus. Allerdings verlaufen sie sich gern, wenn sie noch so jung sind. Meine Nachbarn haben in den sauren Apfel gebissen und haben das Miauen ausgehalten. Jetzt ist das Tier älter und geht ein und aus, wann immer es ihm beliebt. Der Freiheitsdrang ist ausgeglichen und das Tier friedlich.

Sternenmami 20.12.2011, 10:32

Ein vier Monate altes Katzenkind sollte noch nicht nach draußen gelassen werden. Allerfrühestens mit 6 Monaten, besser erst mit einem Jahr die Welt draußen zeigen. Es wäre etwas anderes, wenn das Katzenkind draußen geboren wurde und mit der Mutter und den Geschwistern gemeinsam die Welt erkundet, aber wenn ein Katzenkind im Haus geboren wurde, noch niemals draußen war, dann sollte man es auf keinen Fall vor 6 Monaten nach draußen lassen und jetzt im Winter sowieso nicht.

Das haben Deine Nachbarn schon völlig richtig gemacht ... großes Lob dafür!!! Viele sind so verantwortungslos und lassen die Katzenkinder raus ... und weg sind sie!!!

0
steini1 20.12.2011, 10:36

Falsch , diese Meinung gilt nur für Katzen die keinen materiellen Wert haben. Die leute die sich eine teure Katze kaufen denken anders , da darf die Katze nicht raus da geht es plötzlich auch so.

0
Sternenmami 20.12.2011, 10:40
@steini1

Also unsere Nachbarn treiben dieses Spielchen schon eine ganze Weile. Ständig bekommen sie Katzenkinder, lassen sie vom ersten Tag an nach draußen, und ein paar Tage später ist das liebe Katzenkind verschwunden. Macht in deren Augen aber nichts, dann holt man sich einfach neue Katzen. UNVERANTWORTLICH!!!!

0
Misiki 20.12.2011, 10:55

Jetzt, wo der Scubi (so heißt der kleine Kater übrigens) noch so klein ist, lassen wir ihn noch nicht raus, zumal auch die Winterzeit begonnen hat. Nächstes Jahr im Sommer lassen wir ihm die Option raus zu gehen.

Aber jetzt im Moment müssen wir das miauen wohl ertragen in der Hoffnung, dass es irgendwann weniger wird...

0
resaone 20.12.2011, 11:03
@Misiki

Falsch , diese Meinung gilt nur für Katzen die keinen materiellen Wert haben. Die leute die sich eine teure Katze kaufen denken anders , da darf die Katze nicht raus da geht es plötzlich auch so

Ich verstehe nicht das alles falsch ist was wir sagen du aber selbst keine Antwort gibst.... Dann würde ich dir (weil ich ein netter Mitmensch bin) empfehlen erst gar nix zu schreiben ODER zumindest eine Antwort mit deinem "wissen" zu hinterlassen :-)

0
Sternenmami 20.12.2011, 15:28
@resaone

Das sehe ich genauso. Entweder in einer eigenen Antwort all die falschen Dinge richtig stellen oder eben komplett die Klappe halten. Immer nur ein "FALSCH" hilft nun wirklich niemandem weiter. Dann muss man das "FALSCH" auch begründen.

0

Ich weiß nicht um eure Wohnsituation Bescheid, aber meine war nachts immer draußen. Katzen suchen Kontakt, müssen ihr revier verteidigen, sich balgen. das ist ganz normal. Wenn ihr allerdings eine Stubenkatze euch ranziehen möchtet, dann wird es ziemlich zäh, bis die Katze das akzeptiert hat

Das sind Katzen und denen kann man es leider nicht so einfach abgewöhnen. Beim Hund ist man das Herrchen, bei Katzen der Butler ....

steini1 20.12.2011, 10:37

Unsinn!!

0
Misiki 20.12.2011, 10:57

Das habe ich auch schon oft gehört und muss dir Recht geben :D aber haben wir auch vorher gewusst und uns ja trotzdem bewusst für eine Katze entschieden. Dann heißt es woh, Ohren zu und durch :)

0
resaone 20.12.2011, 11:00
@Misiki

Leider ja, was man testen kann ist abends die Katze ein wenig zu "jagen" und sie so ein bisschen aus zu powern...Allerdings ist deine Mietze ja noch jung....da musste halt mal schauen ;-)

0
Misiki 20.12.2011, 11:22
@resaone

Genau, das mit dem auspowern machen wir eigentlich jeden Abend. Dann ist er meistens so müde, dass er sich von sich aus in sein Körbchen legt. Nur seine Batterien sind dann recht schnell wieder aufgeladen, dass er ab ca 1.00 Uhr immer, weiter machen möchte.

Aber diese Nacht lasse ich meine Schlafzimmertür mal offen... mal sehen wie er dann reagiert.

0
resaone 20.12.2011, 11:27
@Misiki

Dann wünsche ich dit mal viel Glück :-)

0

Was möchtest Du wissen?