3500€ Auftrag trotz Ausbildung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei einem zweitjob muss der AG zustimmen. Vorher darfst du streng genommen keinen weiteren Job annehmen. Die Fotos kann ja auch jemand zu sehen bekommen. Was ist dann?

Um deine Ausbildung nicht zu gefährden solltest du es sagen und ggf. Urlaubstage dafür verwenden. Wenn es nicht klappt, dann lass es. Eine vernünftige Ausbildung/später Job mit festen wiederkehrenden Einnahmen, ist besser als einmal so eine Summe.

Lesen die in Deiner Firma Deinen Steuerbescheid? Das wäre komisch.

Aber auch wenn sie es sicher nicht über die Steuer mitbekommen ist das extrem gefährlich sich krank zu melden und dann wo anders zu arbeiten. Du riskierst da weit mehr als 4500€.

Deine Ausbildungsstelle z.b. Und auch ne Menge Geld wenn Du z.b. nen Unfall hast. Die Unfallversicherung wird massiv Ärger machen wenn Du eigentlich krankgeschrieben warst.

Schlimmsten Falls noch ne Betrugsanzeige weil Du Dich doppelt bezahlen läßt.

PS und es ist ja kein Geheimnis, daß im Modelbusiness Zickenkrieg herrscht. Da würde ich ned drauf wetten, daß Dich keiner verpfeift.

Weiß denn dein Arbeitgeber von deinem Zweitjob? Wenn, dann ehrlich an die Sache herangehen und ein paar Tage Urlaub beantragen, falls möglich.

Naja auch ansonsten ehrlich herangehen. Ich würde es einfach als Hobby ausgeben für das man halt ab und zu mal geld bekommt.

1

Bescheid sagen und Urlaub nehmen. Auch bei der Schule kannst du sicherlich sonderurlaub dafür beantragen.

na ja , ob die Berufsschule ihm einfach mal so frei gibt nur weil er modeln will wage ich zu bezweifeln.....zur Berufsschule muß man immer gehen , das ist sicher kein Grund für eine Freistellung..............

0
@XC600

Man formuliert das auch anders und nicht "ich will modeln"

wenn er sich den stoff vorab holt und alles nacharbeitet drücken die meisten schulen da ein Auge zu, da ja kein Stoff versäumt wird.

0

Einzige Möglichkeit ist Urlaub.

Was möchtest Du wissen?