4 Jahre Lücke im Lebenslauf erklären?

4 Antworten

Die Lücke im Lebenslauf von 4 Jahren ist natürlich heftig und bringt dir ganz klar Nachteile bei deiner Bewerbung.

Wenn du aber in den 4 Jahren 2x Schule angefangen und abgebrochen hast, so schreibe diese Zeiten zumindest in den Lebenslauf. Bei den "Auszeiten" dazwischen und danach schreibst du im LL Krankheit, wobei du bei der letzten bitte den Zusatz schreibst: "mit vollkommener Genesung". So sind die Lücken zumindest begründet, welche Art von Krankheit geht niemanden etwas an.

Du musst nun natürlich im Anschreiben überzeugen, dass du a) die Ausbildung unbedingt willst und b) die passenden Fähigkeiten besitzt. Hier schreibst du auch gar Nix zu deiner Krankheit, sondern machst ausschließlich Werbung für dich, um das Interesse zu wecken.

Aber das dürfte schwierig werden, weil du eben bisher keinerlei Berufserfahrung sammeln konntest und keine Fähigkeiten an Beispielen benennen kannst.

Deshalb mein Tipp für dich: bewerbe dich zunächst für Praktika in deinem Wunschberuf, wenn du dann eins gefunden und bis zum Ende gut gearbeitet hast, so ist das ein wertvoller Nachweis, der dir weiterhilft.

Dir viel Erfolg!

Wie man dann vernünftige Bewerbungen schreibt, lernst du hier:

www.karrierebibel.de

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Es gibt sehr sehr viele soziale Unterstützungsmaßnahmen genau für Leute wie dich um am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Ich war damals auch zu stolz dafür aber heute ärgere ich mich eigentlich weil ich mir zuviel Stress gemacht und Geld verschenkt habe. Ein Behindertenausweis würde dich auch weiter bringen. Gibt es einen Grund das du keinen hast? Wenn du einfach Probleme mit Ämtergängen oder so hast gibt es auch dafür bestimmte Hilfen.

PS: Ich sehe grad dein Profil und mit deiner Geschichte ist es glaube ich nicht das klügste zu versuchen alles im Alleingang zu machen. Du solltest dir wirklich die passende Hilfen suchen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Am besten schriebst Du wohl ehrlich "krankheitsbedingte Ausbildungspause"

Wieso Ausbildungsphase?

0
@Binomina

na Du warst doch auf zwei Schulen und hast abgebrochen. Wenn Dir das Wort "Ausbildung" nicht gefällt, dann halt "Weiterbildung" oder einfach "Bildung".

0
@Dackodil

ohja. Das hatte ich übersehen. PAUSE hatte ich vorgeschlagen. danke!! sehr aufmerksam!

1

Wieso hast du denn keine Nebenjobs gemacht?

Es ging krankheitsbedingt nicht, habe einen gemacht, aber dann abgebrochen, weil ich das nicht durchgehalten habe.

0
@Binomina

Hast du denn irgendwelche Bescheide vom Arzt?

Warst du beim Arbeitsamt, Arbeitslos gemeldet?

Du kannst ja nicht die kompletten 4 Jahre zuhause gehockt haben und hast gar nichts gemacht außer alles abbrechen.

0
@exxo0

Vom Arzt könnte ich bescheide holen. Ich war nicht arbeitslos gemeldet, weil ich mal versucht habe in die Schule zu gehen und mal wieder in der Klinik war. Es ist leider so, dass ich zuhause gehockt habe und alles abgebrochen habe.

0
@Binomina

Okay dann schreib vielleicht rein Krankenzeit und hänge die Bescheide vom Arzt als Anlage dahinter.

0
@exxo0

Sind die Bescheide ein Muss und wird der Chef sich nicht fragen, ob ich überhaupt belastbar bin?

0
@Binomina

Ich selber weiß nicht ob das Pflicht ist aber ich würde es machen.

Der Arbeitgeber wird sich ohne die Bescheide denken du hattest einfach kein Bock zu Arbeiten etc.

Um was für einen Beruf handelt es sich denn? Ansonsten geh zu deinem Arzt / Psychiater und frag ob es dort sowas gibt wie ein belastbarkeitstest für die Berufswelt.

0

Was ist, wenn auf dem Bescheid der Arzt drauf steht. Dann weiß der Chef in welchen Bereich meine Krankheit geht(Psychiatrie). Und das wär schlecht.

1
@Binomina

Muss der darüber nicht sowieso Informiert werden?

0
@exxo0

Darüber, dass ich psychisch krank bin. Ich glaube, das geht den nichts an. Nur wenn ich einen Schwerbehindertenausweis hätte, den habe ich aber nicht.

1
@Binomina

Dann kann ich dir auch nicht mehr helfen Sorry.

0

Was möchtest Du wissen?