35+3 Babys Gewicht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn die Ärztin beim Messen auch nur einen Millimeter weiter links oder rechts misst sind die Angaben sofort deutlich anders. Das sind wirklich nur grobe Werte, da solltest Du Dir keine Gedanken machen. Die Schätzungen meines Arztes weichen total von denen meiner Hebamme ab - und ihr trau ich da deutlich mehr zu, denn sie sieht die Kinder ja tatsächlich nach der Geburt, der Gyn nicht. Nach ihm ist mein Baby auch an der unteren Grenze, laut Hebamme ist es ziemlich proper. Deshalb: vertrau Deinem Körper und Deinem Kind, das passt schon alles!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beiden waren zu der Zeit nicht groß und auch nicht so schwer, es war alles im grünen Bereich. Bin selber nur 1,55 groß. Besser sie ist klein und nicht so schwer, dann ist die Geburt auch viel einfacher. Du solltest Dir gar nicht so viele Gedanken darüber machen und die restliche Zeit der Schwangerschaft genießen. Danach hast Du keine einzige Minute Ruhe mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Hebamme hat immer gesagt, dass die Angaben zum Gewicht des Ungeborenen allenfalls eine gute Schätzung sind und in höchstens der Hälfte der Fälle stimmt. Die andere Hälfte weicht bis zu einem Kilo von den Angaben ab - und zwar sowohl nach oben wie auch nach unten. Also bleib ganz entspannt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch alles ok. 1. Sind die Messungen nur Schätzungen, du wirst sehen, das Baby wird nie gebau so gross sein und so viel wiegen wie die vor der Geburt prophezeien. 2. Sind Mädchen generell etwas kleiner als Jungs (im Durchschnitt). Mach dir keinen Kopf. Die Ärztin sagt es ist alles ok, also musst du auch nicht mehr essen oder sonstwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das Baby hat ja auch noch gut 4 Wochen Zeit um noch etwas zuzulegen , da kommt schon noch was dazu , mach dir mal keine unnötigen Gedanken .......und DU brauchst auch nicht mehr zu essen , das ändert nichts am Gewicht des Kindes , nur an deinem ;) ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei meinem Sohn haben sie sich bei der Berechnung direkt vor der Geburt um 800g (!) vertan, desalab wuerde ich jetzt nicht sooooo viel auf die Schaetzung geben :)

Aber wie es sich anhoert ist doch alles okay bei dir.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?