3D-Modell eines Sternenbildes

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Damit wäre es machbar:

Die Mehrzahl der meist aus dem Arabischen kommenden Namen sind nicht so gebräuchlich, aber die Karte ist so etwas "lesbarer" ...

Hier hast du mal die Distanzen zu den helleren Sternen von Leo (Löwe). Ein Draht- oder Schnurmodell zu bauen, wäre mit diesen Angaben theoretisch möglich.

Die Entfernungen der Sterne voneinander ergeben sich damit indirekt (in etwa) automatisch.

Ein Brettchen mit Löchern für die wichtigsten Sterne des Löwen. Davon weg Drähte/Schnüre mit Markierungen (Kügelchen?) für die Sterne in maßstabsgerechter Entfernung.

Beachte aber, dass dabei Entfernungsunterschiede bis ca. 1: 40 auftreten. Ob hier ein Modell so einfach zu bauen ist ist, bleibt dahingestellt. Eventuell musst du eine Auswahl treffen (je nach Maßstab und Größe des Modells)

Ein Maßstab von maximal paar mm pro Lichtjahr (LJ) ist sinnvoll, sonst brauchst Du das ganze Schulgebäude ;-)

Immerhin könnte es vermitteln, wie unterschiedlich weit die sichtbaren Sterne des Nachthimmels entfernt sein können.

Mit unseren Sternbildern fassen wir eben nur helle, auffälligere, perspektivisch zusammenliegende Sterne zusammen.

Wie unterschiedlich weit die in Wirklichkeit von uns entfernt sind, ist eben das Thema Deines Projektes.

LISTE (Auswahl):

Regulus: 77 LJ

Denebola: 36 LJ

Algieba: 126 LJ

Zosma: 58 LJ

Adhafera: 260 LJ

Rasalas: 133 LJ

Alterf: 337 LJ

Kappa Leonis: 213 LJ

Chertan: 178 LJ

Eta Leonis: 2130 LJ (!)

Liebe Grüße!

Löwe - (Astronomie, sternbilder)
45

Danke für 's Sternchen!

1
3
@derastronom

Danke für den tipp hat mir sehr geholfen!:D habs jetzt fertig...

1

schau doch mal auf www.astronomie.de, da gibt es sternenkarten und auch entfernungsangaben.

Was für einen Sinn ergibt diese Aufgabe überhaupt? Die einzelnen Sterne von Sternbildern können hunderte Lichtjahre auseinanderliegen und haben nichts miteinander zu tun. Aber egal ;-) Jedenfalls gibt es ein tolles Programm, nämlich Celestia: www.shatters.net/celestia/ Das ist eine volle 3D Ansicht des Sonnensystems bis hin zu den entferntesten Regionen der Milchstraße. Und alles kostenlos! Wenn man ein bisschen mit den Funktionen rumspielt, hat mans ziemlich schnell raus. Man kann sich natürlich auch die Sternbilder anzeigen lassen.

Grüße

3

Danke!:)

0

Leuchtkraft-Entfernung und mitbewegte Entfernung?

Ich habe neulich in spektrum der wissenschaft gelesen, dass die mitbewegte Entfernung astronomischer Objekte und deren Rotverschiebung gemessen wird und man daraus auf den zeitlichen Verlauf des Skalenfaktors a(t) schliessen kann.

Frage: Wie bestimme ich die mitbewegte Entfernung? Da stand was von Ia-Supernovae und Cepheiden, aber darueber kann ich nur die Leuchtkraft-Entfernung messen.

Um davon auf die mitbewegte Entfernung zu kommen, muss doch ja den zeitlichen Verlauf von a(t) kennen, den genauen Verlauf will ich dadurch aber erst einmal herausfinden.

...zur Frage

Bewegliches menschliches Modell?

Ich benötige Bilder von einem Menschen in verschiedenen Positionen. Da ich nicht gerade der beste Zeichner bin und das Internet mir nicht die genauen Positionen bieten kann, dachte ich nun an ein 3D-Modell, welches den Gliedmaßen nach korrekt beweglich ist und ich die Kamera komplett frei bewegen kann.

Zum besseren Verständnis: Ich will so was ähnliches wie verschiedene Positionen im Kampfsport darstellen.

Ich habe es mit Blender und fertigen Modellen versucht, jedoch bevor ich da Stunden für investiere zurecht zu kommen, wie ich den richtig hinstellen kann, wollte ich fragen ob jemand hier vielleicht etwas kennt, was simpler ist.

...zur Frage

2D/3D-Programm (Freeware) zur Gebäudedarstellung

Hallo, ich möchte mein altes klappriges Gartenhaus kommplett neu bauen und möchte mir vorab am PC ein entsprechendes Modell erstellen. Dieses soll zum einen als Vorlage für notwendige Arbeiten von Baufirmen dienen als auch für mich Möglichkeiten der Umsetzung darstellen. So hab ich schon im Netz gegrast aber nicht wirklich das passende gefunden. Einen Archtiketen möchte ich mit dem Sachverhalt aber auch nicht "belästigen", außerdem würde das wohl zu kostspielig:-) Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

...zur Frage

3d Drucker druckt am falschen Ort?

Ich habe mir den Rankforce Rf100 zugelegt und habe bisher mit den auf der SD Karte vorhandenen Modellen keine Probleme gehabt. Ich habe nun probiert mir mit Tinkercad ein Modell zu bauen und dies mit meinem Drucker zu drucken. Also das ganze mit Cura geöffnet(ich habe Cura schon auf meinen Drucker eingestellt) und das Modell in die Mitte des digitalen Druckbettes gezogen, den gcode auf der SD Karte gespeichert und diese in den Drucker geschoben. Wenn ich nun das Modell drucken will, druckt der Drucker nur ein Viertel von dem Modell und dass in der unteren linken Ecke. Wie kann ich meinen Drucker so einstellen, dass er das Modell mittig druckt?

...zur Frage

Gibt es ein Programm / eine Animation, mit der ich die aktuelle Lage aller Planeten sehen kann?

Hallo Leudz,

ich hab diesmal ne sehr spezielle Frage...hab darüber schon einige Zeit gegoogelt, hab aber nix anständiges gefunden....Stellarium hab ich bereits, aber ich möchte einfach von oben betrachtet das Sonnensystem und die Planetenbahnen sehen, incl. den momentanen Standort der einzelnen Planeten...so würde man sehr gut erkennen, wann, warum und wo man die einzelnen Planeten wieder perfekt beobachten kann; besonders interessant ist natürlich die Oppositionsstellung wegen der Nähe des Objektes zur Erde...Es sollte so wie auf dem Bild aussehen, aber eben mit der aktuellen (muss ja nicht genau exakt sein) Lage der Planeten...wär echt sehr anschaunlich und klasse, wenn irgendein Freak von euch sowas finden oder wissen würde ;-)

THX

Draschomat

...zur Frage

Gibt es Laserstrahlen die sich wirklich parallel ausdehnen?

Hallo!

Laserstrahlen sind ja in dem Sinne ganz ewas besonders, da sich alle Lichtteilchen parallel zueinander bewegen. Im Grunde genommen wird ein Laserstrahl, der einen 10mm Punkt auf eine Wand wirft, auch in hundert Kilometer Entfernung nicht grösser sein. Hier auf der Erde wird er immer durch die Luft gestreut, das ist klar.

Aber auch im Vakuum wird er sich auffächern, da er vorher durch Glas oder Kunststoff muss, was auch nicht 100% eben sein kann.

Wäre es möglich einen Laser zu bauen, der einen Laserstrahl produziert, der wirklich seinen Namen verdient? Also im Weltall nach zig Lichtjahren noch seinen kleinen Durchmesser behält?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?