4 Evangelien klausur?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Und es wird ja gesagt das Lk und Mt teile von markus abgeschrieben hätten und was war dann die quelle von markus?

Hier muss ich gleich mal korrigierend einschreiten. Nach unserem gegenwärtigen Kenntnisstand geht man nicht mehr davon aus, daß die Namensgeber der Evangelien tatsächlich deren Auoren waren. Wer das behauptet, der erzählt dir Unsinn.

Und dann müssen wir unterschiede und änderungen begründen

Obwohl ihr ja, so wie der Absatz darüber andeutet, überhaupt nicht über die wahre Historie der Entstehung der Bibel geredet zu haben scheint, sollt ihr nun die Änderungen begründen? Wie soll das gehen?

Eine solche Aufgabe würde ich verweigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wildcarts2
18.05.2017, 18:12

Eigentlich hast du recht, aber ich habe da einen Einwand:

Im Schulstoff sind immer noch viele historische und vor allem religiöse Falschaussagen inbegriffen, weil das Allgemein(un)wissen veraltet ist. Außerdem ist der Religionsunterricht immer noch enorm schlecht, da dort viel zu viel auf Glauben und Interpretation gesetzt wird, statt gemeinsam allen Kindern gemeinsam die harten Fakten mitzuteilen. Die Schule ist ein Ort des Wissens und nicht des Glaubens. Daher ist es falsch dort die religiösen Märchen als historische Ereignisse darzustellen.

Daran können wir aber nicht so einfach etwas ändern. Aus diesem Grund muss man sich als Schüler an die Vorgaben halten und den besprochenen Stoff nutzen, wenn man seinen Abschluß haben will.

Ich wette, dass die Informationen die der Fragesteller benötigt, im Unterricht besprochen wurden.

2

Also zunächst mal gibt es ca. 50 Evangelien, aber nur 4 sind in die Bibel aufgenommen worden - nur so am Rande ;)

Lukas hat nichts abgeschrieben, da dieser Name fiktiv ist. Wer diese Schriften verfasst hat, ist bis heute nicht bekannt und werden wir wohl auch nie erfahren.

Die Autoren der Evangelien haben aber mit absoluter Sicherheit zusammengearbeitet oder voneinander abgeschrieben. Denn diese Texte sind komplett fiktiven Inhalts. Es gab weder Jesus noch die Apostel. Die Autoren haben sicherlich reale Personen als Vorbilder für ihre Figuren genutzt, aber nicht deren reale Namen. Außerdem haben sie die Texte erst Jahrzehnte nach den darin beschriebenen Dingen geschrieben.

Die 4 Bibelevangelien unterscheiden sich in vielen Aspekten und widersprechen sich auch vielfach - beispielsweise in Bezug auf den Zeitpunkt der Geburt Jesu, welcher in den einzelnen Büchern einen Zeitraum von 8 Jahren aufweist. Die Zeit der Geburt stimmt in jedem Fall nicht mit dem Todeszeitpunkt und der Angabe seines Alters zusammen.

Das Buch Markus ist mit hoher wahrscheinlichkeit das älteste der 4 Bücher. Das Johannesevangelium weist einen ganz anderen Schreibstil und BEtrachtungswinkel auf.

Welche konkreten Unterschiede für deine Klausur relevant sind, können wir dir hier nicht sagen. Denn dazu gibt es viel zu viele Kriterien. Du musst die Dinge nutzen, die ihn im Unterricht betrachtet habt. Ansonsten hilft Google, da findest du einige Seiten die die Unterschiede erläutern.

Auch wissen wir genausowenig wie du, welche Verse in der Klausur vorkommen werden und welche Aspekte wichtig sind. Wenn du nicht aufgepasst hast, können wir dir auch nicht helfen, da wir deinen Lehrplan nicht kennen. Sorry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Markus hatte Erzählungen und eigene Erinnerungen als Quelle. Er hat ja mit Jesus gelebt.

http://www.planet-wissen.de/kultur/religion/jesus_von_nazareth/pwiedievierevangelien100.html

http://www.evangeliumszentrum.at/bs/bibelueberblick/bueb_n03.php

Vielleicht helfen diese Links

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wildcarts2
18.05.2017, 18:05

Markus hat ebensowenig mit Jesus gelebt wie sonst jemand, da Jesus eine fiktive Figur ist.

Die Evangelien sind nachweislich erst Jahrzehnte nach den darin beschriebenen Ereignissen geschrieben worden und bilden weder Augen- noch Zeitzeugenberichte!

2

Schade, habe deinen Beitrag zu spät gelesen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?