4-6 Monate Auszeit nehmen, was ist zu beachten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo M.,

Du könntest Dich vermutlich unter dem Stichwort "Sabbatical" weiter informieren.

Famlienversicherung bei der GKV ist richtig - ggf. auch Kinder ummelden

Rente freiwillig weiter ist möglich - ev. RV fragen

Ich persönlich bin noch Mitglied in Berufsverbänden, bei denen ich Bescheid sagen sollte, dass die Beiträge reduziert werden.

Wieviel Rente Dir verloren geht hängt ab von Deinem Einkommen und wieviel Du insgesamt einzahlen wirst. Ich vermute das ist schwer zu berechnen.

Wieviele Berufsjahre wirst Du voraussichtlich haben? Jeh mehr Jahre, desto weniger dürfte ein halbes Jahr ins Gewicht fallen.

Hast Du überlegt Teilzeit zu arbeiten? Dann hättest Du noch Einkommen, aber mehr Zeit.

Lg und alles Gute!

Hourriyah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MattKw
28.06.2017, 06:24

Ein Sabbatical gibt es bei uns nicht und wird es auch nicht geben, ist personell auch nicht machbar. Mit Teilzeit hatte ich überlegt, aber ich arbeite in einer Firma ohne Zeiterfassung und Überstundenausgleich. Da komme ich stellenweise auf 60-70h die Woche, häufig auf 50h und seltener auf <40h. Wenn ich hier Teilzeit mache, dann lande ich nachher doch wieder auf 40h die Woche, nur eben für ein halbes Gehalt.
Bis zu meiner Rente dürften es schon 45-47 Beschäftigungsjahre sein, hatte ein Duales Studium und auch Rente bezahlt.

0

Ich hab zwar wenig zum eigentlichen Thema zu sagen aber eine frage hätte ich schon....

Wieso würdest du keine Leistung vom Arbeitsamt bekommen und wieso verzichtest du darauf es zu versuchen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MattKw
27.06.2017, 20:25

Wenn ich selbst kündige gibt es eine 3 Monatige Sperre, danach würde ich Leistung erhalten, hätte aber auch entsprechende Pflichten z.b. nach Arbeit suchen. Weiß auch nicht ob es dann nicht eventuell auch Vermittlungsvorschläge geben würde und da dann eine Nummer abzuziehen um nicht genommen zu werden, will ich eigentlich nicht. Einen Job würde ich sofort wieder bekommen, wenn ich wollte und vermutlich auch wenn ich nicht wollte.

0
Kommentar von DerHans
27.06.2017, 21:26

Er will ja grade eben nicht arbeiten. Also steht er dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung. Ergo kein Anspruch auf AlG.

0

Was möchtest Du wissen?