3D Drucker empfehlung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Von den China-Druckern sind die Artillery-Drucker recht gut, die Elektronik ist vernünftig, er hat leise Schrittmotor-Treiber. Er hat ein 230V-Heizbett, das mögen manche nicht so gerne, aber es heizt sehr schnell auf.

Der Genius ist der kleinere, der Sidewinder X1 der größere.

Ein Bekannter hat den Sidewinder und ist seit über einem Jahr begeistert...

Woher ich das weiß:Hobby – Improvisieren und basteln, wichtig beim 3D-Druck!

Die besten 3D-Drucker 2020: Welchen 3D-Printer soll ich kaufen – und was muss ich wissen? (giga.de)

Sag Hallo zu dem am häufigsten verwendeten 3D-Drucker der Welt. Als OpenSource-Drucker, designt von Josef Prusa, besitzt der Prusa i3 MK3S eine große internationale Fangemeinde und egal, ob du dich für den Bausatz* (769 Euro) oder das vormontierte Gerät* (rund 1000 Euro) entscheidest, du erhälst einen großartigen Drucker, der dich nicht im Stich lassen wird.

Neben Funktionen wie dem abnehmbaren, magnetischen Druckbett, besitzt er einen verbesserten Extruder, einen verlässlicheren Filament-Sensor und eine Funktion namens „Power Panik“, die den Drucker auch bei einem Stromausfall oder versehentlichem Steckerziehen reibungslos weiterdrucken lassen. Zudem ist Josef Prusa dafür bekannt, seinen Drucker stets zu verbessern. Man darf gespannt bleiben!

  • Vorteile: extrem große Userbase, herausragende Qualität, viele Anpassungsmöglichkeiten
  • Nachteile: Druckbetthaftung nicht einwandfrei, sehr viele Updates

https://youtu.be/hwNIzQLtHnU

Woher ich das weiß:Beruf – IT-Kaufman & Maschinenbauer

naja, die Hardware die verbaut ist, ist schon recht alt, und viele mit einem Ender 3 (V2) erreichen gleiche Resultate...

1
@heizfeld

ich rede nicht von einem stock Ender 3 V2... ich sage damit nur, es ist möglich und da ich keinen Support dazukaufen möchte (was man bei Prusa nunmal tut, dies auch funktioniert, aber ich gerne etwas bastle...)

1

Was möchtest Du wissen?