3x 20 Minuten laufen oder 30 Minuten am Stück laufen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist immer gut, wenn man das Training variiert. Also mal 3 * 20 min, das nächste mal vielleicht 2 * 25 min oder auch mal 30-45 min am Stück, dafür aber noch ein bisschen langsamer. 

Der Körper soll sich nicht zu sehr an die Belastung gewöhnen, der Trainingsreiz muss immer wieder verändert werden, wenn man sich verbessern möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Pharazade 08.10.2017, 17:49

das hört sich gut an. Vorallem weil ich manchmal so fertig bin, dass es fast unmöglich ist 60 Minuten zu überstehen und manchmal ich so viel Energie habe, dass ich sogar 2 Stunden laufen könnte.

0

Von der Trainingstheorie her ist es nicht wirklich nachvollziehbar, was die fünfminütigen Pausen bringen sollen. Daher würde ich diese Methode als unsinnig ablehnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
napoloni 10.10.2017, 14:30

Erholung?^^ :P

Pausen finden sich im Intervalltraining. Das mögen Fortgeschrittene mit Tempotraining verbinden; es kann aber auch "normales Training" sein. Für mich machen Pausen überall Sinn, wo sie einem Läufer ermöglichen, sein Gelaufe formstabiler, flüssiger, zügiger, sauberer zu absolvieren. Und noch einmal mehr bei schwülheißem Wetter.

Eigentlich keine bahnbrechende Weisheit, doch es gibt Laufpäpste, die es schaffen, ganze Bücher damit zu schreiben (z.B. Galloway^^).

0

1 mal eine stunde. du bist ne dampflock die erstmal auf touren kommen muss u zu verbrennen. kurze strecken sind inneffektiv, außer du sprintest sie am limit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3*20 Minuten 👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?