4 Monate lang häufiger Ecstasy Konsum, was könnte passieren?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Depressionen
  • Psychosen
  • Angstzustände
  • Selbstmordgedanken
  • Dehydrierung
  • Krankhafte Vergrößerung des Herzmuskels
  • Schädigung der Nervenbahnen
  • Schädigung der Knochen
  • Schädigung des Gehirns
  • Schädigung der Mangenschleimhaut, der Leber, der Nieren und des Darms
  • Ein Serotoninsyndrom
  • Übersäuerung des Körpers
  • Krämpfe durch Magnesiummangel
  • Erkrankungen durch Vitamin C Mangel
  • Erhöhter Blutdruck
  • Erhöhter Augendruck
  • Schlafstörungen

Wegen Leuten die auf so dumme Ideen kommen wie du ist MDMA verboten worden. Übertreibt man es, zerstört man seinen Körper. Das ist jedoch auch mit Alkohol der Fall. MDMA wird nicht öfters als alle 3 Monate konsumiert und auf keinen Fall mehr als 200mg pro Konsum.

Du solltest dir unbedingt mal deine Denkweise überlegen.

Wer über solche Fragen nachdenkt, dem ist meist nicht klar, dass auch ohne E-Konsum alle Krankheiten, geistige oder körperliche Defizite auftreten können.

Die allermindeste Pause ist 4 Wochen, mehr ist immer besser ^^.. 2 Wochen kann deine Hirnchemie durcheinander bringen, ich denke aber nach 4 Monaten, wenn du dann n halbes Jahr oder so Pause machst solltest du wieder in Ordnung kommen.. kann aber auch nach hinten losgehen^^

MDMA - Wirkung nach der Zeit voll vorhanden und Konsum legitim?

Hey,

erst mal zu meiner Person: Ich, 26 m, schmeiße meist so in einem Abstand von 2-3 Monaten E, und bisher war die Wirkung immer sehr ähnlich, und ich bin mir meines Konsums auch sehr bewusst.

Nun ist es so dass in knapp einem Monat eine gute Freundin aus Südafrika zu Besuch kommt, mit der meine Geschichte bezüglich Mdma quasi angefangen hat, somit würden wir gerne mal wieder zusammen eine nehmen. "Leider" hab ich vor knapp 2 Wochen das letzte mal geworfen und somit wäre die Konsumpause auf ca. 1 1/2 Monate verkürzt. Meint ihr das ist trotzdem legitim und die Wirkung wird in vollem Maße auftreten?

Freundliche Grüße und danke für eure Meinungen

PS: Bitte nicht einfach den Konsum im allgemeinen kritisieren, ich weiss was ich meinem Körper damit antue und sehe das als meine eigene Verantwortung :)

...zur Frage

MDMA wirkt nach LSD-Konsum nicht mehr bei mir, kann das sein?

Hallo zusammen,

ich habe in meiner Vergangenheit hin und wieder mal Ecstasy (MDMA) genommen und mir hat der Trip immer gut gefallen bisher. Doch seitdem ich das erste mal LSD genommen habe, fühlt sich der MDMA-Trip nicht mehr so an wie früher. Ich dachte erst das liegt daran, dass ich immer wieder die gleichen Pillen hatte, doch auch andere Pillen geben mir nicht mehr den gewünschten MDMA-Rausch.

Das letzte Mal MDMA (28.11.14) bevor ich LSD genommen habe (21.12.14), war echt eine krasse Erfahrung (mit Heineken-Pillen). Und die gleiche Pille hatte ich knapp 3 Wochen nach meinem ersten mal LSD nochmal und die Wirkung setzte fast komplett aus. Abgesehen von den Nebenwirkungen wie Kiefermahlen und Pupillenerweiterung habe ich fast nichts gespürt.

Ich hatte inzwischen eine andere Pille (blauer Superman) auf einer Goa genommen, davon sogar nur eine halbe und ich hatte weder die gewünschte Euphorie noch Energie oder Lust zu tanzen. Mein Kumpel hatte auch nur eine halbe und er war saumäßig unterwegs, wohingegen ich eher zum Sitzen gezwungen wurde, weil es mir nicht gut ging...

Ich habe es bisher nicht damit verbinden können, doch ich vermute, dass das durch den LSD-Konsum entstanden ist.

Gibt es hier vielleicht irgendwie "Experten" auf dem Gebiet, die sowas bestätigen könnten?

Vielen Dank schon mal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?