5 Antworten

Aus welchem Material besteht diese Platte? Ausbohren statt erodieren ...
Das spart Zeit und Geld. Das ist mit einem Gewindeausbohrer möglich.
Allerdings wird hierzu mindestens eine Fräsmaschine benötigt. Mit der
Bohrmaschine hat man keine Chance. Auf die Säulen oder
Ständerbohrmaschine habe ich noch nie dafür begeben. Bisher immer nur
gefräst. Allerdings sind auch die Gewindeausbohrer recht teuer und bei
falscher handhabe ganz schnell abgebrochen. Hier wird aber der Kern des
Gewindebohrers ausgebohrt und die Reste des Gewindebohrers können
danach sauber aus dem Kernloch entfernt werden. Wenn es hierbei aber um
eine einfache Platte geht, würde ich, wenn das für das Teil zulässig
ist, einfach zu einem Einsatz greifen. Sauber mir einem Hartmetallbohrer
aufgebohrt und einen Helicoil eingesetzt.

Hier aber nochmal der Gewindeausbohrer: (Größe muss angepasst werden bzw. wo anders bestellt werden. Einfach nur dass klar wird was ich meine)

https://www.contorion.de/zerspanungstechnik/gewindebohrer-ausbohrer-vhm-m16-z3-format-21189630?wmc=1015&utm_medium=AFF&utm_source=affilinet&utm_campaign=1015&utm_content=de&wmc=1015&utm_medium=aff&utm_source=affilinet&utm_campaign=1015&utm_content=de&ref=569913&$affmt=2&affmn=5&ctt=b2c

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum (Rückwärts-)Ausdrehen abgebrochener Gewindebohrer gibt es spezielle Werkzeuge. Die sind in manchen Unternehmen mit der "Fach-" Bezeichnung Totengräber bekannt. Ich fürchte jedoch, dass es bei M3 Probleme geben könnte. Aber einen Versuch ist es wert. Ansonsten Vorschlag von @energeto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für abgebrochene Gewindebohrer gibts spezielle Ausdreher mit 3 Fingern die in die Span-Nuten passen. Damit kannst du es zumindest mal versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oder einen Einsatz rein machen. Ist nicht schön aber geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es eine durchgehende Bohrung ist und Du noch einen Rest des Gewindeschneiders mit der Zange greifen kannst, versuch das Bruchstück mit der Lötlampe warm zu machen und dann rauszudrehen.

Bei einem Sackloch: überstehenden Rest oben planfeilen und mit einem größeren Bohrer für M4 oder M5 rein. Niedrige Geschwindigkeit, und Schneidöl verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?