3km in 13 Minuten im aeroben oder anaeroben Bereich? + Trainingstipps

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du wirfst da einiges durcheinander. Im anaeoben Bereich tritt die Erschöpfung ein, wenn in den Muskelns nicht mehr genug Treibstoff für die sauerstofflose Verbrennung vorhanden ist. Im Aeroben Bereich tritt die Erschöpfung erst ein, wenn der Glykogenspeicher am Ende ist. Das tritt selbst bei untrainierten frühestens nach 15 km Joggen ein.

Wenn Du halbwegs trainiert bist, sollten die 3 km in der angegebenen Zeit noch aerob ablaufen. Wenn Du es genau feststellen willst, leufe einfach mal im selben Tempo weiter. Wenn Du die doppelte Strecke (in26-27 Minuten) schaffst, kannst Du sicher sein, dass es eine aerobe Belastung ist. Wenn Du viel langsamer werden musst, bist Du zumindest ein wenig im anaeroben Bereich (es gibt da keine Schwelle, ab der es komplett ananaerob abläuft).

Der Sauerstoffgehalt hat mit der Blutmenge an sich nichts zu tun. Und ein Tag dazwischen ist man schon wieder erholt. 3 km ist auch nicht viel.

Für einen halben Liter braucht der Körper mindestens ein paar Wochen, sonst könnte man wohl als Mann auch öfter als nur alle zwei Monate spenden gehen...

0

Hallo! Die Strecke solltest du im aerob- anaeroben Übergangsbereich laufen. Vor allem in der Zeit, die du läufst. es ist jetzt schwierig das aus der Entfernung zu sagen, es könnte auch sein, dass du komplett anaerob läufst, aber ich denke du bewegst dich im Übergangsbereich. Das spricht auch für die Streckenlänge. Ich hoffe du hast nach deiner Blutabnahme genug getrunken, denn dem Körper fehlt dann Schlagartig ein halber Liter "Flüssiges", was er erstmal wieder kompensieren muss. Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?