320D E91- was nach 3 Jahre Standzeizt beachten / wechseln?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nach der Standzeit sind die Kolbenringe Trocken. Es schadet also nicht in jeden Brennraum eine geringe Menge Öl einzufüllen, um einen höheren Verschleiß beim anlaufen  lassen zu verhindern. Der Motor muss danach warm laufen, damit sich die Ablagerungen in der Ölwanne und im Motor lösen. 

Erst dann, wird der Motor abgestellt und das Motoröl abgelassen, der Ölfilter gewechselt und frisches Öl eingefüllt. 

Andere Dinge, an die gedacht werden müssen sind: Bremsflüssigkeitswechsel, Kontrolle und Instandsetzung der Bremsanlage (wegen Korrosion), der Tausch des Pollenfilters und die Kontrolle der Kühlflüssigkeit, ob sich rost vom Motorblock abgesetzt hat (in dem Fall ist ein Kühlflüssigkeitswechsel zwingend erforderlich, um die Wasserpumpe zu schützen). 

Auch wichtig ist der Tausch der Reifen, da sie durch die Standzeit Standplatten bekommen haben. Sie hüpfen also. Die alten sind so zu sagen nicht mehr für den öffentlichen Straßenverkehr geeignet. Nicht, da sie hart sind, sondern weil sie durch das Gewicht des Fahrzeugs eine andere Form beibehalten. Diese geht auch nicht so einfach weg.

Es ist so zu sagen eine Rundum Wartung und Rundumcheck fällig. Je nach alter des Fahrzeugs wäre sogar ein Getriebeölwechsel fällig, wenn es laut Serviceintervall zeit ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebasep198416
29.08.2016, 20:10

Vielen dank der schnellen Antwort. Der Wagen hat erst 30.000km runter. Ich hoffe da wird das Getriebeöl noch gut sein.
Ist bei den Stoßdämpfern auch noch etwas zu erwarten? Rost zum Beispiel? Oder der Kat?

0
Kommentar von Sebasep198416
29.08.2016, 20:32

Ok, vielen Dank. Im Prinzip ist es für mich ein Rückkauf des Wagens aus der Familie. Ich möchte vorab schonmal in etwa abschätzen, welche kommenden Kosten noch zu Lasten des Kaufpreises gehen.

0

Was möchtest Du wissen?