36. Tag des Zyklus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Natürlich können psychische Probleme auch mal den Zyklus beeinflussen. Falls Du Dir wegen Deinem Zyklus Sorgen machst, solltest Du einen Frauenarzt aufsuchen. Dann hast Du Gewissheit. 

Die Erkrankung Deiner Mutter ist eine psychische Belastung und es tut mir sehr für Deine Mutter und Eurer Familie leid. Ich weiß ja nicht, wie Du damit umgehst (kannst Du mit jemanden über Deine Sorgen und Ängste reden? Oder schweigst Du lieber?)? Du solltest Deinen Kummer auf keinen Fall alleine bewältigen, sondern Dich darüber austauschen (z. B. mit anderen Familienangehörigen oder sehr guten Freundinnen). Wünsche Dir und Deiner Mutter alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am einfachsten ist es beim Frauenarzt die Ursache feststellen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?