4 Monate als "Besuch" bei Freund wohnen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Besuch muss jedoch von der Gebrauchsüberlassung und der Untervermietung abgegrenzt werden. Der Besuch ist der vorübergehende Aufenthalt in den Mieträumen; ist der Besuch dauerhaft, liegt hingegen eine grundsätzlich genehmigungspflichtige Gebrauchsüberlassung vor. Höchstgrenzen sind schwer bestimmbar und hängen vom konkreten Einzellfall ab, so spricht eine Dauer von etwa vier bis sechs Wochen für die widerlegbare Vermutung der Gebrauchsüberlassung; jedenfalls überschreitet ein Besuch von drei Monaten die normale Besuchsdauer (WuM 1995, 396).

www.schoenheitsreparaturen.de/mietrecht/mietrecht-besuch.html


Man kann die es so machen das man nach 6 Wochen mindestens einen kompletten tag woanders schläft,sicherheitshalber 2 Tage woanders übernachten.

Ich hatte mal ein Gespräch mit dem Anwalt einer Ex und der hat mir das so empfohlen und gesagt, da könne der Vermieter nix machen, allerdings hat ich einen anderen Wohnsitz gemeldet, bzw. hatte ich eine eigene Wohnung.

Ich meine, ohne den Vermieter zu informieren kann kann man nur 3 Monate bleiben. Dann muss man den Vermieter informieren. Gerade was Nebenkosten angeht, wäre das den anderen Mietern auch unfair gegenüber.

Abbsimaus 15.07.2014, 18:54

Okay habe ich auch gerade im Internet gelsen...aber es wäre dann ja nur noch knapp 1 Monat bis ich mich als Untermieter eintragen kann...Könnte sonst ein Freund für mich unterschreiben und ich wohne dort statt er?

0
ChristianLE 16.07.2014, 08:40

Alle verbrauchsabhängigen Betriebskosten, die innerhalb einer Wohnung entstanden sind, trägt der Mieter dieser Wohnung. Es könnten also auch 10 Personen in der Wohnung leben, ohne das es für die anderen Bewohner unfair wäre.

0

Was möchtest Du wissen?