3x warmmiete oder 3x Kaltmiete,als voraussetzung um die wohnung zu bekommen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ich meine zu verstehen, dass es hier gar nicht um die Kaution geht, sondern darum, über wie viel verfügbares Einkommen ihr im Monat verfügt. Ein Vermieter muss sich ja immer absichern, dass man die Miete und die Nebenkosten auch bezahlen kann und trotzdem noch genügend Geld fürs Leben der Familie übrigbleibt.

Es gibt da statistische Erhebungen, wie viel Geld eine Familie (je nach Mitgliedern) im Monat als Lebensunterhalt braucht.

Das meinte der Vermieter sicher mit den 1500 Eur Einkommen. Ihr müsst ihm einfach noch mal vorrechnen, dass ihr mit dem Verdienst und dem Kindergeld für 2 Kinder über diese Summe kommt - dann dürfte es kein Problem mit der Wohnung sein.

naja wir haben ein kind und da bekommen wir 14 kindergeld und ich bekomme ab februar auch wieder kindergeld, da ich dann nicht mehr im elternjahr bin. momentan komme ich auf das gleiche einkommen wie durch elterngeld, allg II und Kindergeld.

hm ich muss nur herausfinden, ob er 3x kalt oder 3x warmmiete brauch, ich finde es sehr übertrieben 1000€ für den lebensunterhalt zu benötigen.

0

Also wenn ich das richtig verstehe gehts dir hier nicht um die Kaution, die berechnet sich normalerweise aus der Kaltmiete.

Ihr werdet da wohl mit ihm reden müssen, denn wenn er euch die Wohnung nicht geben will, dann will er sie euch nicht geben. Er ist nicht dazu verpflichtet an euch zu vermieten. Selbst wenn es deswegen ist, weil ihm eure Nasen nicht gefallen. (Auch wenn er das natürlich so nicht sagen darf ^^)

Erklärt ihm doch einfach genau das. Dass ihr ja Kindergeld bekommt und so weiter und sofort. Dass ihr das durchgerechnet habt und dass ihr ja offenbar auch schon länger einen eigenen Haushalt führt und daher abschätzen könnt, was ihr investieren könnt.

das haben wir, aber er hielt daran fest, dass wir zusammen mind. 1500€ vorlegen müssen und das muss wohl reines einkommen sein. er meinte das Kindergeld zähle nicht,d a es kein festes einkommen ist. Wir haben ihm ja auch schriftlich dalegen können,d as unsere eltern bürgen und wir volle unterstützung bekommen. da meinte er wiederrum, dass man nur bei eienr azubi-wohnung bürgt

0
@annalici

Dann sollte der Vermieter aber mal überlegen, dass Kindergeld ein "sichereres Einkommen" ist als der Verdienst. Seinen Job kann man schließlich verlieren - Kindergeld wird immer gezahlt (hoffen wir zumindest mal)

0
@dsupper

Mh das sieht mir so aus, als würde er euch einfach nicht in der Wohnung haben wollen. Evtl wegen dem Baby. Aber da werdet ihr solage nichts machen können, bis er irgendwas sagt, was er nicht sagen darf ^^ Andererseits macht es auch keinen Sinn in eine Wohnung zu ziehen, in der einen der Vermieter nicht haben will.

0
@dsupper

ja das stimmt. nur traue ich mich schon nciht mehr dahin zu gehen.... der scheint regelrecht angepisst zu sein von uns...

0

Kaution beträgt 3x Kaltmiete.

Hier will der Vermieter nur Mieter mit einem Einkommen ab 1500 €.

Ob man nun Lohn in Höhe von 1500 € bekommt oder mit Kindergeld,sollte doch passen.

Kaltmiete 400€ / wie hoch wäre die Warmmiete?

hallo leute,

ich möchte mir eine Wohnung mieten und kann meine neben bzw. heizkosten nicht einschätzen.

es handelt sich um eine 65 m² Wohnung. Isolierung etc. hat die Wohnung leider nicht. Ich werde mit meiner Freundin dort einziehen. Ich finde es mit ca. 20 °C zuhause angenehm. Die Kaltmiete beträgt ca. 400€.

Wie hoch wären Nebenkosten und Heizkosten ungefähr? bzw. Wie hoch wäre die Warmmiete?

...zur Frage

Wie hoch darf denn meine Warmmiete sein?

Hallo,

Ich habe die Auflage bekommen vom Amt umzuziehen. Nun steht mir eine Wohnung bis zu 50qm zu und 313€ Kaltmiete. Wie hoch darf denn maximal meine Warmmiete sein?

...zur Frage

Nebenkosten einer Wohnung unrealistisch hoch, was sagt ihr?

Die Kaltmiete einer Wohnung 50qm beträgt laut Angaben einea Vermieters 330€. Wie kann es da sein dass die Warmmiete 470€ beträgt? Woraus setzen sich denn bitte 140€ Nebenkosten an? Unbegreiflich.

...zur Frage

Kostenübernahme nach Schimmelbeseitigung (Tapete, Schimmelmöbel etc) Vermieter trug Schuld durch Baumängel!?

Hallo Liebe Leute,

das wird jetzt ein Spezieller und langer Text und ich hoffe auf Anständigen Rat!

Zur Sachlage:

Im Wohnzimmer war an mehreren Stellen im Wohnzimmer Schimmel. Hervorgerufen durch fehlenden Dachüberstand am Haus und unzureichender Dämmung der Fassade.

Der Vermieter (der über mir Wohnt) hatte an den gleichen Stellen das Problem. Er hat sein Haus Rundum überarbeitet, d.h: - Neue Drinage - Dachüberstand hinzugefügt - Komplett neue Fassade (alte runter und neue Dämmung + putz etc. machen lassen) - Extra (seine Aussage) Anti Schimmel Zeug (bitumen oder so) an der Bodenplatte benutzt) - Die Stellen in mein Wohnzimmer beseitigt (Tapete und Putz ab) und nach Trocknung neu Verputzt) "Siehe bild im Anhang"

Soweit so gut!

Jetzt ist die Frage (Schimmel war jetzt 3 Jahre!!! im Wohnzimmer): Es riecht trotz gutem Lüften und viel Febreze immer noch muffig und stickig im Wohnzimmer, also gehe ich davon aus das die Möbel, wie Sofa (Stoff) Sideboards (die davor Standen), Schimmelsporen enthalten und entsorgt werden müssen. Auch die neu Geputzte-Stelle muss Tapeziert werden (eig das Komplette Zimmer wegen der Dauer der Schimmelbelastung) (Ja es war "Böser Schimmel)

Trägt der Vermieter (da es ja sein Verschulden war) die Kosten für die Tapete/ Farbe und für neue Möbel (Natürlich nur Preislich wie die alten Möbel minus Preisminderung durch "alter" der Möbel)???

Randfakten: - seid 1 Jahr Verminderte Miete (Nebenkosten entfallen)"80€" - Miete Normal 480€, im moent 400€ - Ich habe keine Hausratversicherung (die bei dem Fall eh nicht greift) - Finanziell sieht es bei mir extrem dünn aus, was das Kaufen der Dinge mir echt schwer macht. - Vermieter ist nicht auf Krawall gebürstet (sind per "DU"), heißt kein Gericht muss regeln. - In ein paar Tagen kommt es zum Gespräch wegen neuen Mietvertrag/ Mieterhöhung (was ja alle 2 Jahre machbar ist und bei mir "wegen dem Schimmel" nie gemacht wurde) - Nebenkostennachzahlung musste ich nie Zahlen wegen dem Schimmel - Alles Schriftlich abgesegnet - Hilfreiche Infos zu mein Fall, bezüglich die Kostenübernahme der Tapete und Möbel habe ich nicht gefunden

Euer Rat???

Wer hat da Ahnung oder Erfahrung? Ich bitte um knackige und gute Hilfe, also kein drum herum Gerede von wegen wer ist Schuld? Lüften etc. der Sachverhalt ist wie Oben geschrieben ja klar.

Ich würde bei dem Gespräch in paar Tagen mit dem Vermieter schon gerne dieses Thema ansprechen das er, oder seine Hausrat/ Gebäudeversicherung, zumindest die Kosten der Tapete/ Farbe zu übernehmen hat (Auch wenn die Renovierung des Hauses schon extrem Teuer war "30000€")

Kann ich mich da auf was Berufen? ggf. Beweise (Gerichtsurteil etc)

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung aber denke sollte alles gut geschildert sein :)

Ich bitte um schnelle Hilfe wenn möglich und bedanke mich bei jedem einzelnen der guten Rat hat :)

Liebe Grüße L.

...zur Frage

Zalt die Arge nur die kaltmiete oder auch die warmmiete?

Hallo wir haben wahrscheinlich eine zusage zu einer Wohnung eine 3-zimmer Wohnung 65qm Kaltmiete 450€ Warmmiete gesamt:610€. wir sind zu viert mein Partner ich und unsere zwei kleinen Töchtern. Leider sind wir beide noch Arbeitssuchend. Was würde uns das Amt zahlen??? Nur die Kaltmiete oder die Warmmiete??? Umzugskosten???? von Frankfurt am Main nach Maintal.

bitte um antworten.......

...zur Frage

Stom und Gas anmelden ...wo? wie? wie teuer? (+Zusatzfrage: Warmmiete)

Also wir haben vor umzuziehen. Jedoch müssen wir unseren Strom und Gas anmelden. Wo macht man das ? Wie macht man das? Wie teuer wirds sein für 2 Personenhaushalt?

UND: Warmmiete? in der Anzeige stand 405 euro Warmmiete (305 euro Kaltmiete zzgl. Nebenkosten) wieviel müssen wir denn jetzt bezahlen?(ungefähr)

PS: Bei uns läuft Wasser und über so einen Grossen kasten...müssen wir nun für : Wasser Strom und Gas bezahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?