4. Dimension. Eure Meinung?

6 Antworten

Es wäre zu definieren, was mit vier Dimensionen gemeint ist. Gemäß Einstein hat das Universum drei räumliche Dimensionen und eine zeitliche, daraus ergibt sich das sog. vierdimensionale Raumzeit-Gefüge. Bekanntlich wird der Raum durch Masse gekrümmt. Dabei stellt sich die Frage, krümmt sich der Raum in die Zeit oder in eine weitere räumliche Dimension.

Mit einer weiteren räumlichen Dimension hätten wir insgesamt fünf Dimensionen, d.h. vier räumliche und eine zeitliche. Vorstellen können wir uns die 4. räumliche Dimension mit unseren Sinnen natürlich nicht, aber mathematisch erfassen. Ein vierdimensionaler Hyperwürfel mit einer Kantenlänge von 2 m hätte das Volumen von 2 m * 2 m * 2 m * 2 m = 16 m^4.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hyperw%C3%BCrfel

Woher ich das weiß:Recherche

Die zeit wird häufig als die 4. Dimensioniert bezeichnet. Die 3 Dimensionen die du meinst sind die 3 Raumdimensionen mit x,y und z Richtung. Mit dem Tensor lassen dich mathematisch beliebig viele Dimensionen hinzufügen. Was nun in der physik wirklich passiert ist eine andere Geschichte.

Dimensionen sind linear unabhängige Merkmale von dem, was man beschreiben will. ZB hat ein IKEA-Regal mindestens 6 Dimensionen: Länge, Breite, Höhe, die Zeit zum Aufbauen, die Zeit zum Finden im IKEA Lager, die Anzahl Köttbullar die man beim Kauf im IKEA Restaurant gegessen hat.

Dimensionen sind also nicht etwas, das existiert oder nicht, sondern das wir uns machen wie wir es brauchen. Es ist auch kein Wohnort, in dem wir leben.

hast du zu viel Interstellar geguckt? spaß beiseite...wir befinden uns in 4 Dimensionen, zumindest nach der Relativitätstheorie. Einstein zählte die Zeit als eigene Dimension, also 3 Raum-dimensionen und 1 Zeit-dimension. Dennoch ist meistens von 4 Raum-dimensionen die rede, die wir uns wie du schon richtig gesagt hast nicht vorstellen können, genauso wenig wie die 1 und 2 Dimension. Man kann jedoch sogenannte ,,Schatten'' modellieren und berechnen (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Tesserakt). Es gibt aber im Moment keinen wirklichen Grund anzunehmen dass mehr oder weniger Dimensionen real sind und ob da dann überhaupt ,,Leben'' bzw. ,,Wesen'' wie du gesagt hast möglich sind sei mal dahin gestellt. Für die Stringtheorie bspw. werden bis zu 11 Dimensionen vorausgesetzt, doch erwiesen hat man bis jetzt noch nichts.

Woher ich das weiß:Hobby – Quantenmechanik, Teilchenphysik, Differentialgleichungen

Vielen lieben Dank😁 Alles klar, habe den Wikipedia Beitrag überflogen. Interstellar hat mir schon sehr gefallen 😂

1

Es gibt theoretische Überlegungen dazu, warum es genau drei Raum-Dimensionen und genau eine Zeit-Dimension gibt. Das kann man ja noch irgendwie nachvollziehen. Aber die 7 zusätzlichen "zusammengrollten" Dimensionen in der Stringtheorie sind mir persönlich ohnehin sehr suspekt.

Die Mathematiker andererseits haben keine Probleme damit, mit beliebig n-dimensionalen Räumen zu rechnen. So etwas wird etwa in der linearen Algebra gebraucht, hat aber keinen Bezug zu den physikalischen Dimensionen in unserem Universum.

1
@tunik123

in der Stringtheorie werden aufgrund von Unstimmigkeiten mit der Quantenmechanik so viele extra Dimensionen benötigt, mit der Mathematik ansich bin ich aber leider auch nicht vertraut.

0

Was möchtest Du wissen?