3D Drucker hat in den letzten Layern den Druck abgerissen?

2 Antworten

Die Adhösion des Druckes auf dem Druckbett ist manchmal problematisch. Ich habe früher imme rmit Haarspray direkt auf Glasplatte gedruckt, das geht jetzt nicht mehr, weil unser Hund dann kotzt...

Es gibt aber günstige Alternativen, die kein oder viel weniger Chemie benötigen.

Eine Druckplatte aus Pertinax (1mm Dicke) kann genutzt werden, darauf haftes das PLA super, wenn das Bett gut ausgelevelt ist. Das Druckbett sollte 60 Grad haben.

Man kann aber auch andere Stoffe für die Adhäsion nutzen, z.B. Holz-Weißleim oder billigen Pritt-Stift. Das geht auch auf Glas.

Auf was fpr einem Material druckst Du, ist das Druckbett beheizt?

7

Das druckbett ist beheizt und ich habe keine Agnung, aus was das besteht. Morgen kann ich aber mal die Bezeichnung posten

0
7
@TyHONE

ist eine "Ultrabase" von Anycubic

0
46
@TyHONE

Ich kenne das Brett nicht. Ich habe mal gegoogelt, sieht aus wie das Brett, was bei meinem Tronxy dabei war. Das habe ich gar nicht erst genommen, das hat mit nicht gefallen, zu sensibel, wenn man mal mit der Düse zu feste reinfährt.

Es gibt aber auch andere Gründe, warum der Druck nicht auf dem Brett haftet. Wenn Deine Objekte zu wenig Aufstandsfläche haben, so ist halt auch die Adhäsion gering udn die Gefahr groß, dass der Druckkopf das mal mitreißt. Da kann man aber im Slicer Abhilfe schaffen, und zwar durch Druck eines Rafts unter das Obejekt, das ist wie ein netz, was die Adhäsion steigert. Das Netz lässt such später einfach lösen.

0

Inwiefern hat sich das Druckbett verschoben? Haben die Schrittmotoren aktiv das Druckbett verschoben oder hat sich das Druckbett aus anderen gründen verschoben? (Riemen nicht fest?)

7
Wie kann ich das verschieben vom Druckbett verhindern?

Ich miente das Verschieben des Druckes auf dem Druckbett

0
7
@TyHONE

Stelle sicher dass du im Slicer Programm den richtigen Drucker ausgewählt hast (In Cura kannst du z.B. genau dein Druckermodell angeben, Cura übernimmt dann die Einstellungen für dich)

Darüberhinaus solltest du das Beheizte Druckbett des i3 Megas verwenden. Wenn du mit PLA druckst kannst du dein Druckbett ruhig auf 60°C Erhitzen. (Mach ich immer so) dann sitzt dein Druck bombenfest auf dem Druckbett.

Wenn dein druck fertig ist solltest du unbedingt warten bis dein Druckbett abgekühlt ist bevor du den Druck entfernst.

1
7
@xXPaDDyXx121

Habe ich bisher immer so gemacht aber danke dir trotzdem Paddy. Aus irgendeinem Grund funzt es jetzt

1

Welcher Multi-Drucker hat die günstigsten Patronen?

Hallo, Leider muss ich mir neuen Drucker zulegen. Es muss ein 4in1 Multifunktionsgerät sein, welches günstige original Patronen hat. Bitte kommt jetzt nicht mit den Billig Patronen. So eine Schrott kommt mir nicht nochmal ins Haus, da sie meine letzten beiden Drucker kaputt gemacht haben und die Arschgeigen von HP und Epson die Garantie verweigert haben. Also, welcher Drucker hat die günstigen original Patronen.

Mfg

...zur Frage

Kann bei ausgeschaltetem Laserdrucker Feinstaub entstehen?

Hallo, Ich hatte seit Dezember letzten Jahres einen kleinen Laserdrucker von Samsung (M2022W) in der nähe von meinem Bett stehen, da ich noch bei meinen Eltern wohne und der Drucker auf meinem Zimmer stehen musste. In diesen 9 Monaten habe ich den Drucker allerdings so gut wie nie benutzt. Ich glaube höchstens 3-4 mal und dann auch nur maximal 10 Seiten. Er war also sozusagen die ganze Zeit ausgeschaltet und auch nicht in der Steckdose. Ich habe den Drucker nun vorsorglich erstmal aus dem Zimmer gestellt.

Meine Frage ist nun, ob der Feinstaub, der überall bei Laserdruckern erwähnt wird, auch austreten kann, wenn der Drucker ausgeschaltet ist?

...zur Frage

"HP Drucker 5520" druckt kein Schwarz?

Wie schon bei einer meiner letzten Beiträge habe ich noch immer das Problem das mein HP 5520 Drucker kein Schwarz mehr druckt!! Ich verwende eine Nachbaupatrone hatte aber bis dato nie Probleme gehabt! Druckerreinigung bzw Düsenreinigung usw.. am Drucker habe ich auch mehrmals durchgeführt ohne Besserung! Des weiterem habe ich mit ein wenig Wasser versucht die Düsen zu reinigen-auch keine Besserung! Software neue heruntergeladen-installiert auch nichts gebracht! Am PC sieht man aber das der Drucker den Tintenfüllstand erkennt aber wiegesagt es kommt nix! Irgendwer noch eine Idee?? Erkennt er vielleicht den Chip auf der Patrone nicht? Oder soll ich den Druckkopf ausbauen und reinigen?? Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Hallo, mein Drucker Canon Pixma MP500 erkennt seinen Druckkopf nicht mehr. Kann mir jemand bitte helfen?

Ich besitze den Drucker schon seit einigen Jahren. Bis jetzt habe ich immer nur Originaltintenpatronen verwendet. Beim letzten Mal habe ich kompatible Tintenpatronen bestellt. Nach dem Tausch der Patronen hat der Drucker ein paar Seiten gedruckt. Jetzt kommt die Fehlermeldung, dass der Druckkopf nicht korrekt ist, wobei der Druckkopf nicht gewechselt wurde. Kann man dieses Problem selbst beheben? Kann jemand mir einen Tipp geben?

...zur Frage

Epson-Drucker Workforce-3620 Fehlercode "0x9D" beheben?

Habe ein Problem mit meinem Drucker und auf der offiziellen Eposn-Support-Seite bisher nichts gefunden.

Seit dem letzten Tintenpatronen-Wechsel zeigt der Drucker immer den Fehlercode: "0x9D" an. Habe bisher im Internet gefunden, dass es sich dabei um einen Lesefehler der Patronen-Chips handeln könnte, da diese von Drittanbietern sind und das es helfen könnte den Drucker zu resetten.

Bisher hat nichts geholfen, habe auch verschiedene Patronen inkl. original Epson-Patronen ausporbiert. Jedes Mal das selbe: kurz vor Druckstart, wenn eigentlich das Papier eingezogen werden sollte, kommt die Fehlermeldung und man soll das Gerät aus- und wieder einschalten.

Hat jemand bereits Erfahrung mit diesem Fehlercode und kennt einen Trick um diesen zu beheben? Sonst muss ich das Gerät halt eben zurückschicken und muss so lange ohne Drucker auskommen, was blöd ist.

...zur Frage

Canon Drucker MG5650 defekt, kann jemand helfen?

Heute morgen machte ich unseren Drucker an und er machte sehr komische Geräusche. Dann blinkte rechts das Dreieck und es kam am Monitor die Nachricht das ich alle Druckaufträge löschen soll und den Drucker aus und wieder an machen soll. Wenn das Problem weiterhin besteht, soll ich mich an den Kundendienst wenden.

Ich habe alle Druckaufträge gelöscht und den Drucker aus und wieder an gemacht. Aber es kamen wieder diese Geräusche und dann das blinkende Dreieck. Beim Kundenservice konnte man mir nicht wirklich weiterhelfen, da am letzten Donnerstag die Garantie abgelaufen ist. Einschicken, reparieren etc. würde dann auf unsere Kosten gehen und ob und wie lange der Drucker dann funktioniert ist unklar. Also muß ein neuer Drucker her...

Aber vielleicht kann mir jemand helfen und sagen ob ich den Drucker irgendwie öffnen kann. Ich hatte kurz vor Weihnachten einen kleinen Papierstau. Er druckte dann zwar noch, machte aber schon ein paar komische Geräusche. Vielleicht hat sich vom Papierstau etwas festgesetzt?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?