3mal geblitz innerhalb von 3 Wochen...Was erwartet mich?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nun, wenn alle Fotos was geworden sind und du nicht über 20 kmh schneller warst, zahlste:

1 x Außerorts +20 kmh = 30 €

2 x Innerorts +20 kmh = 35 €

Und hau mal deinen Gasfuß ;)

Denn 2 x über 25 kmh zu schnell innerhalb eines Jahres bedeutet auch 1 Monat Fußgänger, ebenso wie u. U. 3 x 21 - 25 kmh zu schnell im selben Zeitraum auch 1 Monat per Pedes bedeuten kann...

http://tinyurl.com/622pkjk

JotEs 14.06.2011, 21:46

Denn 2 x über 25 kmh zu schnell innerhalb eines Jahres bedeutet auch 1 Monat Fußgänger,

Dazu muss der Betroffene aber VOR dem zweiten Verstoß mindestens Kenntnis von seinem ersten Verstoß durch die Bußgeldstelle erlangt haben (Bußgeldbescheid). Nach den Buchstaben des Gesetzes muss dieser Bußgeldbescheid VOR dem zweiten Verstoß eigentlich sogar rechtskräftig geworden sein, aber da gibt es wohl auch anderslautende Gerichtsentscheidungen

0
Eichbaum1963 15.06.2011, 20:25

Vielen Dank für den Stern. ;)

0

Dein Alter wird dir das Auto vielleicht für 6 Wochen sperren. Aber macht nichts, wenn du die Strafen zahlst, hast du sowieso kein Geld mehr für Benzin

ein ziemlich saurer fahrzeughalter der eventuell einigs an papierkram hinter sich bringen muss damit ihm der mist nicht angelastet wird

und ne ziemlich dicke summe die du wirst zahlen dürfen

wenn du glück hast übertreibt dein tacho ein bisschen und du warst nicht ganz so viel zu schnell wie du glaubst - dann kommst du nochmal glimpflich davon.

und nu die moralpredigt : wie kann man nur so dämlich sein und notorisch so deutlich zu schnell fahern - nu hockste da und bibberst - bissel spät findeste nich? ^^

die ersten 2 blitze hätten bei mir dicke gereicht um mich nen bissel zu drosseln... dreimal is schon happig und lässt auf ne deutlich verminderte lernfähigkeit schliessen ;)

mach dich nich fertig, es wird vermutlich nichtmal punkte geben

aus Erfahrung weiß ich dass, wenn man 1 mal mehr als 40kmh zu schnell ist, oder 2 mal mehr als 20 kmh zu schnell innerhalb von 2 jahren, dann der Führerschein 1 Monat weg, da es heißt MEHR als 20 km, könnte dein Führerschein gesichert sein, der Rest sind Punkte und Geldstrafe. Aber - ich bin mir da absolut nicht sicher!!!!!!

Franticek 14.06.2011, 18:15

Deine Erfahrung truegt dich aber. Im Gesetz steht da etwas anderes.

0

Erst wenn du zwei mal mehr als 25 zu schnell innerhalb eines Jahres gewesen bist, gibt es 1 Monat Fahrverbot.

Regelfahrverbote sieht die Bußgeldkatalogverordnung (§ 4) vor bei Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit innerorts um mehr als 30 km/h und außerorts um mehr als 40 km/h, bei einer zweiten Geschwindigkeitsüberschreitung um mehr als 25 km/h innerhalb eines Jahres nach Rechtskraft der Entscheidung zum ersten Verstoß ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Fahrverbot

In der Probezeit kann das zum Führerscheinentzug führen. Auch wenn du aus der Probezeit bist, kann es dazu führen, je nach Richter.

Franticek 14.06.2011, 18:15

Das ganz bestimmt nicht.

0

Wenn du Post bekommst, nichts zugeben. Du kannst dich an eine Firma wenden - http://www.punktefrei.com - diese haben Mitarbeiter die den Verkehrsverstoss dann auf sich nehmen. Also wenn dir Punkte oder ein Fahrverbot drohen, nehmen diese die Punkte und das Fahrverbot auf sich. Du kannst weiterfahren. Ist logischerweise nicht kostenlos.

Das kann man absolut nicht vorher sagen in so einer Fall. Der Richter wird dich für zurückgeblieben halten und dich zur MPU schicken. Egal wieviele Punkte oder Probezeit oder nicht. Drei mal in Drei wochen, Alta :/

Wieso sollte der auch davon ausgehen du dafür geeignet bist am Straßenverkehr teil zu nehmen. Der wird entweder denken das du zuviel Geld hast und das man dich damit eh nicht bestrafen kann weil es dir anscheinend egal ist oder das du geistig nicht Fitt genug bist.

Ich tippe mal auf 3 Monate Fahrverbot+MPU+hohe Gelsdstrafe.

Crack 14.06.2011, 19:28

Und ich tippe mal..., Nein ich weiß es genau! Du hast absolut keinen Plan!

0
Crack 14.06.2011, 20:33
@Crack

Danke für das Kompliment. Schade das Du das nicht für alle sichtbar geschrieben hast. Aber das kann ich ja tun.

Kompliment von KanDoo91 an mich:

Ach nein? ich könnte dir die Preise der einzelnen Verstöße aufzählen ohne nach zu schauen! Der Richter kann aber trotzdem MPU anordnen wenn er sagt das es ''krankhaft'' bedingt ist. Ich meine 3 mal in 3 Wochen geblitzt worden!? Mein Cousin hat MPU bekommen weil er mit 0.6 promille oder so angehalten wurde. Der Arzt hat ihm das aber nicht angesehen und hat daraus geschlossen das er regelmäßig Alkohol trinken muss. Also hat er MPU bekommen obwohl er sie mit dem Alkoholgehalt eigentlich nicht bekommen hätte. Die kann jederzeit angeordnet werden. MPU heißt Medizinisch Psychologische Untersuchung und die Algemeinheit hat ganz einfach das Recht zu erfahren ob der Verkehrsteilnehmer der sie jederzeit in Gefahr bringen könnte, überhaupt dazu geeignet ist bedenkenlos am Straßenverkehr teil zu nehmen. Ein Richter wird sich mit diesen Geschwindigkeitsverstößen überhaupt nicht beschäftigen müssen da kein Einziger zu einem Eintrag in Flensburg führt und deshalb auch nicht weiter verfolgt werden wird.

Eine MPU wird hier nicht angeordnet, dafür sind ganz andere Voraussetzungen notwendig, Z.B. solche wie die bei der Fahrt Deines Cousins unter Alkoholeinfluss, wobei die 0,6Promille sicher nicht alles waren - denn auch dafür gibt es noch keine MPU.

Und wenn Du

die Preise der einzelnen Verstöße aufzählen ohne nach zu schauen

kannst, dann frage ich mich warum Du so einen Blödsinn schreibst wie:

Ich tippe mal auf 3 Monate Fahrverbot+MPU+hohe Gelsdstrafe.

Dieses Thema ist sehr sensibel und man sollte nur antworten wenn man auch etwas dazu zu sagen kann. Persönliche Meinungen oder Aussagen die wie Deine grundlegend falsch sind helfen hier nicht weiter.

0

also autobahnblitzer - 20 €

ortschaft 1+2 jeweils - 35€

kein fahrverbot...

schau mal da:) alles genau aufgelistet:)

http://www.bussgeldkataloge.de/

Franticek 14.06.2011, 18:20

Endlich eine vernuenftige und richtige Antwort. DH !
.
Man taeuscht sich manchmal und war doch etwas schneller, als man das auf dem Tacho zu sehen glaubt, weil man beim Blitz automatisch das Gas etwas wegnimmt. Schaut man auf den Tacho, dann zeigt der schon eine Kleinigkeit weniger an. So gesehen koennte es auch ein kleines bisschen mehr kosten, aber nicht viel. Ab 21 zu schnell gibt es auch einen Punkt.
Andrerseits geht der Tacho etwas vor. Hat man laut Tacho 50 drauf, dann kann das mit Tachovorlauf und Toleranz auch echte 45 sein. Dann waere die Sache sogar noch billiger.

0

Was möchtest Du wissen?